Büro & Organisation

5.036 Artikel
Ob ein Vertreter verpflichtet ist, einen Kredit zur Finanzierung der Agentureinrichtung zurückzahlen, wenn die Rückzahlungspflicht mit Ende des Agenturvertrages entsteht, hatte das OLG Köln zu entscheiden.
Beim Aufbau einer Versicherungsmaklerfirma besteht immer das Risiko, dass unvorhersehbare Ereignisse eintreten. Was passiert beispielsweise beim Tod des Maklers mit den Beständen? Diese Frage wirft Hermann Hübner, Vorstandsvorsitzender der Maklergenossenschaft Vema, auf und gibt Empfehlungen.
WERBUNG
Finanzbehörden scheinen nicht immer auf der Höhe der Zeit zu sein – was für manchen Steuerzahler von Vorteil sein kann. So auch in einem Fall, mit dem sich das Schleswig-Holsteinische Finanzgericht zu befassen hatte. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Von wegen kreatives Chaos. Wer aufräumt hat mehr Erfolg. Oft sind es nur wenige Umstellungen im Büroalltag, die zu einer effizienteren Verwaltung führen können. Wie man sich besser organisiert, zeigt dieser Gastbeitrag. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Ein Beschäftigter, der einen zweiten Wohnsitz unterhält, um bequem zur Arbeit zu gelangen, hatte dies in seiner Steuererklärung geltend gemacht. Sein anschließender Streit mit dem Fiskus führte bis zum Bundesfinanzhof. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
In produktiven Phasen läuft das Gehirn auf Hochtouren. Wie das gelingt? Alles eine Frage der richtigen Produktivitätsstrategie!
Nachdem ein befreundeter Helfer in einem Wohn- und Geschäftshaus versehentlich eine Wasserleitung angebohrt hatte, erhielten die Mieter der Räume eine Kündigung. Hatte ihr Vermieter sie zu Recht vor die Tür gesetzt? (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Suchmaschinen ermöglichen eine schnelle Internetrecherche. Die Zahl der „ausgespuckten“ Ergebnisse geht aber oft ins Unendliche. Einige Tipps helfen dabei, effektive Suchanfragen zu starten. mehr ...
In Zeiten zunehmender Digitalisierung und immer stärkeren Kostendrucks wächst bei vielen Maklern der Bedarf nach einem perfekten Maklerverwaltungs-Programm (MVP). Aber wie wählen Makler das richtige für sich aus?
Wenn es um die steuerliche Abzugsfähigkeit von Aufwendungen für betriebliche Veranstaltungen geht, zeigen sich manche Finanzämter kleinlich. So auch in einem vom Finanzgericht Münster entschiedenen Fall. (Bild: PixabayCC0) mehr ...
Um eine Geschwindigkeits-Überschreitung festzustellen, wird manchmal ein sogenanntes Nachfahren in der Dunkelheit durchgeführt. Ein kürzlich veröffentlichtes Urteil, zeigt, dass dafür strenge Maßstäbe gelten. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Die Brancheninitiative „gut beraten“ bilanziert für 2017 trotz steigender Teilnehmerzahlen ein sinkendes Interesse an den angebotenen Schulungen. Eine Ursache dafür hat sie schon ausgemacht. (Bild: Meyer) mehr ...
Fotografieren ist heutzutage ganz einfach. Schnell ist eine Aufnahme gemacht und auf einer Webseite platziert. Sehr viel aufwendiger sind dann möglicherweise nachfolgende Streitereien wegen Rechtsverstößen. mehr ...
Wie konsequent sind Sie beim Verwirklichen guter Vorsätze – etwa bezüglich Ihrer Geschäftsentwicklung? Verpuffen sie so schnell wie die Silvesterraketen? Dann sollten Sie dies ändern, meint Marketingexperte Bernhard Kuntz. (Bild: Eva Speith) mehr ...
Fehler von Finanzämtern gehen nicht in jedem Fall zulasten der Steuerzahler. Das belegt ein Urteil des Finanzgerichts Münster. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Wörter prägen die Wirklichkeit und umgekehrt. Beim Leser können sie oft intuitiv ein umfassendes Verständnis auslösen. Deswegen lohnt es sich, als Autor auch mal über seine Formulierungen zu grübeln. mehr ...
Manchmal können Kleinigkeiten einen Anspruch auf Zahlung einer Entschädigung wegen eines verspäteten Flugzeugs auslösen. Das belegt ein Urteil des Amtsgerichts Hannover. (Bild: Moerschy, Pixabay CC0) mehr ...
„Runterfahren und mal entspannen? Kann ich mir nicht leisten!“ Das denken viele Selbstständige mit Blick auf die kommenden Feiertage. Dass das für Betrieb und Kunden nicht gut ist, erklärt der Marketingexperte Bernhard Kuntz in einem Gastbeitrag. (Bild: Eva Speith) mehr ...
Jeder freut sich über Geschenke zu Weihnachten, auch von Geschäftspartnern. Aber im Büro lauern arbeitsrechtliche Tücken, wenn eine Bagatellgrenze überschritten wird. (Bild: Beiten Burkhardt) mehr ...
Die Mühlen der Gerichte mahlen bisweilen recht langsam. Das kann für Beschuldigte, denen noch vor Beginn einer Hauptverhandlung vorläufig die Fahrerlaubnis entzogen werden soll, ärgerlich werden. So auch in einem von dem Görlitzer Landgericht entschiedenen Fall. (Bild: privat) mehr ...
Wann ein von Amts wegen stillgelegtes Fahrzeug zwangsweise aus dem öffentlichen Verkehrsraum entfernt werden darf, weil es nicht mehr versichert ist, war kürzlich Gegenstand eines Gerichtsverfahrens. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Wer ein Fahrtenbuch führt, sollte sich keine groben Schnitzer erlauben. Das belegt ein aktuelles Urteil des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Finanzielle und personelle Turbulenzen führen bei Fluggesellschaften gelegentlich zu Flugausfällen. Mit der Frage, ob betroffene Passagiere in so einem Fall einen Anspruch auf eine Ausgleichszahlung haben, hat sich das Landgericht Hannover befasst. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Manche Fahrzeughalter wehren sich, wenn ihr fahrbarer Untersatz zwangsstillgelegt werden soll. Dass das nicht immer von Erfolg gekrönt ist, beweist ein vom Koblenzer Verwaltungsgericht entschiedener Fall. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Ob Verkehrssünder, denen die Fahrerlaubnis entzogen wurde, unter bestimmten Umständen die Wartezeit auf ihren Führerschein verkürzen können, hatte kürzlich das Berliner Landgericht zu entscheiden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
25 Nachrichten pro Seite
Leserbriefe des Themenbereichs Büro & Organisation
Nils Fischer zum Artikel „Mobiltelefon: Vom Unterschied zwischen umlagern und benutzen”. mehr ...
Volker Arians zum Artikel „Wenn der Bußgeldbescheid einfach mal verdreifacht wird”. mehr ...
Volker Arians zum Artikel „Kein blindes Vertrauen in Abstandswarner”. mehr ...
Andreas Reissaus zum Artikel „Kein blindes Vertrauen in Abstandswarner”. mehr ...
Rolf Kischkat zum Artikel „Abgasskandal – Niederlage für VW-Konzern”. mehr ...
Meistgelesene Artikel des Ressorts Büro & Organisation der letzten 30 Tage
Eine Autofahrerin hegte Zweifel an der Richtigkeit einer Geschwindigkeitsmessung. Sie legte daher Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid ein. Das nahm das Amtsgericht zum Anlass, die Geldbuße ohne eine Begründung zu erhöhen. mehr ...
Ein Verkehrssünder hatte ein Fahrverbot aufgebrummt bekommen. Vor Gericht brachte er anschließend verschiedene Argumente vor, um sich zur Wehr zu setzen. mehr ...
Auch die Neufassung der Straßenverkehrsordnung zur Handynutzung durch den Autofahrer hat nicht die notwendige Klarheit gebracht. Die Gerichte tun sich nach wie vor schwer damit, wie eine aktuelle Entscheidung des Celler Oberlandesgerichts belegt. mehr ...
WERBUNG
WERBUNG
Keine Nachricht mehr verpassen

Der Nachrichten-Suchagent weist Sie auf konkrete Inhalte des VersicherungsJournals hin. Einfach Schlagworte festlegen und informiert werden, wenn diese vorkommen.

Versäumen Sie keinen Bericht mehr über Ihr Unternehmen oder Ihr spezielles Thema.
Jetzt aktivieren...

Direkt zu den anderen Themenbereichen

Die Übersicht über die übrigen Themenbereiche ist nur einen Mausklick entfernt:

WERBUNG