WERBUNG

Nachrichten-Suchagent

Persönliche Information frei Haus

Der Nachrichten-Suchagent informiert Sie gezielt über spezielle Inhalte des VersicherungsJournals nach Ihren Vorgaben.

So können Sie sich beispielsweise benachrichtigen lassen, wenn ein Artikel über Ihr Unternehmen oder Ihr Fachgebiet erscheint.

Durchsucht werden täglich alle Artikel mit den Inhalten Nachrichten, Kommentare, Praxiswissen und In eigener Sache. Sobald dort einer von Ihren Suchbegriffen gefunden wird, erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link auf den oder die Treffer.

Diese Dienstleistung ist kostenlos. Sie können Ihren Suchauftrag jederzeit widerrufen. Dazu klicken Sie einfach auf den Abmeldelink in einer unserer Treffer-Benachrichtigungen.

Nachrichten-Suchagenten einrichten

Um den Nachrichten-Suchagenten zu nutzen, brauchen Sie nur den nachstehenden Auftrag absenden und anschließend die E-Mail des VersicherungsJournals zur Verifizierung bestätigen.

Ihr Auftrag wird dann bereits am folgenden Erscheinungstag vom Nachrichten-Suchagenten berücksichtigt.

Anmeldedaten

  • Firma
  • Anrede *
  • Name *
  • Vorname
  • Telefon *
  • E-Mail *

Dieses Feld nicht ausfüllen:
Auswahlkriterien

Ich möchte über Nachrichten mit folgendem Inhalt informiert werden:

In folgenden Themenbereichen:

Ja, ich habe die die Datenschutzbestimmung gelesen und stimme diesen zu.

WERBUNG
So bleiben Sie auf dem Laufenden

Eine gezielte Auswahl an Stellenangeboten und -Gesuchen liefert der Anzeigenmarkt-Suchagent.

Einen umfassenden Überblick über das aktuelle Branchengeschehen bieten der Newsletter „Heute im VersicherungsJournal.de" und die RSS-Feeds.

Nachrichten aus Karriere & Mitarbeiter
10.10.2019 – Darf einer Mutter, die ihren erkrankten Nachwuchs mit zur Arbeit bringt, weil sie niemanden zur Betreuung gefunden hat, fristlos gekündigt werden? Mit dieser Frage hat sich das Siegburger Arbeitsgericht befasst. mehr ...
9.10.2019 – Ein Beschäftigter, der sich in Altersteilzeit befand, haderte mit seinen Urlaubsansprüchen. Er wollte mehr abgelten als von seinem Arbeitgeber bewilligt. Welche Ansprüche ihm zustanden, entschied letztlich das Bundesarbeitsgericht. mehr ...
7.10.2019 – Ein aus den neuen Bundesländern stammender Angestellter sah sich wegen seiner Herkunft von Vorgesetzen „stigmatisiert und gedemütigt“. Er forderte dafür vor dem Berliner Arbeitsgericht 800.000 Euro Schadenersatz. mehr ...
WERBUNG