WERBUNG

Büro & Organisation

5.079 Artikel
Nachdem die Höchstparkdauer um mehrere Stunden überschritten worden war, wurde das Fahrzeug eines Mannes abgeschleppt. Weil er die Maßnahme für unverhältnismäßig hielt und er deswegen die Abschleppkosten nicht bezahlen wollte, zog er vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Ein Autofahrer, der während der Fahrt sein Navigationsgerät betätigt, kann unter Umständen mit einem Bußgeld bis hin zu einem Fahrverbot bestraft werden. Das belegt eine Entscheidung des Berliner Kammergerichts. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG
Bewerben oder nicht bewerben?
Wer die Antwort nicht weiß, sollte selbst eine Anzeige schalten. Vielleicht entstehen dadurch gute Chancen. Stellensuchende inserieren im VersicherungsJournal kostenlos und selbstverständlich anonym.
Versicherungsprofis können sich auf dem Smartphone weiterbilden und Punkte für „gut beraten“ sammeln. Das Spielen ist kostenlos, der Nachweis für die IDD-Fortbildung wird berechnet. (Bild: Zaigen) mehr ...
Den mitunter entscheidenden Wissensvorsprung erhalten Leserinnen und Leser des VersicherungsJournals jetzt mit einem besonderen Vorteil. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
Im Versicherungsvertrieb sorgen Digitalisierung, Regulatorik, anspruchsvolle Kunden und Margendruck dafür, dass Prozesse zu­nehmend automatisch ablaufen. Karsten Allesch, geschäftsführender Gesellschafter des Maklerverbunds DEMV, skizziert hier einen fiktiven Arbeitstag im Jahr 2025.
Eine 77- und ein 82-Jährigen wurden Opfer eines Telefonbetrügers. Als sich dann noch der Ältere an dem Jüngeren schadlos halten und bereichern wollte, landete die Sache vor Gericht. mehr ...
Aufgrund seiner Arbeitsunfähigkeit hatte ein Mann keinen Urlaub genommen. Er wurde ihm stattdessen ausgezahlt. Strittig war anschließend, ob die Zahlungen als Einkommen aus nichtselbstständiger Arbeit zu versteuern sind. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Beiträge aus dem VersicherungsJournal können empfohlen sowie in Pressespiegeln und Publikationen genutzt werden. Dabei sind ein paar einfache Regeln zu beachten. Nutzungsrechte können neuerdings über einen zusätzlichen praktischen Weg erworben werden. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
Der Gesellschafter einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) wollte Schaden von seinem Privatvermögen abwenden und klagte seinerseits gegen die Gläubiger seiner Firma. Doch sein Ziel, dass er nicht persönlich haften müsse, erreichte er nicht.
Selbstständige, die im Vorfeld einer Investition steuerliche Vergünstigungen in Anspruch nehmen wollen, müssen dem Finanzamt gegenüber gute Argumente liefern. Das belegt ein Urteil des Finanzgerichts Münster. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Die Frau eines Selbstständigen hat diesen auf beruflich veranlassten Reisen zu Tagungen begleitet. Dort betrieb sie für ihn die Kontaktpflege zu Mandanten und Kollegen. Ihre Reisekosten wollte das Finanzamt jedoch nicht steuerlich anerkennen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Zur Reisezeit gibt die Redaktion Tipps zum Lesen der Nachrichten ohne Computer, wie man am besten mit dem Newsletter umgeht oder nach der Rückkehr ins Büro am einfachsten die ungelesenen Artikel durchsieht. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
Ein Ärgernis für Smartphone-Nutzer beim „Heute im VersicherungsJournal.de“ konnte beseitigt werden. Ein anderes lässt sich leicht lösen, erfordert aber etwas Eigeninitiative. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
Erfinderische Manöver, um einer behördlichen Anordnung zu entkommen, funktionieren nur selten. Das belegt eine Entscheidung des Münchener Verwaltungsgerichtshofs. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Ein Selbstständiger hatte in seiner Steuererklärung die Kosten für einen Badezimmerumbau den Aufwendungen für sein häusliches Arbeitszimmer hinzugerechnet. Damit war das Finanzamt nicht einverstanden. Die Sache endete vor dem Bundesfinanzhof. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Den mitunter entscheidenden Wissensvorsprung erhalten Leserinnen und Leser des VersicherungsJournals im August mit einem besonderen Vorteil. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Seit 2006 arbeitet die BiPRO e.V. an einer Standardisierung der digitalen Vernetzung zwischen Versicherungsunternehmen und Vertriebspartnern. 13 Jahre später kann von Vollzug keine Rede sein. Bei der Ursachenforschung entdeckt man erstaunliche Parallelen zu einem anderen Themenbereich.
Während der Fahrt wollte ein Kfz-Fahrer sein Smartphone an eine Powerbank anschließen. Vom Amtsgericht wurde er wegen unerlaubter Nutzung des Geräts zu einer Geldbuße verurteilt. Der Fall landete vor dem Hammer Oberlandesgericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Wie bei Schreiben an Behörden die erforderliche Schriftform gewahrt werden kann, ist in der Rechtsprechung umstritten. Eine neue Entscheidung lässt Freunde der elektronischen Kommunikation Morgenluft schnuppern. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
Nicht nur für Menschen und Tiere, sondern auch für elektronische Gerätschaften bedeuten sommerliche Temperaturen Stress. Gewitter können der Technik ebenfalls zusetzen. Mit ein paar simplen Tricks kann man seine Geräte jedoch schützen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Immer mehr Versicherer nutzen künstliche Intelligenz (KI) zur Optimierung der eigenen Prozesse. Dabei spielt auch die Kooperation mit Insurtechs eine relevante Rolle. VWheute hat exklusiv mit Sofie Quidenos-Wahlforss, Gründerin und CEO von omni:us, über ihre aktuellen Pläne gesprochen.
Am Montag werden die Internetseiten für voraussichtlich etwa 15 Minuten nicht erreichbar sein. Dies dient einem guten Zweck. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
Zwischen Erfolg und Misserfolg entscheidet mitunter ein einfacher Wissensvorsprung. Leserinnen und Leser des VersicherungsJournals können sich ihn jetzt für kurze Zeit mit einem besonderen Vorteil sichern. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Weil die bisherigen Rechner nicht vergleichbare Ergebnisse liefern würden, hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung eine Alternative entwickelt. Die ist ab sofort kostenlos nutzbar. (Bild: Brüss) mehr ...
Mit moderner Technik können Leser-Wünsche bei Erscheinungsbild und Inhalten wahr werden. Welche Prioritäten haben Sie? (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
25 Nachrichten pro Seite
Leserbriefe des Themenbereichs Büro & Organisation
Klaus Ehrhardt zum Artikel „Teurer Blick zum Navi”. mehr ...
Rainer Weckbacher zum Artikel „Telefonieren im Auto: Nicht alle Geräte sind gleich”. mehr ...
Rolf Kischkat zum Artikel „Wenn nach einem Fahrverbot gleich die Kündigung droht”. mehr ...
Ulrich Schilling zum Artikel „Findige Ausreden für Laptop-Nutzung beim Autofahren”. mehr ...
Nils Fischer zum Artikel „Mobiltelefon: Vom Unterschied zwischen umlagern und benutzen”. mehr ...
Meistgelesene Artikel des Ressorts Büro & Organisation der letzten 30 Tage
Ein Autofahrer, der während der Fahrt sein Navigationsgerät betätigt, kann unter Umständen mit einem Bußgeld bis hin zu einem Fahrverbot bestraft werden. Das belegt eine Entscheidung des Berliner Kammergerichts. mehr ...
Nachdem die Höchstparkdauer um mehrere Stunden überschritten worden war, wurde das Fahrzeug eines Mannes abgeschleppt. Weil er die Maßnahme für unverhältnismäßig hielt und er deswegen die Abschleppkosten nicht bezahlen wollte, zog er vor Gericht. mehr ...
Versicherungsprofis können sich auf dem Smartphone weiterbilden und Punkte für „gut beraten“ sammeln. Das Spielen ist kostenlos, der Nachweis für die IDD-Fortbildung wird berechnet. mehr ...
WERBUNG
WERBUNG
Keine Nachricht mehr verpassen

Der Nachrichten-Suchagent weist Sie auf konkrete Inhalte des VersicherungsJournals hin. Einfach Schlagworte festlegen und informiert werden, wenn diese vorkommen.

Versäumen Sie keinen Bericht mehr über Ihr Unternehmen oder Ihr spezielles Thema.
Jetzt aktivieren...

Direkt zu den anderen Themenbereichen

Die Übersicht über die übrigen Themenbereiche ist nur einen Mausklick entfernt:

WERBUNG