Karriere & Mitarbeiter

1.513 Artikel
Auf Mallorca leben, in Deutschland angestellt sein? Bei der Generali wäre eine solche Verbindung von Arbeit und Privatleben zumindest nicht unvorstellbar. Der Versicherer gibt keine festen Tage oder individuellen Quoten vor, an denen Mitarbeiter mobil arbeiten können oder müssen.
Kleinere und mittlere Betriebe wollen die Heimarbeit ihrer Angestellten zurückfahren, wie eine Umfrage ergab. In der Versicherungswirtschaft zeigt sich dagegen ein anderer Trend. (Bild: Jörg Koch) mehr ...
Das Berufsbildungswerk zeichnet Versicherer alljährlich für ihre Aus- und Weiterbildungs-Projekte aus. Sechs Preisträger konnten sich in diesem Jahr platzieren. (Bild: BWV) mehr ...
Covid-19 führte in den vergangenen 18 Monaten in vielen Branchen nicht unbedingt zu Mehrarbeit für die Belegschaften. Die Homeoffice-Verordnung verschleierte aber so manches Problem. Wie die Versicherungsbranche im Vergleich dasteht. (Bild: Geralt, Pixabay, CC0) mehr ...
Wie Unternehmen mit dem aktuellen Veränderungsdruck durch die Pandemie umgehen und wie groß ihre Bereitschaft zur Neuorganisation ist, zeigt eine Umfrage. Die Finanzdienstleister sind ambitioniert, hinken beim Hierarchieabbau jedoch hinterher. (Bild: Sopra Steria) mehr ...
Der deutsche Vermittlermarkt ist vehement im Umbruch. In den nächsten zehn bis 15 Jahren wird sich ein großer Teil in den Ruhestand verabschieden. Parallel dazu wird das Thema „Nachfolge“ bei Vermittlern immer wichtiger.
Vollzeitmitarbeiter in der Assekuranz müssen sich mit ihrer Brutto-Entlohnung alles andere als verstecken. Wie hoch das Salär im zweiten Quartal 2021 ausfiel und wie die Versicherungswirtschaft im Vergleich mit dem Bankwesen und anderen Branchen abschneidet, zeigen aktuelle Destatis-Zahlen. (Bild: Wichert) mehr ...
Das Berliner Arbeitsgericht hat sich mit der Frage der örtlichen Zuständigkeit bei Streitfällen zwischen Beschäftigten und Arbeitgebern befasst. Geklagt hat ein Leiharbeitnehmer, dessen Einsatzort nicht in derselben Stadt wie die Betriebsstätte der Leiharbeitsfirma lag. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Ein Beschäftigter eines Vereins hatte sich in einer menschenverachtenden Weise in einer privaten Whatsapp-Gruppe geäußert. Als er daraufhin gekündigt werden sollte, zog der Mann gegen seinen Arbeitgeber vor das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
Einem Verwaltungsmitarbeiter war es aus medizinischen Gründen nicht möglich, die Corona-Maßnahmen zu befolgen. Daraufhin verweigerte ihm sein Arbeitgeber den Zugang zum Arbeitsplatz. Er wollte den Mann auch nicht im Homeoffice beschäftigen. Die Sache endete vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Ein Arbeitsloser hatte wegen seiner Absicht, sich selbstständig zu machen, ein Stellenangebot ausgeschlagen. Er wurde daher bezüglich seines Arbeitslosengeldes mit einer Sperre belegt. Dagegen wehrte sich der Mann vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Eine Frau hatte gekündigt und zeitgleich eine Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung vorgelegt. Deren Richtigkeit stellte ihr Chef in Frage. So verweigerte er seiner noch Beschäftigten die Lohnfortzahlung. Die Sache landete vor dem Bundesarbeitsgericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Ein Auszubildender wurde von seinem Arbeitgeber wie ein „normaler“ Beschäftigter eingesetzt. Daraufhin forderte der junge Mann, mit mehr als der Ausbildungsvergütung entlohnt zu werden. Die Sache landete vor dem Bonner Arbeitsgericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Wenn es um die Ausstellung einer abschließenden Bewertung geht, versuchen manche Beschäftigte in einem besonders guten Licht zu erscheinen. So auch in einem Fall, über den das Münchener Landesarbeitsgericht zu entscheiden hatte. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Unbeobachtet und in Ruhe zu Hause arbeiten? Das war vor der Pandemie noch eine attraktive Option. Mittlerweile zeigen die Beschäftigten jedoch Ermüdungserscheinungen, wie eine Studie des HDI belegt. Ein positiver Nebeneffekt: Die Menschen beschäftigen sich mehr mit ihrer Finanzplanung. (Bild: HDI) mehr ...
Das Münchener Landesarbeitsgericht hat sich mit der Frage befasst, wie sich das Anrecht von Beschäftigten auf Heimarbeit gestaltet. Geklagt hatte ein Beschäftigter, den sein Chef ins Büro zurückbeordert hatte. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Nachhaltigkeit wird für Versicherer immer wichtiger. Um auch den Nachwuchs entsprechend vorzubereiten hat das brancheneigene Berufsbildungswerk in Berlin-Brandenburg den Bachelor-Studiengang „Insurance Management mit dem Schwerpunkt Vertrieb und Nachhaltigkeit” entwickelt.
Die Corona-Schutzmaßnahmen in den Firmen gelten jetzt bis Ende November. Zusätzlich sollen Unternehmen helfen, die Impfquote zu erhöhen. So lautet eine neue Vorgabe des Arbeitsministeriums. (Bild: Brüss) mehr ...
Ein Beschäftigter war kurz vor Ende seines Arbeitsverhältnisses nach Italien gereist. Als er am Urlaubsort erkrankte, gab es Stress mit der Arbeitsagentur. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Die Tarifverdienste sind im zweiten Quartal nur moderat gestiegen. Wie (schlecht) die Finanz- und Versicherungsbranche im Vergleich mit anderen Wirtschaftszweigen abschneidet, zeigen aktuelle Destatis-Zahlen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Nach 18 Monaten Arbeiten zu Hause zieht es Angestellte wieder ins Büro – zu Kollegen und sozialem Austausch. Corona schiebt diesen Wünschen aber einen Riegel vor. Welche Organisationspläne Versicherer für die Zeit nach den Sommerferien gemacht haben. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Wie alt ist die Vermittlerschaft? Dies ist eine der Fragen, die bei der aktuellen Strukturanalyse des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) im Mittelpunkt stand. Dabei bestätigte sich wieder einmal, dass die Branche ein Nachwuchsproblem hat.
Der AGV trommelt in Sachen Eigenmarketing und veröffentlicht eine Aufstellung, welche Gesellschaften beim Schutz gegen Covid-19 diesen Sommer aktiv waren. Ein Konzern liegt dabei unangefochten an der Spitze. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
Der Verkauf und die Verrentung von Maklerbeständen erleben einen Boom. Dazu trägt nicht nur die demografische Situation in Maklerunternehmen bei. Auch die emotionalen Wirkungen der Pandemie haben das Nachdenken zur eigenen Nachfolge vertieft. Warum es nicht gut ist, sich spontan in das Projekt ...
Zum Start des neuen Ausbildungsjahres blickt der GDV auf die Folgen der Corona-Pandemie für den Branchennachwuchs zurück, prognostizierte die diesjährige Ausbildungsquote und blickt auf die kommende Reform. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
25 Nachrichten pro Seite
123456...61
Leserbriefe des Themenbereichs Karriere & Mitarbeiter
Franz-Josef Esser zum Artikel „So viel verdienen Versicherungs-Angestellte”. mehr ...
Werner Jung zum Artikel „So viel verdienen Versicherungs-Angestellte”. mehr ...
Peter Schramm zum Artikel „Kein Homeoffice mehr trotz Covid-19-Pandemie”. mehr ...
Jürgen Roth zum Artikel „Weiterbildung wird kontrolliert – Bußgeld bis 5.000 Euro möglich”. mehr ...
Gabriele Fenner zum Artikel „Weiterbildung wird kontrolliert – Bußgeld bis 5.000 Euro möglich”. mehr ...
Meistgelesene Artikel des Ressorts Karriere & Mitarbeiter der letzten 30 Tage
Kleinere und mittlere Betriebe wollen die Heimarbeit ihrer Angestellten zurückfahren, wie eine Umfrage ergab. In der Versicherungswirtschaft zeigt sich dagegen ein anderer Trend. mehr ...
Covid-19 führte in den vergangenen 18 Monaten in vielen Branchen nicht unbedingt zu Mehrarbeit für die Belegschaften. Die Homeoffice-Verordnung verschleierte aber so manches Problem. Wie die Versicherungsbranche im Vergleich dasteht. mehr ...
WERBUNG
Keine Nachricht mehr verpassen

Der Nachrichten-Suchagent weist Sie auf konkrete Inhalte des VersicherungsJournals hin. Einfach Schlagworte festlegen und informiert werden, wenn diese vorkommen.

Versäumen Sie keinen Bericht mehr über Ihr Unternehmen oder Ihr spezielles Thema.
Jetzt aktivieren...

Direkt zu den anderen Themenbereichen

Die Übersicht über die übrigen Themenbereiche ist nur einen Mausklick entfernt:

Das VersicherungsJournal finanziert sich überwiegend durch Werbeeinnahmen. Dazu gehört auch, dass für die Bannerwerbung Cookies gesetzt werden. Dafür hoffen wir auf Ihr Verständnis und bitten um Ihre Zustimmung.

Nutzung mit Werbung und Cookies

Ich stimme der Verwendung von Cookies für Webanalyse und personalisierte Werbung (Tracking) zu. Details hierzu finden Sie nachfolgend und in unserer Datenschutzerklärung.

Verarbeitungszwecke

Eine Verarbeitung der auf Ihrem Gerät gespeicherten Informationen wie z.B. Cookies oder persönliche Identifikatoren, IP-Adressen sowie Ihres individuellen Nutzungsverhaltens erfolgt dabei zu den folgenden Zwecken:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
    Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
    Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Hinweise

Mit der Einwilligung stimmen Sie gemäß Art. 49 Abs. 1 DSGVO zu, dass auch Anbieter außerhalb der EU Ihre Daten verarbeiten. In diesem Falle ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Andere als die vorstehend genannten Daten werden mittels Cookies oder ähnlichen Technologien nicht gespeichert.
Im Übrigen setzen wir darauf, mit Leserdaten so sparsam wie möglich umzugehen. So setzen wir zum Beispiel zum Zählen der Seitenzugriffe einen Server ein, auf den nur wir selbst Zugriff haben. Auch das aktive Weitergeben von Namen, Anschriften oder E-Mail-Adressen an Werbetreibende kommt für uns selbstverständlich nicht in Betracht.

Impressum - Datenschutzerklärung