Vertrieb & Marketing

6.345 Artikel
Der neue Verein Zukunft für Finanzberatung soll Vermittlern, Anlageberatern und Versicherungsvertretern zu einem besseren Image verhelfen. Im Interview mit FONDS professionell ONLINE erläutert Vorstand Rainer Demski, wie das gelingen soll.
Welche Segmente im unabhängigen Vermittlermarkt den größten Stellenwert besitzen und welche Anbieter jeweils zu den wichtigsten gehören, hat das Marketing Research Team Kieseler in einer neuen Studie ermittelt. (Bild: Wichert) mehr ...
Wie Versicherer in den sozialen Medien auf sich und ihre Produkte aufmerksam machen, und welche Kampagnen bei den Nutzern von Facebook, Twitter und Co. besonders gut ankommen, zeigt das aktuelle Social Media Ranking für April 2019.
Der Gilchinger versprach seinen Kunden Zinsen von bis zu neun Prozent. Der 63-Jährige muss einen Teil des Geldes zurückzahlen, sonst muss er ins Gefängnis.
Wie sinnvoll es ist, mit Werbebannern auf die Produkte und Dienstleistungen eines Unternehmens aufmerksam zu machen, wie ein gutes Banner platziert und gemacht wird und ob Klicks wirklich wichtig sind. mehr ...
Künstliche Intelligenz umtreibt die Menschheit nicht erst seit gestern. Wurde sie bis vor wenigen Jahren noch vorrangig in der Science Fiction thematisiert, so ist aus der Fiktion mittlerweile eine ernstzunehmende Option für die Gegenwart und Zukunft geworden.
Versicherungsvermittler können auch mit sozialpolitischem Know-how bei ihren Kundinnen und Kunden punkten, kommentiert Anja Glorius, Geschäftsführerin der KVoptimal.de GmbH. Ein wichtiges Thema hierbei sind Arbeitnehmerrechte und der Schutz werdender Mütter.
Eine gute Beratungsdokumentation ist das A und O, um Haftungsrisiken abzuwehren. Sind hingegen Vorgänge nicht dokumentiert, droht Schaden. Das musste nun auch ein großer Konzern zumindest in erster Klageinstanz erfahren.
Die DIN-Norm 77230 soll eine Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte ermöglichen, basierend auf einem ganzheitlichen Beratungsansatz: sowohl als Leitfaden für die Vorsorge als auch für die Absicherung von Lebensrisiken. Einerseits ist das ein guter und wichtiger Schritt, kommentiert Dirk Pappelbaum.
In der Praxis kommt es immer wieder vor, dass Versicherungsunternehmen bei Stornos Courtagen zurückverlangen. Doch dagegen können sich Makler wehren. Wie man dagegen am besten vorgeht, erklärt Rechtsanwalt Jens Reichow.
Welche Versicherungsprodukte im letzten Quartal in der Rangliste der Suchanfragen ganz oben standen und wo es die größten Zuwächse beziehungsweise Einbußen gab, hat die Unternehmensberatung Mediaworx ermittelt. (Bild: Wichert) mehr ...
Mit der Honorarberatung bietet der Gesetzgeber dem Versicherungsmakler eine sinnvolle Ergänzung zum Courtagemodell, auch um künftig erfolgreich unabhängig zu bleiben. Doch welche Rechtsgrundlagen sind zu beachten? Wie stellt man vom Courtage- auf das Honorarmodell um?
Ein halbes Jahr nach Gründung hat der Verein „Zukunft für Finanzberatung e.V.“ erste konkreten Projekte vorgestellt. Ein Hauptaugenmerk legen die Initiatoren auf eine Verbesserung der öffentlichen Wahrnehmung der Branche.
Das schlechte öffentliche Image der Assekuranz erschwert die Suche nach neuen Mitarbeitern. Helfen können Beschäftigte, die ihren Kindern und Enkeln eine Karriere in der Versicherungswirtschaft empfehlen. Wie groß die Bereitschaft dazu ist, soll eine Kurzumfrage herausfinden. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
In seiner Stellungnahme zum Gesetzentwurf für einen Provisionsdeckel in der Lebensversicherung warnt der Bundesverband Deutscher Versicherungsmakler unter anderem vor einer Überwachung des Berufsstandes durch die Produktpartner. (Bild: Winkel) mehr ...
Die Weiterempfehlungs-Bereitschaft von unabhängigen Vermittlern für die Anbieter von betrieblichen Vorsorgelösungen ist höchst unterschiedlich ausgeprägt. Bei wem die Kritiker zum Teil deutlich überwiegen und wer zu den Top-Gesellschaften gehört. (Bild: Wichert) mehr ...
Der Entwurf für ein Provisionsdeckelgesetz enthält neben den offensichtlichen Kröten auch eine, an der sich keineswegs nur die Lebensversicherer und deren Vermittler verschlucken könnten.
Immer wieder werden Maklervollmachten von Versicherern aufgrund mangelnder Aktualität nicht anerkannt, obwohl diese von Kunden unbefristet erteilt und nicht widerrufen wurden. Rechtsanwältin Michaela Ferling klärt über die rechtlichen Gegebenheiten bei Maklervollmachten auf.
Das Internet steigert angeblich die Transparenz auf dem Versicherungsmarkt. Dabei müssen die Unternehmen viel Geld an Google und an die Vergleichsportale zahlen, um überhaupt sichtbar zu sein. Lohnt sich dieser Vertriebsweg trotzdem?
Um Gespräche systematisch vor- und nachzubereiten, bietet die Theorie verschiedene Modelle. Diese unterstützen Berater dabei, zielgerichtet Kundengespräche zu führen, zeigt Folge 127 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Nikolae/Fotolia.com, Pieloth) mehr ...
Laut einer aktuellen Studie des Schweizer Softwareherstellers Adcubum können sich 69 Prozent der Bundesbürger vorstellen, eine Versicherung komplett online abzuschließen (2018: 57 Prozent). Geknüpft ist dies jedoch an einige Bedingungen.
Mittels einer Umfrage bei Führungskräften im Vertrieb soll der Zusammenhang von Persönlichkeit mit Umsatz, Arbeitszufriedenheit, Fluktuation und Gesundheit im Versicherungsvertrieb erforscht werden. Teilnehmern winkt ein kostenloses Persönlichkeitsprofil. (Bild: Versicherungsforen Leipzig) mehr ...
Im Versicherungsgeschäft ist ein vorhandener Mandant besonders wertvoll. Dafür sprechen drei herausragende Gründe. Welche das sind und wie dieses Wissen in der Praxis genutzt werden kann. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
Im Rechtsstreit um verlustreiche Solaranlagen verliert die Stuttgarter Versicherung in zweiter Instanz gegen klagende Anleger: Sie sei nicht nur Finanzierer gewesen, sondern hätte auch über Risiken aufklären müssen, urteilt das OLG.
Wie sich Geschäft und Courtagesituation mit bAV-Produkten im freien Vertrieb entwickelt haben und welchen Stellenwert dieses Geschäftsfeld hat, wurde in einer aktuellen Studie untersucht. Weiteres Thema waren die Vertriebschancen der Nahles-Rente. (Bild: Wichert) mehr ...
 
25 Nachrichten pro Seite
Leserbriefe des Themenbereichs Vertrieb & Marketing
Hans-Jürgen Kaschak zum Artikel „Nachwuchskräfte: Verzweifelt (und vergeblich) gesucht?”. mehr ...
Rolf Kischkat zum Artikel „BDVM: Versicherer dürfen keine „Hilfspolizisten„ werden”. mehr ...
Karl Werner Schmitz zum Artikel „Kundenbindung geht vor Kundengewinnung”. mehr ...
Heinz-Jürgen Busch zum Artikel „Hausrat/Wohngebäude: Auf wen Makler im Neugeschäft setzen”. mehr ...
Peter Schramm zum Artikel „Votum gegen den Provisionsdeckel”. mehr ...
Meistgelesene Artikel des Ressorts Vertrieb & Marketing der letzten 30 Tage
Die Weiterempfehlungs-Bereitschaft von unabhängigen Vermittlern für die Anbieter von betrieblichen Vorsorgelösungen ist höchst unterschiedlich ausgeprägt. Bei wem die Kritiker zum Teil deutlich überwiegen und wer zu den Top-Gesellschaften gehört. mehr ...
Welche Anbieter bei der Absicherung des Hab und Guts am besten in Sachen Produktqualität, Antrags- sowie Schadenbearbeitung sind, hat die Vema unter ihren Partnermaklerbetrieben ermittelt. mehr ...
Service sollten Vermittler von der Beratung trennen und diese Leistung auch berechnen, raten Servicedienstleister. Welche Türöffner der Vertrieb hier nutzen kann, zeigen neue Offerten von zwei Spezialisten. mehr ...
WERBUNG
WERBUNG
Keine Nachricht mehr verpassen

Der Nachrichten-Suchagent weist Sie auf konkrete Inhalte des VersicherungsJournals hin. Einfach Schlagworte festlegen und informiert werden, wenn diese vorkommen.

Versäumen Sie keinen Bericht mehr über Ihr Unternehmen oder Ihr spezielles Thema.
Jetzt aktivieren...

Direkt zu den anderen Themenbereichen

Die Übersicht über die übrigen Themenbereiche ist nur einen Mausklick entfernt:

WERBUNG