Medienspiegel

7.098 Artikel
Bei der Nationalen Bestenehrung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags in Berlin wurden vor Kurzem die besten Auszubildenden der Versicherungswirtschaft vorgestellt. Die Auszeichnung als beste Kaufleute für Versicherungen und Finanzen 2018 erhielten Annika Binder und Tim Ediger.
Die Ergo bietet jetzt ihren Cyber-Schutz für mittelständische Firmen auch online an. Nach Angabe des Unternehmens können Kunden, Agenturen oder Makler den IT-Schutz über den Online-Rechner abschließen. Im Test funktionierte das leider noch nicht.
WERBUNG
Die Bundesregierung plant wegen eines erheblichen Armutsrisikos in diesem Jahr ein Gesetz, das die Vorsorge zur Pflicht macht.
Im aktuellen Vergleich von Erwerbsunfähigkeitsversicherungen durch die Ratingagentur Franke und Bornberg konnte ein Tarif besonders herausstechen.
Echter oder fingierter Autounfall? In einem vor dem Landgericht Coburg verhandelten Versicherungsfall wimmelte es von Ungereimtheiten, die durch den eingeschalteten Sachverständigen deutlich wurden. Das hatte unangenehmen Konsequenzen für den Versicherten.
Ein Versicherungsnehmer hat die Pflicht, einen Regressanspruch des Versicherers nicht durch anderweitige Erklärungen zu unterbinden. Dies gilt sogar dann, wenn der Versicherer die Leistung bereits abgelehnt hat, wie das Oberlandesgericht Saarbrücken entschieden hat.
Allianz-Chef Oliver Bäte hat bei der Neuaufstellung des größten europäischen Versicherers einmal mehr ein höheres Tempo gefordert. Gleichzeitig sieht er den Konzern konsequent auf dem richtigen Weg.
Damit die Beiträge für die Pflegeversicherung nicht noch weiter steigen, will die SPD Beamte und Privatversicherte in die gesetzliche Pflegeversicherung holen. CDU-Gesundheitsminister Spahn denkt dagegen über eine Steuerfinanzierung nach.
Eine Studie im Auftrag der Bertelsmann Stiftung legt dar, warum bis zum Jahr 2045 der Beitragssatz auf 4,24% angehoben werden müsste und was bei den Überlegungen, wie der Ausgabenanstieg der Sozialen Pflegeversicherung finanziert werden kann, zu beachten ist.
„Mitarbeiter betrügt eigene Versicherung” und „Kassenwart bei der NPD” – diese beiden Schlagworte liest kein Versicherer gerne im Zusammenhang mit seinem Namen. Deutschlands größtem Player wird diese zweifelhafte Ehre nun zuteil – auch wenn der Beschuldigte das Amt wohl erst nach seiner Versicherung
Über sechs Billionen Euro besitzen die deutschen Privathaushalte - ein Rekordwert. Während viele Deutsche Aktien nach wie vor für umständlich halten, sind zwei Sparmethoden besonders beliebt.
Die Regressforderung eines Versicherers kann selbst im Falle einer Unfallflucht entfallen. Dies allerdings nur, wenn der Unfall vom Verursacher gar nicht bemerkt wurde.
Wie Versicherer in den sozialen Medien auf sich und ihre Produkte aufmerksam machen und welche Kampagnen bei den Nutzern von Facebook, Twitter und Co. besonders gut ankommen, zeigt das aktuelle Social Media Ranking für Dezember 2018.
Bei der Vermittlung einer Krankentagegeldversicherung an einen Freiberufler oder Selbstständigen [...] sollte der Versicherungsmakler immer das Kündigungsrecht des Versicherers auf der Grundlage der Versicherungsbedingungen prüfen.
Der Versicherungsbote sprach mit Lars Georg Volkmann, Vertriebsvorstand der VPV Versicherungen, über den neuen Standard.
Das Sterben des Versicherungsvertreters, des sog. gebundenen Vermittlers, ist zwangsläufig. Es gibt dafür viele Gründe.
Bei der betrieblichen Altersversorgung sind Frauen schlechter aufgestellt als Männer, wie eine aktuelle Aon Studie in Großunternehmen zeigt.
Auf der Konferenz Innovation in Insurance von Sollers Consulting diskutierten mehr als 300 Versicherungsfachleute aus 14 Ländern über die Herausforderungen der Digitalisierung in der Versicherungswirtschaft.
Das Betriebsrentenstärkungsgesetzt (BRSG) ist seit einem Jahr in Kraft. Doch die Stärkung der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) kommt einigen Politikern nicht schnell genug voran. So will die SPD die Betriebsrente „zur Not mit Zwang“ ausbauen.
Das britische Parlament wird heute in einem entscheidenden Votum über das Brexit-Abkommen zwischen London und Brüssel abstimmen. Eine Ablehnung gilt als sehr wahrscheinlich. Wie geht es für britische Versicherer und deren Kunden in Deutschland weiter? Ein Gastbeitrag.
Der Alltag von Versicherungsmaklern ohne Vergleichsprogramme ist inzwischen undenkbar. Selbst die Kunden nutzen die „Vergleicher“ immer mehr. Schnell wird aber übersehen, dass Vergleichsprogramme keine Alleskönner sind. Die Nutzer schweben latent in der Gefahr der Desinformation.
Der Versicherer Allianz hat eingeräumt, Kunden in offiziellen Schreiben falsch informiert zu haben. Es ging dabei um die Möglichkeit, eine Lebensversicherung zu widerrufen.
2019 könnte das Jahr der Provisionsbeschneidung in der Lebensversicherung werden. Ein Argument der Befürworter gesetzlicher Regulierung ist die gute Erfahrung mit dem Deckel in der privaten Krankenversicherung. Zweifel daran sind aber angebracht.
Es war ein Erfolg für die PKV. Der BGH bestätigte, dass Gerichte die Unabhängigkeit von Treuhändern nicht zu prüfen haben, doch es bleiben Fragen offen. Die Fachanwälte sehen zahlreiche Möglichkeiten, erneut gegen die PKV vorzugehen, die Bafin gibt sich zugeknöpft und es droht eine Verfassungsklage.
Gegen den Versicherungskonzern Zurich hat ein US-Snackhersteller Klage eingereicht. Der Grund: Zurich weigert sich, für eine angeblich von Russland orchestrierte Cyber-Attacke zu bezahlen.
 
25 Artikel pro Seite
WERBUNG
VersicherungsJournal Medienspiegel

Der VersicherungsJournal Medienspiegel verschafft Ihnen einen noch besseren Überblick über alle relevanten Informationen der Versicherungsbranche. Täglich werden für den Medienspiegel die wichtigsten Fachmedien nach interessanten Artikeln durchsucht.

WERBUNG
WERBUNG