Medienspiegel

7.358 Artikel
Nie waren so viele Informationen zu Versicherungsprodukten frei zugänglich. Trotzdem sind Kunden verwirrt. Die Zukunft soll aus digitaler und direkter Beratung bestehen.
Die deutschen Sparer sind gefrustet: Sechs von zehn sind unzufrieden mit der Verzinsung ihrer Geldanlage. Dies zeigt das neueste Anlegerbarometer, das das Marktforschungsinstitut Forsa im Auftrag von Union Investment erstellt hat. Nur jeder Dritte (36 Prozent) ist mit der Art und Weise zufrieden, wi
WERBUNG
Ab dem 1. Juli bekommen Rentner in Deutschland mehr Geld. Für 48.000 von ihnen bedeutet das: Sie werden steuerpflichtig. Doch mit einigen Kniffen können sie einen hübschen Batzen davon behalten. Focus Online zeigt, wie man vorgehen sollte.
Wer seine private Krankenversicherung über längere Zeit betrügt, muss mit einer Haftstrafe rechnen. Mit einem am 25. März 2019 bekanntgegebenen Urteil verhängte das Amtsgericht München gegen einen 61-jährigen Rentner eine Haftstrafe von 14 Monaten, setzte diese allerdings zur Bewährung aus.
Die Standard Life hat vom obersten schottischen Zivilgericht die Erlaubnis erhalten, rund 600.000 Leben-Verträge von deutschen, österreichischen und irischen Kunden von Schottland nach Irland zu übertragen.
Wegen der Beihilfe sind Beamte vorzugsweise privat krankenversichert. Nun offerieren ihnen aber immer mehr Länder auch Zuschüsse für gesetzliche Kassen.
Restkreditversicherung stehen regelmäßig in der Kritik. Die Deutsche Kreditwirtschaft reagiert auf diese Kritik mit einer neuen Selbstverpflichtung. Sie soll mehr Transparenz beim Abschluss von Restschuldversicherungen schaffen.
Eine rechtswissenschaftliche Untersuchung kritisiert das aktuelle Recht des Versicherungsvertriebs als viel zu eng am klassischen Vermittlerbild orientiert. Was anders sein sollte, und warum.
Die Unsicherheit rund um Großbritanniens EU-Austritt hält die Bauzinsen am Boden. Im Fall eines No-Deal-Brexits könnten sie sogar noch einmal deutlich fallen, heißt es vonseiten des Finanzierungsexperten Dr. Klein.
„Zusammenarbeiten ist ein Erfolg”, sagte einst Ford-Gründer Henry Ford. An dem amerikanischen Geschäftsmann scheint sich das Insurtech Element orientiert und inspiriert zu haben, denn nach der Zusammenarbeit mit VW folgte jetzt eine Kooperation im KFZ-Bereich mit Intec. Näheres weiß Christian Macht.
Durch den Datenschutz unterliegt die Nutzung von Dashcams in Deutschland strengen Vorgaben, gerade in Bezug auf die Speicherung und Verbreitung von im Verkehr aufgenommenem Videomaterial. Wer sie einhält, kann jedoch nicht nur im Schadensfall von erheblichen Vorteilen profitieren.
Seit 2017 gibt es die Prognose, dass in den kommenden 8 Jahren nur noch rund 100.000 bis 120.000 sachkundige Versicherungsvermittler im deutschen Markt tätig sein werden. Wie müssen sich Vermittler jetzt für die Zukunft aufstellen?
Die Basisrente fristet ein Schattendasein. Ursprünglich als geförderte Altersvorsorge für Unternehmer gedacht, bringt sie aber gerade auch der Generation 50 + Vorteile. Was neueste Rechenbeispiele zeigen.
Eine aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung rechnet im Falle eines „No-Deal-Brexit” mit Einkommensverlusten in Milliardenhöhe. Die Versicherer halten sich indes mit Prognosen zurück.
Dazu haben beide Seiten den Vertrag um weitere drei Jahre verlängert.
Der Finanzdienstleister hat den Online-Immobilien-Marktplatz „Deutschland Immobilien-Gruppe” erworben. Mit dem Kauf möchte der Finanzvertrieb sein Angebot im Immobilienbereich deutlich erweitern.
Indexpolicen haben sich bei Vermittlern und ihren Kunden mittlerweile einen festen Platz in der privaten Altersvorsorge gesichert. Tarife mit Erhöhungsoption sind dabei noch recht neu und selten. Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat diese Index-Turbos nun erstmals analysiert.
Der Absturz der Boeing 737 Max in Äthiopien und die Folgeprobleme bei dem US-Flugzeughersteller kosten den weltgrößten Rückversicherer Munich Re 100 bis zu 120 Millionen Euro.
Beinahe jeder vierte Altersvorsorgevertrag wird bei der Allianz abgeschlossen. Cash. sprach mit Michael Bastian, Fachbereichsleiter Maklervertrieb bei der Allianz Leben und Kranken, über Finanzstärke, Produktkonzepte und vieles mehr.
In den letzten Jahren wurde die Absicherung des Berufsunfähigkeitsrisikos im Rahmen einer betrieblichen Altersversorgung zunehmend salonfähig.
Die Evaluierung des LVRG von 2014 legt laut BaFin noch 2019 einen Provisionsdeckel nahe. Was die Folgen einer Vergütungsdeckelung wären und wo ein Kompromiss liegen könnte, wurde bei einem versicherungs-wissenschaftlichen Fachgespräch beleuchtet.
Die Allianz schafft Distanz zum eigenen Lebensversicherer. Der Gewinnabführungsvertrag wird nicht verlängert.
Die Bundesregierung plant einen einfach Rentencheck im Internet: Mit ein paar Klicks soll jeder erfahren können, wie viel Geld ihm aus gesetzlicher, betrieblicher und privater Rente im Alter zur Verfügung steht. Auch die künftige Rentenlücke soll sich dort berechnen lassen.
Die anhaltende Niedrigzinsphase wirkt sich nicht nur auf die privaten Lebensversicherer aus. Auch zwei Vorsorgeeinrichtungen des Öffentlichen Dienstes reduzieren nun ihre Überschussbeteiligungen, wie aus einem Medienbericht hervorgeht.
Sparanlagen gelten in Deutschland angesichts der niedrigen Zinsen als nicht sehr attraktiv. Dennoch schließen immer mehr Menschen Bausparverträge ab. Verbraucherschützer sehen das kritisch.
 
25 Artikel pro Seite
WERBUNG
VersicherungsJournal Medienspiegel

Der VersicherungsJournal Medienspiegel verschafft Ihnen einen noch besseren Überblick über alle relevanten Informationen der Versicherungsbranche. Täglich werden für den Medienspiegel die wichtigsten Fachmedien nach interessanten Artikeln durchsucht.

WERBUNG
WERBUNG