Medienspiegel

7.928 Artikel
Sie wollen schon einige Erbangelegenheiten regeln, aber noch den Daumen drauf haben und nicht gleich zum Anwalt müssen? Dann sollten Sie sich mal ansehen, wie das über eine Versicherung mit Termfix-Gestaltung laufen kann. Stefan Brähler, Geschäftsführer der Confidema, weiß, wie es geht.
Jeder Starkregen und jede Überschwemmung sind automatisch Warnung und Werbung für eine Extra-Elementarschaden-Versicherung. Viele Makler haben das bereits verstanden.
WERBUNG
Brände und Stürme können Versicherer viel Geld kosten. Vor allem dann, wenn Risiken nicht richtig eingeschätzt werden. Gerade hier gebe es Defizite, heißt es in der Branche.
Eine Meldung sorgte im Mai für viel Aufsehen: Die Fonds Finanz-Gründer wollen den Vergleichsrechner softfair in kleinen Teilen an Versicherer verkaufen. Doch wie geht dieser Plan voran? procontra fragte einen der Eigentümer, Norbert Porazik.
Versicherungsmakler sollten im Rahmen des eigenen Risikomanagements die Rechtsprechung zur Maklerhaftung laufend verfolgen: Zwei Fälle zeigen, dass hohe Anforderungen an die Kenntnisse eines Maklers über den Deckungsumfang einer von ihm empfohlenen Versicherung gestellt werden.
Neuartige Policen versprechen zügige Schadenregulierung
Mit neuen Funktionen in Dashcams wollen japanische Versicherungen das Sicherheitsgefühl ihrer Kunden stärken
Viele Versicherer tragen im Firmenlogo nicht ihren vollen Namen. Stattdessen liest man Abkürzungen, die mitunter im Laufe der Zeit die ursprüngliche Bezeichnung abgelöst haben. Wir testen, ob Sie dennoch die „Langnamen” der Gesellschaften kennen.
Die Football-Liga NFL startet in ihre 100. Saison. Es gibt wieder viele atemberaubende Pässe und Catches zu sehen – ebenso viele Verletzungen. Gehirnerschütterungen treten bei vielen Kontaktsportarten auf – auch beim Fußball hierzulande. Welche Haftungsszenarien dabei auf die Versicherer zukommen.
Langlebigkeit darf auch in Zeiten von Niedrigzinsen nicht zum finanziellen Risiko werden, warnt Hermann Schrögenauer. Der Vertriebsvorstand der LV 1871 sieht vor allem die Politik und die Versicherungswirtschaft in der Pflicht, um die Gesellschaft wetterfest beim Thema Altersvorsorge zu machen.
Die Marktforschungsberatungsgesellschaft Research Tools hat die Internetauftritte deutscher Versicherer analysiert. Insgesamt haben die Experten dabei 100 Versicherer in den vier Kategorien Suchtreffer, Suchanzeigen, Vergleichsportale und Social Media untersucht.
Lange Jahre hat die deutsche Industrie von niedrigen Preisen für Versicherungsschutz profitiert. Aber der Trend hat sich gedreht: Die Anbieter können höhere Prämien für die Absicherung gegen Feuer, Betriebsunterbrechungen oder Haftpflichtrisiken durchsetzen. Glücklich sind die Kunden darüber nicht.
Natürlich macht Geld allein uns nicht glücklich. Aber wären wir mit etwas mehr Geld nicht viel zufriedener? Nadine Oberhuber fragt sich, warum wir das Glück bei der Geldanlage immer an der falschen Stelle suchen
Das Sozialgericht Mannheim hatte entschieden, dass eine Briefzustellerin keinen Anspruch auf Krankengeld von der Krankenkasse hat – und dass trotz Schmerzen in der Hand und einer entsprechenden ärztlichen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.
Die VEMA hat sich in einer aktuellen Stellungnahme der Frage angenommen, wie es um die Zukunftsfähigkeit der Versicherungsmakler steht und warum der Berufsstand weder InsurTechs noch Internetriesen fürchten muss.
Es ist ein leidiges Thema und viele Lohnbuchhaltungen oder Personalabteilungen sind auch hier überfordert. Das liegt zum einen an sich ständig ändernden Gesetzen, zum anderen an komplizierten Regelungen. Dazu kommen viele „Steuerspartricks“ oder „Modelle zum Sparen von Sozialversicherungsbeiträgen.
Das Ergebnis der Untersuchung „Kundenzufriedenheit in der Schaden-Unfallversicherung“ der ASSEKURATA Solutions GmbH (Assekurata) bestätigt, dass nur fünf von zehn Schaden­/Unfallversicherern die Kundenerwartungen für einen schnellen und reibungslosen Ablauf im Schadenfall erfüllen.
Wahrlich überraschend: Die Deutschen geben ihrer Krankenkasse deutlich bessere Noten als ihrem geliebten Baumarkt. Das zeigt die aktuelle Studie „Fanfocus Deutschland” des unabhängigen Marktforschungs- und Beratungsunternehmens 2HMforum.
Den Regenwald schützen und dabei sogar noch eine stattliche Rendite bekommen: Das versprechen Anbieter von Waldinvestments. Doch nach ARD-Recherchen geht das ganze eingezahlte Geld verloren.
Was „britische Verhältnisse“ in Deutschland bedeuten würden und was sich hinter dem Begriff des „Zombiemaklers“ verbirgt, lesen Sie in der heutigen Kolumne „Aus dem Alltag eines digitalen Versicherungsvermittlers“ von Dr. Philipp Kanschik (Policen Direkt).
Die Modelle der privaten Altersvorsorge sorgen regelmäßig für Diskussionsstoff. Mit Dr. Hendrik Leber hat eines der prominentesten deutschen Investmentgesichter ein neues Modell in die Diskussion eingeworfen. Das „Altersvorsorgedepot“ soll Kunden und Vertrieb glücklich machen.
Manche Kunden wollen ihn reinlegen, manche Kollegen dem Kunden Policen aufschwatzen. Ein Versicherungskaufmann erzählt, worüber er sich ärgert - und nennt die Versicherungen, die jeder haben sollte.
Der Strategie- und Innovationschef von Zurich Insurance Group spricht über den Umbruch in der Versicherungswelt und den Wettbewerb mit Start-ups.
Basis-Rente: Wird nicht über Nachteile eines Altersvorsorge-Produkts aufgeklärt, kann Falschberatung vorliegen und Schadenersatz fällig werden. Das zeigt ein Urteil des OLG Köln.
Hurrikan „Dorian“ sorgt auf den Bahamas für Verwüstung und nimmt Kurs auf die USA. Vor allem die Swiss Re könnte die finanziellen Folgen spüren.
 
25 Artikel pro Seite
WERBUNG
VersicherungsJournal Medienspiegel

Der VersicherungsJournal Medienspiegel verschafft Ihnen einen noch besseren Überblick über alle relevanten Informationen der Versicherungsbranche. Täglich werden für den Medienspiegel die wichtigsten Fachmedien nach interessanten Artikeln durchsucht.

WERBUNG
WERBUNG