WERBUNG

Medienspiegel

8.149 Artikel
Der Streit zwischen früheren Mitarbeitern der Volksfürsorge und der Generali schwelt weiter. Der Versicherer soll rund 5.000 Betriebsrentnern die Altersvorsorge unrechtmäßig gekürzt haben. Am Freitag trafen sich gut 500 Betroffene im Hofbräuhaus – sie wollen weiter gegen den Versicherer klagen.
Viele Kunden erwarten Hilfe binnen fünf Minuten, sagt der Munich-Re-CEO auf dem Handelsblatt Insurance Summit. Darauf müssten sich Versicherer einstellen.
WERBUNG
Bei Flugunglücken kommen zwar insgesamt immer weniger Menschen ums Leben. Doch die Zahl der Fälle, in denen Versicherungen zahlen müssen, steigt. Das 737-Max-Desaster offenbart die Abhängigkeit von komplexen Flugmanövern.
Wenn zwei Konzerne die gleiche Farbe nutzen, um ihre Produkte zu vermarkten, geht das selten gut. Nun streiten sich die Telekom und der Versicherer Lemonade darum, wem die rotblaue Farbe gehört, die dem Telekom-Magenta ähnelt.
Betriebe leben mit einer gefährlichen Versicherungslücke, wenn Wertvolles im Firmenwagen nicht versichert ist. Wie eine Autoinhaltsversicherung helfen kann.
Der BGH hat ein auch für Versicherungsvermittler weitreichendes Urteil gefällt, bei dem es um die Wirksamkeit von befristeten Anerkenntnissen in der BU geht. Wie das Urteil lautet, was für Konsequenzen es nach sich zieht und was es in der Praxis nun zu beachten gilt.
Ein hohes Gesundheitsbewusstsein ihrer Versicherten belohnen die Krankenkassen über sogenannte Bonusprogramme. Die besten Angebote im Leistungs-Check
Ab 2031 liegt das Renteneintrittsalter in Deutschland für alle bei 67 Jahren. Vorher in den Ruhestand - das geht nur mit dauerhaften Anschlägen. Neue Zahlen zeigen, dass jeder Sechste der im vergangenen Jahr Verstorbenen jünger war als 67.
Leben um zu arbeiten? Das ist in diesen OECD-Ländern leider Realität. Hier genießen die Menschen ihre Rente nur wenige Jahre.
BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein hat sich einem Blogbeitrag den Run-off der Generali Leben vorgenommen. Dabei will sich der Verbraucherschützer besonders kreativ geben – formuliert hat er seinen Beitrag als „Brief eines Proxalto-Vertrags (geboren Generali)“ an Deutschlandchef Giovanni Liverani.
Am Beispiel Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen legt Experte Hans-Ludger Sandkühler den aus seiner Sicht befremdlichen Trend dar, dass interessengesteuerte Kräfte versuchen, auf das Vermittlungsverhalten der Versicherungsmakler Einfluss zu nehmen oder sie gar ...
Viele Riester-Sparer mussten in der Vergangenheit bei einer Änderung des Eigenbeitrags doppelte Abschluss- und Vertriebskosten zahlen. Nun wurde diese Praxis untersagt. Doch um ihr Geld zurück zu bekommen, müssen die Betroffenen aktiv werden.
Best Ager, die Generation 50plus, ist nicht nur die reichste und einzig wachsende Bevölkerungsgruppe in Deutschland, sie hat auch ganz spezifische Bedürfnisse. Makler, die hier tätig sein wollen, müssen viel hinzulernen.
Dramatische Prämiensteigerungen und die Absenkung der Versicherungssumme prägen derzeit den Markt in der Cyberversicherung. Zudem gibt es massiven Streit um zu weitgehende Pflichten, die die Versicherer im Schadenfall nutzen, um keine Leistung erbringen zu müssen.
Spezielle Deckungen wie die gewerbliche Cyber-Versicherung und Managerhaftpflicht-Policen gelten als besonders komplex. Wer in diesen und anderen Gewerbesparten in der Gunst der Vermittler vorne liegt, hat „Maklers Lieblinge 2019“ ermittelt.
Um die Weiterbildungssituation in der Versicherungsbranche abzubilden, führen BWV und AGV zum elften Mal die jährliche Weiterbildungsumfrage der Versicherungswirtschaft durch. Demnach investieren Versicherer noch stärker in Weiterbildungsmaßnahmen.
Kommt sie oder kommt sie nicht? Schon lange ringt die Koalition mit dem Plan einer Aufwertung kleiner Renten. Nun sind die Chancen auf die Grundrente gestiegen. Denn Markus Söder schlägt einen Handel vor.
Der Führerschein mit 18, das erste eigene Auto, manchmal auch eine alte Rostlaube, vermittelte noch bis zur Jahrtausendwende ein unwahrscheinlich gutes Gefühl von Freiheit und persönlicher Unabhängigkeit. Heute, 20 Jahre später, werden die Karten neu gemischt – auch aufgrund deutlich veränderter Rah
Viele Wirtschaftszweige haben große Probleme, gutes Personal und Nachwuchskräfte zu finden. Auch die Versicherungswirtschaft. „Die demografische Entwicklung ist schuld“, sagen die einen. Die anderen sehen eher die mangelnde Kompetenz vieler Bewerber als Ursache.
Zehntausende Kunden betroffen: Falsche Zinsberechnungen von Banken und Sparkassen bei langfristigen Prämiensparverträgen sind nach Auffassung der Bundesregierung ein gravierendes Problem in Deutschland.
Ein Vermittler muss einen Kunden bei Abschluss einer Rürup-Rente auch über die Nachteile informieren. Tut er dies nicht, muss er Schadenersatz leisten. Dies hat das Oberlandesgericht Celle entschieden (Az.: 8 U 26/19).
Dr. Carsten Brodesser, Berichterstatter der Union, betonte im Gespräch mit der ‚vt‘-Redaktion, das Papier enthalte „einen Vorschlag von mir“, es sei „keine abgestimmte Fraktions- oder AG-Position“.
Für viele Kunden (und Vermittler) ist das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung (BUV) erledigt, wenn der Vertrag abgeschlossen ist. Das ist schade, denn manchmal kann man sogar an einer bestehenden BUV richtig Geld sparen – so wie dieses Jahr einige unserer Kundinnen und Kunden.
Der Branchenriese versucht, die digitale Kundschaft stärker zu umgarnen. Die Hoffnungen sind beträchtlich. Doch mancher Konkurrent hat in Deutschland großen Vorsprung.
Der fortschreitenden Digitalisierung im Finanzvertrieb steht die Mehrheit der deutschen Vermittler positiv gegenüber: 79 Prozent von ihnen sagen, dass digitale Tools ihre Arbeit erleichtern. Ersetzen könnten sie das persönliche Beratungsgespräch jedoch nicht, meinen 91 Prozent der Vermittler.
 
25 Artikel pro Seite
WERBUNG
VersicherungsJournal Medienspiegel

Der VersicherungsJournal Medienspiegel verschafft Ihnen einen noch besseren Überblick über alle relevanten Informationen der Versicherungsbranche. Täglich werden für den Medienspiegel die wichtigsten Fachmedien nach interessanten Artikeln durchsucht.

WERBUNG