WERBUNG

Diese Entscheidung ist selbstverständlich

16.10.2020 – „Alter Hut” neu aufgelegt: Die Entscheidung, keinen Versicherungsschutz zu gewähren, ist bei dem geschilderten Sachverhalt eine Selbstverständlichkeit und auch in längerer zurückliegender Zeit durch viele Gerichtsurteile bestätigt.

Wahrscheinlich hatte im konkreten Fall der Kläger eine Rechtsschutz-Versicherung, die sein Kostenrisiko auf null Euro senkte.

Wilfried Hartmann

wi_hartmann@t-online.de

zum Artikel: „Gebäude: Wann der Rohrbruch durch Frost versichert ist”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

+Peter Schramm - Eine Frage der richtigen Darstellung. mehr ...

Hubert Gierhartz - Das Risiko ist nicht zu unterschätzen. mehr ...

Peter Schramm - Konsequenzen einer Nicht-Nutzung sind meist unannehmbar. mehr ...

Erwin Daffner - Leerstand ist auch in der Sparte Feuer ein gefahrerhöhender Umstand . mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Rechtsschutz
WERBUNG
„Amazon steigt ins Versicherungsgeschäft ein.”

Bei dieser Schlagzeile bekommen viele Vermittler Schnappatmung. Denn für sie heißt das: Ich verliere Kunden und Bestand. Wie sich das leicht vermeiden lässt, zeigt die aktuelle Podcast-Folge.

Zusätzlich profitieren Sie von unserem neuen, konzentrierten Podcast-Konzept: In jeder Folge wird nun ein einziges Schwerpunktthema mit all seinen Facetten ausführlich besprochen.

Zu den einzelnen Ausgaben gelangen Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
16.10.2020 – Peter Schramm zum Artikel „Gebäude: Wann der Rohrbruch durch Frost versichert ist” mehr ...
WERBUNG