Medienspiegel

6.377 Artikel
Versicherungen gegen Arbeitslosigkeit, Krankheit und Tod blähen die Kosten für Ratenkredite meist unnötig auf. Seit Jahren wird das kritisiert. Jetzt will sich die Politik darum kümmern.
Versicherern sind ältere Lebensversicherungspolicen seit Längerem ein Dorn im Auge. Doch die große Mehrheit der Policen-Besitzer scheint sich ihrem Schicksal bislang zu fügen.
WERBUNG
Mühsam, zeitraubend, kostenintensiv und wenig ertragreich. Diese Worte fallen oft, wenn Makler eine bAV-Beratung vor der Brust haben. Doch damit soll nun Schluss sein. Davon ist jedenfalls Sven Burkart, Geschäftsführer des Maklerpools Wifo, überzeugt. Sein Wundermittel: bAV-Beratung digital.
Zehn Jahre schon gibt es Wohn-Riester, die staatlich geförderte Eigenheimfinanzierung – eine Erfolgsstory. Aber trotz gestiegener staatlicher Zulagen sollte man Vor- und Nachteile gründlich abwägen.
Es ist eine Hoffnung für Millionen Ruheständler: Möglicherweise können sie sich über eine Enlastung bei den Beiträgen auf Betriebsrenten freuen. Doch bei dem Vorhaben gibt es noch einen Knackpunkt.
Der Versicherungsriese ist bereits einer der Top-Sponsoren im Fußball und bei den Paralympics. Nun soll es auch Gespräche über ein Olympia-Sponsoring geben.
Eine kontroverse Ansicht vertritt Stefan Knoll, Gründer der Deutschen Familienversicherung, in einem Interview. Demnach würden Versicherungsvertreter und -makler nur gebraucht, weil Versicherungen zu kompliziert seien.
Ein technischer Defekt, der bundesweit die Zulassung von Autos in den Straßenverkehrsämtern gestört hat, ist nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg (KBA) mittlerweile behoben. Demnach handelte es sich um eine Störung beim Gesamtverband der Versicherer (GDV).
Privatversicherte haben laut einer neuen Umfrage kaum Probleme beim Wechsel ihres Versicherungstarifs. So wissen 67 Prozent der Privatversicherten, dass sie ihren Tarif wechseln können, wie eine der Deutschen Presse-Agentur vorliegende Umfrage der Verbraucherzentrale Hamburg zeigt.
Die anhaltende Niedrigzinsphase stellt die Kapitalanleger der Versicherer vor immer größere Herausforderungen. Nun präsentiert die Kölner Rating-Agentur Assekurata ein aktuelles Stimmungsbild. Dafür hat die Agentur 21 Lebens-, 16 Schaden- und Unfallversicherer sowie elf Krankenversicherer befragt.
Bestattungsdienstleistung und „Digitaler Nachlass“ rücken als Themen mit großem Beratungspotenzial immer mehr ins Blickfeld von Maklern und Vermittlern. Dies zeigt eine aktuelle Monuta-Umfrage. Auch zur IDD-Thematik wurden die Makler befragt.
Ein Provisionsdeckel für die Lebensversicherung? Der Bund der Versicherten (BdV) argumentiert, das reicht nicht. Auch die Verwaltungskosten sollen nach dem Willen des Verbraucherverbandes gedeckelt werden. Sonst gebe es Schlupflöcher, um die Vertriebskosten dennoch hochzuhalten.
Die Riester-Rente hat derzeit kaum noch Freunde im Markt. Die WWK gehört zu den wenigen Lebensversicherern, die damit erfolgreich sind. Vertriebsvorstand Rainer Gebhart, Marketingleiter Ansgar Eckert und Maklervertriebschef Thomas Heß nahmen im Interview mit Cash. Stellung.
Die steigende Lebenserwartung der Bürger sei das größte Risiko bei der Altersvorsorge, so die Experten der „Initiative Ruhestandsplanung” in Berlin in einer aktuellen Stellungnahme. Die einzige wirksame Lösung sehen sie in der privaten Rentenversicherung.
Der Robo-Adviser Clark und die Online-Bank 1822direkt arbeiten künftig zusammen. Das könnte Konsequenzen für den gesamten Sparkassenbereich haben.
Die Tücken und Lücken der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung sollten Anlageberatern wie Versicherungsmaklern bekannt sein. Denn die Risiken sind langfristig angelegt und stecken häufig im Detail.
Der Betreiber bekannter digitaler Marktplätze wie Financescout24 oder Autoscout24 übernimmt eines der relevantesten deutschen Online-Vergleichsportale für Verbraucherkredite, Finanzcheck.de. Der Kaufpreis liegt bei 285 Millionen Euro und wird bar gezahlt.
Der InsureTech Hub will sich breiter aufstellen. Dr. Robert Heene (Vorstand, Versicherungskammer Bayern) und Dr. David Stachon (Vorstand, Generali Deutschland und CosmosDirekt) wurden als Beiratsvorsitzende gewählt. Zudem wurde der Beirat durch ...
Die Zahl der Schiffsverluste ist im vergangenen Jahr gesunken. Damit setzt sich ein positiver Trend fort. Gefahren birgt aber die Digitalisierung.
Die Stiftung Warentest überprüfte das Angebot von 14 digitalen Vermögensverwaltern – und entdeckte viel Mittelmaß. Anstoß zur Kritik nehmen die Prüfer vor allem an den dürftigen Informationen für Anleger.
Welche Rolle spielen Zusatzleistungen in der gesetzlichen Krankenversicherung? Wo finden Makler aktuelle Informationen und wie können sie diese in der Beratung richtig einordnen? Antworten gibt es hier.
Das ZDF-Magazin hat sich mit dem Thema Berufsunfähigkeit beschäftigt. Der Tonfall: Versicherungskonzerne verweigerten Kranken oft die Zahlung mit dem Verweis aufs Kleingedruckte oder verzögerten die Zahlung. Ein besprochener Leistungsfall wurde aber wohl noch während der Dreharbeiten abgeschlossen.
Abschluss einer Gratis-Versicherung für das Handy und schon ist der Mandant weg? Darüber ärgerten sich jüngst Makler in Foren. Was dahintersteckt.
Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erklärt in ihrem aktuellen Journal 07/2018, wie sie den Verkauf von Lebensversicherungs-Altverträgen an einen externen Run-off-Dienstleister prüft, bevor sie das Geschäft genehmigt.
Zu externen Run Off-Plattformen wird gerne verbreitet, diese seien Abwicklungsspezialisten, die Effizienzgewinne erzielen und gewohnten Kundenservice liefern, da sie auf ihre Reputation achten müssen. Die von ‚vt’ aufgedeckten Fakten sprechen eine andere Sprache.
 
25 Artikel pro Seite
WERBUNG
VersicherungsJournal Medienspiegel

Der VersicherungsJournal Medienspiegel verschafft Ihnen einen noch besseren Überblick über alle relevanten Informationen der Versicherungsbranche. Täglich werden für den Medienspiegel die wichtigsten Fachmedien nach interessanten Artikeln durchsucht.

WERBUNG