Qualitätsanspruch auf den Punkt gebracht

14.9.2017 – Mit dem Zusatz „Das Wesentliche im Blick“ unter dem Logo fasst der VersicherungsJournal Verlag die wesentlichen Prinzipien seiner Arbeit zusammen. Wie wichtig den Leserinnen und Lesern die Qualität ist, zeigen mehrere Umfragen.

WERBUNG

Unter dem VersicherungsJournal-Logo findet sich neuerdings der Zusatz „Das Wesentliche im Blick“. So unterstreicht der Verlag seinen Anspruch, Ihnen Informationen anzubieten, die aus Ihrer Sicht relevant und nützlich sind.

Bild: VersicherungsJournal
Bild: VersicherungsJournal

Damit verbunden ist, die redaktionellen Inhalte konsequent aus Lesersicht aufzubereiten. Dazu gehört eine gründliche Recherche, die uns wichtiger ist als die Schnelligkeit, damit Sie sich auf die Angaben im VersicherungsJournal stets verlassen können.

„Das Wesentliche im Blick“ heißt auch, auf Belangloses zu verzichten, auch wenn es noch so reißerisch in Pressemitteilungen propagiert wird. Stattdessen setzt die Redaktion darauf, die Nachrichten mit Hintergründen und Analysen zu ergänzen. Für den Tiefgang sorgen auch Dossiers, Extrablätter, der Map-Report und das Buchprogramm.

Trennung von Redaktion und Werbung aus Prinzip

Zu dem Qualitätsanspruch gehört außerdem das Prinzip, ein Vermischen von redaktionellen Inhalten und bezahlten Werbebotschaften konsequent abzulehnen. Werbung wird im VersicherungsJournal immer als solche gekennzeichnet. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, weil dies leider nicht bei allen Medien – trotz eindeutiger gesetzlicher Vorgaben – selbstverständlich ist.

Glücklicherweise sind VersicherungsJournal-Leserinnen und -Leser anspruchsvoll und wissen journalistische Qualität zu schätzen. Das zeigen die Ergebnisse der jüngsten Leserumfrage (VersicherungsJournal 29.8.2017).

Darin wurde unter anderem gefragt, wie gut dieser Branchen-Informationsdienst die Lesererwartungen erfüllt auf einer Skala von 1 (= gar nicht) bis 10 (= voll). Im Durchschnitt lagen die Bewertungen für Aktualität, fachliche Kompetenz und Länge der Artikel bei 8,4, 8,2 und 7,9. Gleich dahinter rangiert die Unabhängigkeit der Berichterstattung von den Interessen der Werbetreibenden mit 7,7.

Spitzen-Noten in Umfragen

Auch in externen Untersuchungen liegt das VersicherungsJournal vielfach an der Spitze, siehe Seite Mediadaten.

In der letzten Makler-Media-Analyse des Marktforschungs-Instituts Yougov setzten die Befragten das VersicherungsJournal bei Qualität der Artikel und Informationsgehalt auf den ersten Platz (VersicherungsJournal 25.11.2016).

Ebenfalls den Spitzenplatz belegt das VersicherungsJournal im AfW-Vermittlerbarometer 2016. Nahezu ein Viertel der Teilnehmer nannte auf die Frage nach dem informativsten Newsletter das VersicherungsJournal (VersicherungsJournal 15.11.2016).

Die Orientierung an Qualität sowie die konsequente Weiterführung der bisherigen Verlags-Strategie gehören auch künftig zur Leitidee des VersicherungsJournals.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Mapreport · Marktforschung · Strategie · Vermittlerverband · Werbung
 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Fonds sind kein Teufelszeug

Von Fonds und Fondspolicen lassen die meisten Deutschen die Finger. Wie Sie dennoch mit dieser Produktgruppe Vertriebserfolge einfahren, zeigt ein aktuelles Praxisbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
5.1.2015 – Hohe Terminvereinbarungs- und Empfehlungsquoten gelten als Schlüssel zum geschäftlichen Erfolg. Wie eine spezielle Form der Kundenansprache dazu verhelfen kann, zeigt ein neues Praktikerhandbuch des VersicherungsJournals. (Bild: VersicherungsJournal Verlag) mehr ...
 
1.8.2014 – Immer mehr Menschen nutzen soziale Medien. Damit sind diese ein attraktives Werbeumfeld. Ob Facebook & Co. auch dem Versicherungsvertrieb nutzen und was den Kunden zum Kauf animiert, hat eine Studie untersucht. (Bild: Faktenkontor) mehr ...
 
22.10.2018 – Werden die Abschlussprovisionen in der Lebensversicherung begrenzt, hat nur eine Minderheit der Vermittler einen Plan, wie es weitergehen soll. Und dies ist oft kein guter Plan, so das Ergebnis einer Leserumfrage des VersicherungsJournals. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
13.4.2018 – Dass die Versicherungsaufsicht das Absenken der Vergütungen in der Lebensversicherung vorgeschlagen hat, bringt die Diskussion wieder auf Trab. Doch durch häufiges Wiederholen werden schlechte Argumente nicht besser. Was jetzt zu tun ist. (Bild: Harjes) mehr ...
 
27.2.2018 – In einer aktuellen Studie wurden der Bekanntheitsgrad, der Stellenwert und die Nutzungsintensität von Gütesiegeln verschiedener Kategorien bei unabhängigen Vermittlern untersucht – mit manch überraschenden Ergebnissen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
25.1.2018 – Der Branchenbeobachter Dr. Marc Surminski hat auch in diesem Jahr einen (nicht ganz ernst gemeinten) Blick in die Zukunft der Versicherungswirtschaft geworfen – und überraschende Entwicklungen und Ereignisse vorhergesehen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
22.12.2017 – Die heißesten Themen des Jahres, ein herzliches Dankeschön und wie es nach der Weihnachtspause weitergeht. (Bild: Pixaline/Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG