Gewerbekunden im Fokus

29.9.2017 – Was sollten kleine und mittlere Unternehmen absichern? Brauchen auch sie eine Cyberversicherung? Wie können sich Vermittler für das Gewerbekundengeschäft fit machen? Lohnt sich dieses Geschäft für sie überhaupt? Und wenn ja, wie? Dies sind einige der Fragen, denen das VersicherungsJournal Extrablatt 4|2017 nachgeht. Es erscheint am 23. Oktober.

WERBUNG

In der Öffentlichkeit gehen die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) oft unter: Dabei sind es letzten Angaben des Statistischen Bundesamtes zufolge rund 2,5 Millionen Firmen – also 99,3 Prozent aller Unternehmen hierzulande. Und sie beschäftigen rund 61 Prozent aller Arbeitnehmer.

Handlungsbedarf für Vermittler

Während große Unternehmen sich eigene Versicherungseinkäufer leisten und zumindest einige Risiken über Captives, den Kapitalmarkt oder eine entsprechende Bilanzpolitik ausgleichen können, spielt der Versicherungsschutz mit Betreuung und Beratung für die KMUs eine wichtige Rolle.

Erstaunlicherweise sind jedoch kleine Unternehmen oft nur spärlich abgesichert. Über die Absicherung von KMU führen weder der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) noch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs-Aufsicht (Bafin) Statistiken. Studien zeigen aber viel Handlungsbedarf für Vermittler. Dies zeigt sich im nächsten VersicherungsJournal Extrablatt 4|2017, das am 23. Oktober erscheint.

Von Standards, „exotischen“ Risiken und Online-Portalen

„Welche Versicherungen benötigt ein Gewerbetreibender?“ Dieser Frage geht Michael Salzburg, geschäftsführender Gesellschafter der Maklerfirma Friedels Fairsicherungsbüro Langer & Salzburg GmbH, in diesem Heft nach. Salzburg ist unter anderem Mitglied im Arbeitskreis Beratungsprozesse (AKBP).

Der AKBP arbeitet seit Jahren daran, Standards in der Beratung zu etablieren. Für die Absicherung von Unternehmen wurde bisher eine Priorisierung der Risiken erarbeitet. Salzburg zeigt auf, um welche Risiken es sich handelt und wie sie abzuarbeiten sind. Dabei ist die Reihenfolge der Risiken natürlich der Art der Unternehmung oder des Anlasses der Beratung anzupassen.

Bild: VersicherungsJournal
Bild: VersicherungsJournal

Rita Lansch berichtet über die Absicherung von Risiken für Gewerbetreibende, die nur auf den ersten Blick „exotisch“ erscheinen. Pool-Expertin Sabine Brunotte macht mit den Spielregeln und Hilfen der Maklerpools im Gewerbekundengeschäft vertraut, Eva-Bettina Ullrich mit der Ausbildung zum Gewerbe-Profi.

Uwe Schmidt-Kasparek hat die Online-Vergleichsportale für Gewerbeversicherungen getestet und zeigt deren Stärken und Schwächen für den Versicherungsvermittler auf. Darüber hinaus finden sich im nächsten Extrablatt die Ergebnisse zur Leserumfrage und ein Interview mit Gothaer-Vorstand Dr. Christopher Lohmann zu Cyberrisiken.

Und so kommt das Extrablatt zu Ihnen

Dies und etwas mehr zur Absicherung von Gewerbekunden findet sich im nächsten VersicherungsJournal Extrablatt, das am 23. Oktober erscheint.

Wer noch kein Extrablatt-Abonnent ist, kann dieses Heft bis zum 8. Oktober online bestellen. Im Inland ist dies für die Leser kostenlos.

Wer das Extrablatt bereits bezieht, bekommt auch diese Ausgabe automatisch zugesandt. Zudem steht es ab dem 23. August im Internet zum Herunterladen bereit.

Premium-Abonnementen werden bevorzugt bedient. Sie erhalten den Zugriff auf diese sowie alle neuen Ausgaben im PDF-Format rund eine Woche früher.

 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Fonds sind kein Teufelszeug

Von Fonds und Fondspolicen lassen die meisten Deutschen die Finger. Wie Sie dennoch mit dieser Produktgruppe Vertriebserfolge einfahren, zeigt ein aktuelles Praxisbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
12.9.2017 – „Ich kann doch nicht einfach in eine Anwaltskanzlei marschieren und mich vorstellen.“ Eben doch! Rechtsanwälte sind eine attraktive, vielseitige Zielgruppe, weiß der Spezialvermittler Thomas Stephan. Seine Erfolgsrezepte gibt er jetzt in Buchform weiter. (Bild: VersicherungsJournal-Verlag) mehr ...
 
25.8.2017 – Der Trend geht weg von einzelnen Policen hin zu einer vollständigen, spartenübergreifenden Absicherung – zumindest für eher kleinere Firmen. Zudem werden die Prozesse immer digitaler, wie ein Überblick des VersicherungsJournals über neue Angebote in der Gewerbeversicherung zeigt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
5.4.2017 – Die Maklerunternehmen Aon Risk und Fonds Finanz haben Konzepte für Gewerbekunden im Programm. Der DEMV und der MNC wollen Maklern das Geschäft erleichtern. HDI und Neue Leben dagegen bringen neue Lösungen für den eigenen Vertrieb. (Bild: CC0/Pixabay) mehr ...
 
2.11.2016 – Die Tage des Bauchladens und der „Wald- und Wiesen-Vermittler“ scheinen gezählt. Erfolg verspricht die Fokussierung auf eine klare Kundenzielgruppe. Wie dies erfolgreich praktiziert werden kann, erzählten drei Vermittler auf der Messe DKM. (Bild: Wichert) mehr ...
 
26.9.2016 – Zahlreiche Versicherer und ein Maklerpool haben in den letzten Tagen Preise erhalten. Prämiert wurden unter anderem der fairste Direktversicherer sowie die besten Risikoleben- und BU-Tarife für spezielle Berufsgruppen. mehr ...
 
2.6.2016 – Strategie 2020: Mit einem ganzen Bündel von Maßnahmen will sich der Kölner Versicherungsverein fit für die Zukunft machen. Trotz ehrgeiziger Sparziele gehört ein Stellenabbauprogramm nicht dazu. Neue Produkte wurden angekündigt. (Bild: Lier) mehr ...
 
20.4.2016 – Zwei neue und eine etablierte berufsbegleitende Weiterbildung mit Vertriebsinhalten starten zeitnah. Einer der Lehrgänge will Vermittlern den Weg zu über sechs Millionen Kunden weisen. mehr ...
WERBUNG