WERBUNG

Versicherungen & Finanzen

14.401 Artikel
Sind alle Beitragsanpassungen (BAP) in der Privaten Krankenversicherung gerechtfertigt? Und wie sollen Verbraucher die Arbeit der Treuhänder eigentlich kontrollieren, die Beitragsanpassungen absegnen? Darüber sprach Versicherungsbote mit Verbraucheranwalt Dr. Knut Pilz.
Was ich gesehen habe: Eine echte Falschberatung. Eine arme Frau, die nicht nur berufsunfähig, sondern auch zum Spielball von Anwälten, Selbstdarstellern und ZDF geworden ist. Und eine Versicherung, der man ausnahmsweise keinen Vorwurf machen kann.
Steuern und andere Abgaben schmälern die Altersbezüge stärker als viele Kunden wissen. Hier können Makler ansetzen und auf die Bedeutung privater Vorsorge hinweisen, etwa mit einer fondsgebundenen Rentenversicherung.
Der EU-Versicherungsaufsicht Eiopa sind die Kosten von Fondspolicen schon seit Längerem ein Dorn im Auge. Eine hauseigene aktuelle Analyse bestärkt die Behörde in ihrer Auffassung. Hauptkritikpunkt sind aber nicht die Vermittlungsprovisionen.
Einst als Nische belächelt, erobern ETFs immer mehr Bereiche der Geldanlage, und das nicht nur wegen ihrer niedrigen Kosten. Ihre Einsatzgebiete gehen längst über Standardindizes hinaus – und so haben sie auch für Berater, Versicherungen und Vermittler großes Potenzial.
Nach einem Unfall auf dem Rückweg von der Arbeit war ein Mann attackiert worden und in eine Tankstelle geflüchtet. Als er aufgrund des Vorfalls eine psychische Störung entwickelte und sich an die gesetzliche Unfallversicherung wandte, sah sich diese nicht in der Verantwortung. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
Corona verschärft das Ungleichgewicht in der Altersvorsorge zwischen den Geschlechtern. Vielen Frauen ist dieses Problem gar nicht bewusst, obwohl sie direkt davon betroffen sind. Die Allianz Leben sieht Handlungsbedarf. (Bild: Allianz) mehr ...
Die Bundesregierung will verhindern, dass Künstler wegen fehlenden Einkommens in der Pandemie ihren Versicherungsschutz verlieren.
Bei fondsgebundenen Rentenversicherungen haben Kunden die Wahl zwischen einzelnen Fonds oder gemanagten Policen. Besonders eine Variante hat sich in der Coronakrise bewährt.
Ein Vater hatte eine private Krankenversicherung für seine Tochter beantragt und die Frage nach Anomalien verneint. Als später eine kieferorthopädische Behandlung anfiel, übernahm der Versicherer die Kosten hierfür nicht. Daraufhin zog der Mann vor Gericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
Preis-Dumping bei Akademikern zu Lasten von Handwerkern, Unterkalkulation und Risikoentmischung – viele BU-Versicherer sind in der Kritik. Wie Makler damit in ihrer Beratung umgehen sollten, haben wir spezialisierte BU-Berater gefragt.
Eine Ansteckung mit dem Corona-Virus kann als Arbeits- oder Schulunfall sowie als Berufskrankheit anerkannt werden, sofern er sich auf Arbeit oder Schule ereignet. Tatsächlich erhielten Berufsgenossenschaften und Unfallkassen viele coronabezogene Anzeigen im letzten Jahr.
Einem Mann war von seinenm Arzt eine Behandlung mit Cannabisblüten zum Lindern seines Leidens vorgeschlagen worde. Die Kosten dafür wollte sein Krankenversicherer jedoch nicht übernehmen. Der Versicherte zog daher vor Gericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
Der Haftpflichtversicherer eines Autofahrers hatte sich dazu bereit erklärt, dem Unfallgegner den entstandenen Schaden zu ersetzen. Die Kosten von 105 Euro für die Reinigung des Wagens und eine Probefahrt wollte er jedoch nicht übernehmen. Also zog der Geschädigte vor Gericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
Der Bausparkassenverband hat in einer Umfrage ermittelt, wer die „Corona-Anlegergewinner“ sind. Ein zuletzt stark abgerutschtes Vorsorge-Produkt der Lebensversicherer erhält wieder mächtig Auftrieb. (Bild: Backhaus) mehr ...
Wer gilt bei einem Autounfall als Zeuge, wer muss gegenüber der nachforschenden Versicherung hingegen nicht erwähnt werden? Vor dem OLG Karlsruhe stritten sich nun Versicherungsnehmer und Versicherer nach einem Unfall um die Rolle des Beifahrers.
Weil sie sich nicht sicher war, ob sie ihr Auto abgeschlossen hatte, war eine Beschäftigte auf dem Parkplatz ihres Arbeitgebers kurz zu ihrem Fahrzeug zurückgekehrt. Dabei erlitt sie einen Unfall. Für dessen Folgen wollte die Berufsgenossenschaft nicht einstehen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Ein Versicherer hatte sich bei der Regulierung eines Vollkaskoschadens ohne Not gut drei Monate Zeit gelassen. Der Versicherte forderte daher, ihm eine Entschädigung zu zahlen. Weil man sich nicht einigen konnte, landete der Fall vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Ein Polizeibeamter hatte sich in seiner Freizeit im Rahmen eines tätlichen Angriffs auf ihn und seine Begleitung selbst in den Dienst versetzt, um sich zur Wehr zu setzen und die Situation aufzulösen. Im Laufe dieser Auseinandersetzung erlitt er Verletzungen. Gilt das als Dienstunfall?
Das baden-württembergische Landwirtschaftsministerium verzeichnet eine wachsende Nachfrage nach Zuschüssen für Versicherungen gegen Klimaschäden.
Wenn der Teilzeitarbeitsmarkt verschlossen ist, können auch begrenzt Erwerbsfähige bereits eine volle Erwerbsminderungsrente erhalten.
Bruttobeitragsgarantien sind selbst bei sicherheitsorientierten Kunden nicht mehr erste Wahl. Die richtige Mischung aus Sicherheit und Rendite wird zurzeit neu adjustiert. Dabei kommen auch weitere Informationspflichten auf Versicherer und Vertrieb zu, meint Dr. Henriette Meissner. (Bild: Stuttgarter) mehr ...
In einem Rechtsstreit mit der Verbraucherzentrale NRW musste der Versicherer einen Rückzieher machen. Dabei ging es um den Anspruch von Versicherten auf Übernahme der Kosten für juristischen Beistand und Gerichtsverfahren. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Eine Frau wollte sich nach einer Brustkrebsoperation regelmäßig einer MRT-Untersuchung unterziehen. Ihre Krankenkasse stellte sich jedoch quer. Die Sache landete vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
Dass Fahrer mit einem fremden Pkw ihren eigenen Wagen beschädigen, geschieht selten. Doch mit genau so einem Fall hat sich der Bundesgerichtshof befasst. Als besonders schwierig zu klären erwies sich die Haftungsproblematik. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
25 Nachrichten pro Seite
Leserbriefe des Themenbereichs Versicherungen & Finanzen
Peter Schramm zum Artikel „Tücken bei Abschluss: Ist eine Zahnfehlstellung eine Anomalie?”. mehr ...
Peter Schramm zum Artikel „Die Bolz wird zum neuen Zugpferd in der bAV”. mehr ...
Hubert Gierhartz zum Artikel „Wohngebäudeversicherung zahlt halbe Million für Rückstau”. mehr ...
Silvia Jargon zum Artikel „Wohngebäudeversicherung zahlt halbe Million für Rückstau”. mehr ...
Nils Fischer zum Artikel „Wohngebäudeversicherung zahlt halbe Million für Rückstau”. mehr ...
Meistgelesene Artikel des Ressorts Versicherungen & Finanzen der letzten 30 Tage
Ein Branchenportal hat die Unterschiede bei Zusatzbeitrag, Service und Extras für verschiedene Zielgruppen ausgewertet. Vier Körperschaften erhielten die Spitzennote, drei davon sind bundesweit geöffnet. mehr ...
Das Wirtschaftsmagazin hat den Fondspolicen-Bestand von 49 Lebensversicherer unter die Lupe genommen. In einigen Punkten überraschte der Test. So verhagelte beispielsweise die Coronakrise dem Branchenprimus eine gute Bewertung. mehr ...
Berufsunfähigkeits-Versicherer liegen bei den Nettobeiträgen oft dicht beisammen. Zum Bruttobeitrag gibt es jedoch laut dem aktuellen Map-Report auch erhebliche Abweichungen. Dem entsprechend differiert das Risiko der maximalen Preissteigerung je nach Anbieter deutlich. mehr ...
WERBUNG
WERBUNG
Keine Nachricht mehr verpassen

Der Nachrichten-Suchagent weist Sie auf konkrete Inhalte des VersicherungsJournals hin. Einfach Schlagworte festlegen und informiert werden, wenn diese vorkommen.

Versäumen Sie keinen Bericht mehr über Ihr Unternehmen oder Ihr spezielles Thema.
Jetzt aktivieren...

Direkt zu den anderen Themenbereichen

Die Übersicht über die übrigen Themenbereiche ist nur einen Mausklick entfernt:

WERBUNG