Wann ein Alkoholsünder Fahrradverbot erhält

23.6.2022 (€) – Ein Mann war stark betrunken beim Fahrradfahren ertappt worden. Als ihm daraufhin das Führen von Drahteseln untersagt wurde, wehrte er sich dagegen mit einer Rechtsbeschwerde. (Bild: Pixabay, CC0)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.830 Beiträge, also über 40.200 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 35,88 Euro (inklusive sieben Prozent Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat beziehungsweise weniger als zehn Cent pro Tag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer“) wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Außerdem wird das Abo in zwei weiteren Varianten angeboten: Als Abo für sechs Monate mit automatischer Verlängerung ist es für 19,74 Euro (inklusive sieben Prozent Mehrwertsteuer) erhältlich, als Abo für sechs Monate ohne automatische Verlängerung kostet es 22,44 Euro (inklusive sieben Prozent Mehrwertsteuer).

Registrierung

Es bestehen drei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Beschwerde · Gesundheitsreform
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
28.7.2022 – Das Statistische Bundesamt kommt für das Jahr 2020 auf Aufwendungen in Höhe von mehr als 430 Milliarden Euro. Welche Gesundheitsprobleme die höchsten Ausgaben verursachten und warum Männer immer teurer werden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
26.7.2022 – Das Hanseatische Oberlandesgericht Hamburg hat sich mit der Frage befasst, unter welchen Voraussetzungen ein erkrankter Schiffsreisender von der Beförderung ausgeschlossen werden kann. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
25.7.2022 – Für den deutlichen Anstieg sind – wie soll es in Pandemiezeiten anders sein – die Atemwegserkrankungen hauptverantwortlich. Der Bericht der Krankenkasse geht aber auch auf die Entwicklung der psychischen Beschwerden ein. (Bild: Backhaus) mehr ...
 
18.7.2022 – In einer aktuellen Studie wurde die Service- und Kundendienstqualität von 37 Anbietern untersucht. Die elfköpfige Spitzengruppe weist mehrere sprunghafte Rangverschiebungen und Neueinsteiger auf. Gleich vier Akteure mussten sich aus der Riege der Topanbieter verabschieden. (Bild: Wichert) mehr ...
 
3.6.2022 – Weil ein Bahnmitarbeiter den Freitod eines Reisenden miterleben musste, erlitt er eine posttraumatische Belastungsstörung. Als er deswegen Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung in Anspruch nehmen wollte, gab es Streit. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
23.5.2022 – Eine weitgehend gehunfähige Frau hatte ihr Auto abgeschafft. Daraufhin wurde ihr rentenschädliches Verhalten vorgeworfen mit Folgen für ihren Leistungsanspruch. Den Streit mit dem Rentenversicherungs-Träger entschied das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
2.5.2022 – Eine Frau musste laut einer ärztlichen Bescheinigung keine Corona-Schutzmaske tragen. Dennoch sollte sie nach dem Besuch eines Supermarktes, den sie ohne eine Maske betreten hatte, ein Bußgeld zahlen. Der Fall landete vor dem Karlsruher Oberlandesgericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
13.4.2022 – Ein Mann litt unter einem chronischen Schmerzzustand. Als ihm von seinem Berufsunfähigkeits-Versicherer vorgeworfen wurde, zu simulieren, zog er vor das Frankfurter Oberlandesgericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
16.3.2022 – Ein Mann, der nachweislich an Covid-19 erkrankt war, wollte sich durch eine Gesundheitsbehörde einen Nachweis über seinen Genesenenstatus ausstellen lassen. Das wurde ihm jedoch verweigert. Der Fall landete vor dem Düsseldorfer Verwaltungsgericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG