Wenige Anbieter mit entsprechend flexiblen Tarifierungen

29.5.2018 – Philip Wenzel trifft, wie so oft, den Nagel auf den Kopf. Nur der Fokus auf die Ausgabenseite und die entsprechende Staffelung der Absicherung nach Lebensphasen beziehungsweise -ereignissen und zeitlich punktgenau ist wirklich bedarfsgerecht.

WERBUNG

Leider haben nur wenige Anbieter entsprechend flexible Tarifierungen anzubieten. Die Aufteilung in Berufsunfähigkeits- und Erwerbsfähigkeits-Rente kann möglicherweise, muss allerdings nicht bedarfsgerecht sein.

Oliver Ginsberg

o.ginsberg@tetrateam.de

zum Artikel: „Wenn man den BU-Schutz als Ausgabenabsicherung versteht”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Berufsunfähigkeit · Rente
WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
29.5.2018 – Martin Wiedenmann zum Artikel „Wenn man den BU-Schutz als Ausgabenabsicherung versteht” mehr ...
WERBUNG