WERBUNG

Versicherer hat 2008 für ausgebrannte Wohnung gezahlt

9.6.2020 – Jahrzehnte hat mein Vater die Akkus seiner Modellflugzeuge unbeobachtet (über Nacht) aufgeladen und nichts ist passiert. Dann stellte er auf moderne Lithium-Ionen-Akkus und die entsprechenden Ladegeräte um, die Technologie wurde immer ausgereifter und teurer... und 2008 brannte die Wohnung meiner Eltern vollständig aus.

Mein Vater war nicht zu Hause und meine Mutter wurde über den Balkon von einem Nachbarn gerettet (war vormittags). Als Brandursache wurde das laden eines Akkus mit einem (nagelneuen) Ladegerät angenommen. Die Wohngebäudeversicherung hat alles bezahlt...

Gernot Römer

gernotroemer@web.de

zum Artikel: „Hausbrand nach Akku-Explosion: Zahlt der Gebäudeversicherer?”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gebäudeversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
9.6.2020 – Matthias Borchelt zum Artikel „Hausbrand nach Akku-Explosion: Zahlt der Gebäudeversicherer?” mehr ...
 
9.6.2020 – Dr. Ulf Hoenicke zum Artikel „Hausbrand nach Akku-Explosion: Zahlt der Gebäudeversicherer?” mehr ...
 
9.6.2020 – Peter Schramm zum Artikel „Hausbrand nach Akku-Explosion: Zahlt der Gebäudeversicherer?” mehr ...
WERBUNG