Über Jahre hinweg kein Widerspruch aus der Versicherungswirtschaft

24.4.2019 – Na, dann fragen Sie mal eine Verbraucherschützerin, Verbraucherschützer und Verbraucherschützer-Divers, was die dazu sagen zum Image der Versicherungen und deren Vertretern (divers, männlich und weiblich): moderne Raubritterinnen und dumm und gierig und so weiter. Und das über Jahre hinweg unwidersprochen von den Unternehmen und den Verbänden der Versicherungswirtschaft.

WERBUNG

Eine Elternschaft mit der Empfehlung an Tochter, Diverse und Sohn, sie mögen in der Versicherungswirtschaft anfangen, würde sich selbst für immer disqualifizieren… Ja, dann kann man sich wundern über das schlechte Image.

Fragt man jedoch seine Kunden, erhielte man sicher ganz andere Auskünfte. Falls das jemand nicht glaubt mit den vorgenannten schlechten Eigenschaften: Sogar der Staat musste eingreifen mit verordneter Weiterbildung, der Deckelung der Provisionen und Regeln, Regelungen und auch weiteren diversen Regeln.

Thomas Oelmann

thomas.oelmann@gmx.com

zum Leserbrief: „Verschnarchtes Image trifft längst nicht mehr zu”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Provision · Verbraucherschutz
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

WERBUNG
Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
WERBUNG