WERBUNG

Sozialistische Gleichmacherei hatten wir schon einmal

27.6.2017 – Sozialistische Gleichmacherei hatten wir schon einmal. Nach Einführung der Bürgerversicherung wird die 1. Klasse bei der Bahn abgeschafft. Denn das geht ja gar nicht. Zwei-Klassen-Gesellschaft bei der Bahn. Das gleiche gilt für die Fluggesellschaften.

Dann wird das Einheitsauto eingeführt. Jedes Auto hat die gleiche Farbe und Ausstattung. Jedes Auto darf nicht mehr als 5.000 Euro kosten, denn jeder Einwohner dieses Landes soll ja an der sozialistischen Wohlstandspflege teilhaben dürfen. Das gleiche gilt für Neubauten.

Und das alles wird vom bedingungslosen Grundeinkommen pro Einwohner in Höhe von 1.500 Euro bezahlt, welches aus Steuern finanziert wird. Und beim sozialistischen „Start-up” fällt der Sozi-Regierung ein, dass kein Mensch mehr Steuern zahlt. Und die Neiddebatte beginnt von vorn. Weil auch im Sozialismus immer viele mehr haben. Aber das hatten wir ja auch schon.

Gerhard Göddecke

gg@gkz-online.de

zum Leserbrief: „Es dürften sich neue Arbeitsplätze bei der Bürgerversicherung finden”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Bürgerversicherung · Steuern
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
26.6.2017 – Uwe Plaas zum Leserbrief „Es dürften sich neue Arbeitsplätze bei der Bürgerversicherung finden” mehr ...
 
27.6.2017 – Hans-Jürgen Kaschak zum Leserbrief „Es dürften sich neue Arbeitsplätze bei der Bürgerversicherung finden” mehr ...
WERBUNG