WERBUNG

So in etwa wird sich der Markt der Vertriebe entwickeln

28.7.2017 – Digitale Angebote, sei es über Amazon oder Versicherungs-Angelegenheiten, sind von der Natur her immer etwas für den kleinen Mann – die Masse der Verbraucher –, vergleichbar den Supermärkten und den Geschäften des gehobenen Geschmacks für die Gutverdienenden.

So in etwa wird sich auch der Markt der Vertriebe über Makler oder direkt entwickeln. Wer einen richtigen Menschen im Beratungsgespräch sucht, wird zahlen, und die Mehrzahl der „Anderen“ wird sich mit dem Smartphone oder Ähnliches, in diesem Zusammenhang mal als minderwertig bezeichnet, zufrieden geben müssen.

Dieser Vorgang wird alle Bereiche der modernen Menschen betreffen und es wird insofern sehr einsam werden – auch was die Anzahl der Vermittler und Berater betrifft. Gleiches können wir zur Zeit bei den Rechtsanwälten beobachten. Menschlicher Kontakt wird etwas sehr Kostbares werden. Ein wichtiger und lukrativer Markt der Zukunft – schätze ab 2025. Solange wird der Verbraucher brauchen, um zu begreifen.

Thomas Oelmann

thomas.oelmann@gmx.com

zum Artikel: „Welche Werbung Verbraucher wütend macht”.

WERBUNG
Schlagwörter zu diesem Artikel
Werbung
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
28.7.2017 – Hans-Jürgen Kaschak zum Artikel „Welche Werbung Verbraucher wütend macht” mehr ...
WERBUNG