Kunden mit vorhandenen Leistungsfällen befragen

29.8.2017 – Beim ersten Teil muss ich der Leserbriefschreiberin doch mal recht geben! Wie kann man (irgendwelche) Berufsunfähigkeits- (BU-) Kunden nach ihrer Zufriedenheit mit ihrer BU-Versicherung fragen? Was, außer einer regelmäßigen Beitragsabbuchung, kennen diese Kunden denn von ihrer Versicherung?

WERBUNG

Sinn ergibt solch eine Umfrage nur, wenn man Kunden mit vorhandenen Leistungsfällen befragt! Erst dann kann man sich ein Urteil erlauben, ob eine BU gut oder schlecht ist.

Uwe Rabbe

uwe.rabbe@online.de

zum Leserbrief: „Als Studien betitelte Gelddruckmaschinen selbsternannter Marktberurteiler”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Berufsunfähigkeit · Marktforschung
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
WERBUNG