WERBUNG

Kein Grund zur Lohnzurückhaltung

10.5.2017 – Eines ist sicher: Auch ohne Gehaltserhöhungen wird die Versicherungswirtschaft, wo immer möglich, auf Automatisierung und damit den Abbau von Arbeitsplätzen setzen. Im allerschlimmsten Fall wird durch Lohnerhöhungen das Tempo des Arbeitsplatzabbaus minimal erhöht.

Warum sollen Versicherungs-Beschäftigte von Lohnerhöhungen ausgenommen werden, wenn überall sonst in der Wirtschaft Lohnerhöhungen an der Tagesordnung sind? Auch die Versicherungs-Beschäftigten haben ein Recht auf eine faire Entlohnung; angesichts der durchaus beachtlichen Gewinne der Versicherer gibt es absolut keinen Grund zur Lohnzurückhaltung.

Gerhard Jüttner

gerhard@juettner.name

zum Leserbrief: „200.000 Arbeitsplätze auf der Kippe”.

WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
10.5.2017 – Dietmar Neuleuf zum Leserbrief „200.000 Arbeitsplätze auf der Kippe” mehr ...
WERBUNG