WERBUNG

Jeder Kunde wird im Endeffekt von einem Kleinstvermittler betreut

11.11.2020 – Welcher Kunde wird im Endeffekt nicht von einem Kleinstvermittler betreut? Nur der „Kleinstvermittler” kennt seine Kunden, kann bedarfsgerecht beraten und vermitteln. Der Kunde, der angeblich vor einem Großmakler (Gewinn eine Millionen), Strukturvertrieb und so weiter steht, wird letztendlich von dessen „Kleinstvermittler” (Gewinn 12.000) betreut.

Fällt dieser weg, dann hat er die Möglichkeit, sich am Trog der Dümmlichkeit zu laben, heißt, er lässt sich digital verarschen, kauft erst einmal ein Kilogramm Zahnpasta und schließt über die App des Techs oder Ähnliches die Altersvorsorge Nummer 10 ab, um dann seinen Wunsch nach einer Hausratversicherung erfüllt zu bekommen.

Unterdessen rauscht er als Lead durch den Blätterwald, um dann als qualifizierte Adresse für die private Krankenversicherung auf den Bahamas zu landen. Der Kleinstvermittler studiert einstweilen die DSGVO.

Thomas Oelmann

thomas.oelmann@gmx.com

zum Leserbrief: „Pool ist eine lebenserhaltene Maßnahme für Kleinstvermittler”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersvorsorge · App · Datenschutz · Hausratversicherung · Private Krankenversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG