In der Praxis zeigt sich der Unterschied

21.2.2018 – Der Artikel greift leider, wie so oft bei Veröffentlichungen zum Versicherungsberater, zu kurz. Das Bundesverfassungs-Gericht hat am 5. Mai 1987 den gravierenden Unterschied zwischen jeglichem Vermittler und dem Versicherungsberater herausgestellt. Jedem, der sich mit dem Beruf des Versicherungsberaters befasst, ist diese Entscheidung zum Lesen empfohlen. Wegen dieser Entscheidung gibt es den Versicherungsberater jetzt und auch künftig.

WERBUNG

In der Praxis zeigt sich, dass sich der vertriebsorientiete Versicherungsmakler in großem Maße vom Versicherungsberater unterscheidet. Das muss er auch, wenn er seinem Unternehemenszweck der Gewinnorientierung nachgehen will.

Nicht dass Versicherungsberater nicht auch gewinnorientierend tätig sind. Deren Ertragsquelle ist nur eine gänzlich andere. Da nützt es auch nichts, dass der Versicherungsvermittler vom Honorar spricht, wenn er durch den Kunden zu vergütende erfolgsabhängige Courtage meint.

Rüdiger Falken

r.falken@kanzlei-fsd.de

zum Leserbrief: „Legaldefinition des Versicherungsmaklers ist nomiert”.

WERBUNG
Kennen Sie Ihren Marktwert?
Mit einem Stellengesuch in unserem Anzeigenmarkt finden Sie ihn heraus.
Kostenlos und unter Chiffre...

Leserbriefe zum Leserbrief:

Frank Golfels - Von Mythen verabschieden und den Fakten zuwenden. mehr ...

WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
21.2.2018 – Frank Golfels zum Leserbrief „Legaldefinition des Versicherungsmaklers ist nomiert” mehr ...
WERBUNG