Grenzen der Seriosität eindeutig überschritten

31.7.2019 – Ich musste lauthals loslachen, als ich das eben gelesen habe. Mein erster Gedanke: Ein Aprilscherz zur falschen Jahreszeit.

Um Gottes Willen, was ist das denn? Wer kommt denn auf solch eine Schnapsidee? Und man glaubt wirklich dass man junge Leute mit Gesichtskontrolle zum Abschluss einer Berufsunfähigkeits-Versicherung bringt? Hilfe, ich fasse es nicht.

Intetnetaffinität, recht und schön. Nur, da werden die Grenzen der Seriosität eindeutig überschritten. Will man hier vielleicht eine optische Risikoprüfung durchführen? Es könnte ja sein, dass am Doppelkinn Übergewicht hineinzuinterpretieren ist.

Und ich glaube nicht, dass junge Leute wollen, dass sie von ihrem Versicherer gesehen werden, auch wenn sie noch so digital sind. Also es bestätigt sich immer wieder. Die Branche macht sich immer unbeliebter und lächerlicher. Es ist nicht zu fassen.

Nicola Kerler

kerlerversmakler@t-online.de

zum Artikel: „Provinzial Nordwest überprüft Kunden per Kamera”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Berufsunfähigkeit
WERBUNG
WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG