WERBUNG

Glaubwürdigkeit geht anders

17.1.2020 – Wie es gerade passt. Als es um eine Änderung der Bewertungsreserven-Beteiligung ging, um die Reserven zur Bedeckung von Garantien zu schützen, argumentierte Herr Kleinlein im Manager Magazin exakt anders herum:

„MM: Sie argumentieren, als würden die Niedrigzinsen die Lebensversicherer nicht im geringsten belasten.

Kleinlein: Für einzelne Unternehmen mag dies zutreffen. Wir haben aber keine Schieflage einer gesamten Branche, die die Regierung dazu veranlassen müsste, ihr erneut Geschenke zu machen. Von einer drohenden Pleitewelle in wenigen Jahren kann keine Rede sein. Dieses Schreckensszenario ist Unfug, zumal es ja auch mit dem Protektor eine Auffanggesellschaft für echte Notfälle bereits gibt. Diese Branche, deren Gewinne insgesamt steigen, die aktuell flächendeckend aber erneut die Überschüsse senkt, braucht keine Unterstützung. Die brauchen nur die Versicherungsnehmer.“

Glaubwürdigkeit geht anders.

Peter Schwark

p.schwark@gdv.de

zum Artikel: „BdV: Lebensversicherungsbranche ist endgültig am Ende”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

+Axel Kleinlein - Seit 2012 hat sich viel verändert. mehr ...

Herta Aedtner - Erstaunliche Fehleinschätzung. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung · Verbraucherschutz
WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
17.1.2020 – Peter Schramm zum Artikel „BdV: Lebensversicherungsbranche ist endgültig am Ende” mehr ...
WERBUNG