Ein „eigentumsähnlicher Rechtsanspruch” wurde begründet

5.7.2018 – Das Umlageverfahren in der deutschen Rentenversicherung basiert auf einer weitgehenden Korrespondenz von Beitragszahlung und Rentenhöhe. Diese begründet laut diversen Urteilen des Bundesverfassungs-Gerichts bereits aus den 1980er Jahren einen „eigentumsähnlichen Rechtsanspruch”, der dann auch eingeklagt werden kann. Mit der Behauptung, die gesetzliche Rente sei noch nicht einmal dem Grunde nach sicher, disqualifiziert man sich als Berater eigentlich selbst.

WERBUNG

Frank Golfels

kanzlei@golfels.com

zum Leserbrief: „In der Renteninfornation fehlt ein entscheidender Hinweis”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Rente
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG