Die Justiz entscheidet bisweilen weit weg von der Wirklickeit

6.8.2018 – Die hier veröffentlichte Entscheidung beweist wieder einmal mehr, wie weit von der Wirklichkeit unsere Justiz bisweilen entscheidet.

Denn im Umkehrschluß muß man sich fragen, wie der Arbeitgeber einer Krankenschwester reagieren würde, wenn diese mit Verweis auf die Rutschgefahr vor dem Waschbecken auf das Händewaschen nach Verrichten der Notdurft verzichten würde. Dann kämen arbeitsrechtliche Konsequenzen, ist ja eine andere Gesetzgebung.

Immer weiter so. Die Verdrossenheit der Bürger wird dadurch nur noch gesteigert.

Jörg Komes

JoergKomes@web.de

zum Artikel: „Sturz beim Händewaschen”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Arbeitsrecht
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
WERBUNG