WERBUNG

Tipps zum Akquirieren und Beraten in der Videokonferenz

30.4.2019 – Das Auto mal stehen zu lassen und ein Kundengespräch per Skype durchzuführen, spart Zeit und Nerven. Wer aber in der Videoberatung nicht geübt ist, kann schnell in Stress geraten. Helfen beim virtuellen Kontakt können einige wenige Regeln. (Bild: privat)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Versicherungsvermittler
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
11.11.2019 – Bei der Bewertung der Vertriebsunterstützung durch die Anbieter gibt es zum Teil deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Vermittlertypen. Wie die Urteile der Makler und der Mehrfach- beziehungsweise Einfirmenvertreter ausfallen, zeigt die aktuelle BVK-Strukturanalyse. (Bild: Wichert) mehr ...
 
8.11.2019 – Welche Produktgeber in der Betriebshaftpflicht (BHV) für (Zahn-) Ärzte, Veterinäre und Heilnebenberufe die wichtigsten Anbieter sind, hat die Vema unter ihren Partnermaklerbetrieben erhoben. Bei einer Zielgruppe ging es deutlich knapp zu. (Bild: Wichert) mehr ...
 
8.11.2019 – Der dänische Kfz-Versicherer hat scheinbar Finanzprobleme. Sein deutscher Assekuradeur hat das Bearbeiten von Schäden eingestellt. Inzwischen hat sich auch die Bafin eingeschaltet. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
6.11.2019 – Für Versicherungsmakler, die einbruchgefährdete Kunden betreuen, kann es von großem Nutzen sein, sich mit dem Thema Schadenprävention zu beschäftigen. Warum, erklärt der Spezialmakler Michael Jeinsen in einem Gastbeitrag. (Bild: Picasa) mehr ...
 
6.11.2019 – Der Sozialflügel der CDU stellt einen Vorschlag für einen radikalen Umbau der staatlich geförderten privaten Altersvorsorge beim kommenden Parteitag zur Abstimmung. Zu dem Vorstoß und dessen Erfolgsaussichten haben sich verschiedene Verbände und Einzelstimmen zu Wort gemeldet. (Bild: Meyer) mehr ...
 
4.11.2019 – Wer den Entscheidungsstil seiner Kunden kennt, verkauft keine Produkte mehr, sondern gestaltet Entscheidungsprozesse. Wie typspezifische Konzepte zu höheren Abschlussquoten und einer umfangreicheren Preisbereitschaft führen, schildert Oliver Gaedeke von Sirius Campus. (Bild: Stefan Wernz) mehr ...