WERBUNG

Vermittler regulieren Schäden oft umsonst

19.9.2019 – Regulierungsvollmachten sind weit verbreitet. Doch eine Vergütung für den Mehraufwand ist nicht selbstverständlich. Das zeigt die Strukturanalyse des BVK. Der Verband sieht in dieser Praxis einen „Widerspruch zu kaufmännischen Gepflogenheiten“.

WERBUNG
Bewerben oder nicht bewerben?
Wer die Antwort nicht weiß, sollte selbst eine Anzeige schalten. Vielleicht entstehen dadurch gute Chancen. Stellensuchende inserieren im VersicherungsJournal kostenlos und selbstverständlich anonym.

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.V. (BVK) hat weitere Ergebnisse seiner aktuellen Strukturanalyse (VersicherungsJournal 26.3.2019) veröffentlicht.

Vorab waren bereits Zahlen genannt worden, die aus Verbandssicht besonders hervorstechen (24.6.2019). Außerdem war die Altersentwicklung der Vermittlerschaft (30.7.2019), Daten zu Gewinnen und Stundenverdiensten der selbstständigen Vertreter und Makler (6.8.2019) und zum Stellenwert der Weiterbildung (12.8.2019) publiziert worden.

80 Prozent der Vermittler regulieren Sach-Schäden

In der Ausgabe 9/19 der Verbandzeitschrift Versicherungs-Vermittlung wird aus der Untersuchung die Schadenregulierungs-Praxis der Befragten (68 Prozent gebundene Vertreter, 25 Prozent Vertreter mit eigener Registrierung und sieben Prozent Makler) beleuchtet.

Von den Teilnehmern gaben fast vier Fünftel an, Sach- und Haftpflichtschäden in eigener Verantwortung zu regulieren. Von denen erhalten nach eigener Aussage 56 Prozent eine Vergütung für diese Tätigkeit.

Nach den Erfahrungen des BVK handelt es sich dabei „häufig lediglich um Ersatzpauschalen, die den Arbeitsaufwand einer umfassenden Schadenregulierung nicht decken“.

BVK-Strukturanalyse Regulierungsvergütung (Bild: Meyer)

In der Kfz-Sparte wird die Regulierung seltener bezahlt

Eine Regulierungsvollmacht für die Kraftfahrt-Versicherung zu haben, gaben 60 Prozent der Befragten an.

Von denen erhalten für diesen Zusatzaufwand 42 Prozent eine Vergütung der Versicherer. Die Mehrheit der Vermittler wird für diese Arbeit also nicht bezahlt.

Der BVK kritisiert, „dass die Versicherer Leistungen der Vermittler bei der Schadenregulierung nicht in vollem Umfang vergüten. Das widerspricht kaufmännischen Gepflogenheiten“.

Umfassende Auskunft gibt eine Studie

Die Strukturanalyse basiert auf Antworten von mehr als 2.500 Versicherungs-Vermittlern auf 43 Fragen.

Der Verband führte die Untersuchung in Zusammenarbeit mit dem VersicherungsJournal und Professor Dr. Matthias Beenken von der Fachhochschule Dortmund durch. Die detaillierten Ergebnisse werden im Herbst als Studie vom VersicherungsJournal herausgegeben.

 
WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal...

... auf der DKM in Halle 4 an Stand A08.

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

Freikarten erhalten Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
„Da muss ich noch einmal drüber nachdenken“

Wenn Sie beim Fondsverkauf zu oft diesen Satz zu hören bekommen, dann lesen Sie dieses Buch.
Ein Fondsexperte erklärt, wie der Vertriebsprozess bei Fondsprodukten funktioniert und welche Verkaufsstorys Kunden überzeugen.

Mehr Informationen erhalten Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
20.2.2019 – Wie Versicherte die Schadenabwicklung ihrer Anbieter von Privat- und Tierhalter-Haftpflichtpolicen bewerten, hat Servicevalue untersucht. Annähernd jede dritte bis sechste Gesellschaft erhielt von den Kunden ein „sehr gut“. (Bild: Wichert) mehr ...
 
11.12.2018 – Mit welchen Gesellschaften unabhängige Vermittler im Privatkundengeschäft zuletzt gute Leistungs-Erfahrungen gemacht haben, wurde in einer aktuellen Studie ermittelt. In den verschiedenen Versicherungszweigen gab es meist eindeutige Spitzenreiter. (Bild: Wichert) mehr ...
 
9.11.2016 – Warum eine Gerichtsentscheidung im Ergebnis dazu führt, dass das Vertragsverhältnis zwischen dem Versicherungsnehmer und dem Versicherungsmakler als Handelsvertreter-Verhältnis qualifiziert werden muss, und was dagegen zu tun ist, kommentiert Rechtsanwalt Jürgen Evers. (Bild: Blanke Meier Evers) mehr ...
 
10.6.2016 – Der Bundesgerichtshof hatte einem Vermittler untersagt, im Auftrag eines Versicherers Haftungsfälle abzuwickeln. Jetzt liegt die mit Spannung erwartete Urteilsbegründung vor. (Bild: ComQuat CC BY-SA 3.0) mehr ...
 
17.3.2016 – Auch wenn sie leicht zu erwerben sind, gelten für Drohnen strenge Regeln – auch bei der Haftung. Der HDI hat hierfür einen Schutz entwickelt. Neues gibt es auch von Allcura, Generali, Hiscox, Ostangler und Roland. (Bild: Screenshot Roland-Schutzbrief.de) mehr ...
 
15.3.2016 – Lösungen für den Umgang mit abgelehnten Schadenfällen, die Tücken von Regulierungsvollmachten, „Abmahnungen und andere schlimme Dinge“ sowie die Praxis der Digitalisierung wurden beim Maklerforum der Interessengemeinschaft Deutscher Versicherungsmakler angeboten. (Bild: Meyer) mehr ...
WERBUNG