Wann Trauerredner schwarze Anzüge (nicht) von der Steuer absetzen dürfen

27.6.2022 (€) – Zwei Selbstständige wollten die Kosten für die Anschaffung ihrer Berufskleidung als Betriebsausgabe gegenüber dem Finanzamt geltend machen. Unter welchen Voraussetzungen dies erlaubt ist, entschied der Bundesfinanzhof. (Bild: Pixabay, CC0)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Einkommensteuer
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
8.4.2024 – Eine Frau hatte eine Zweitwohnung gemietet. Die im Rahmen der doppelten Haushaltsführung anfallende Steuer wollte sie in ihrer Steuererklärung zur Anrechnung bringen, fand aber beim Finanzamt kein Gehör. Der Fall beschäftigte den Bundesfinanzhof. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
4.4.2024 – Über das Vermögen der Klägerin war wegen Zahlungsunfähigkeit ein Insolvenzverfahren eröffnet worden. Dies wollte sie in ihrer Steuererklärung zur Anrechnung bringen. Doch das Finanzamt stellte sich quer. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
25.3.2024 – Mit dem Beschluss des Bundesrates werden Rentner steuerlich entlastet. Denn der Zeitraum bis zur Vollbesteuerung wird nun um mehrere Jahre gestreckt. Wann diese eintritt und welche Ruheständler dennoch von einer doppelten Besteuerung betroffen sein könnten. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
25.3.2024 – Ist die Rückzahlung von Zins- und Tilgungsleistungen im Rahmen der Rückabwicklung eines Verbraucherdarlehensvertrags als Einkommen zu versteuern? Mit dieser Frage hat sich der Bundesfinanzhof befasst. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
18.3.2024 – Ein Mann hatte seine in einer Einrichtung lebende pflegebedürftige Mutter mehrmals im Jahr besucht. Dabei unterstützte er die Pflegekräfte. Als er deswegen in seiner Steuererklärung einen Pflegepauschalbetrag geltend machte, gab es Streit mit dem Finanzamt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
4.3.2024 – Ein Arbeitgeber hatte für seine Beschäftigen einen Teil entstandener Seminarkosten wie auch der Kosten für Unterkunft und Verpflegung gezahlt. In Letzterem sah das Finanzamt einen zu versteuernden geldwerten Vorteil. In der Sache entschied der Bundesfinanzhof. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
26.2.2024 – Erzielt eine Witwe ein eigenes Einkommen, das bestimmte Freibeträge übersteigt, wird es auf ihre Hinterbliebenenrente angerechnet. Ob dabei ein vom Finanzamt akzeptierter Verlustvortrag aus selbstständiger Tätigkeit zu berücksichtigen ist, entschied das Bundessozialgericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
8.1.2024 – Seit 1. Januar 2024 ist die steuerliche Absetzbarkeit der Prämien, die sie im Rahmen einer staatlich geförderten privaten Altersvorsorge einzahlen können, wieder gestiegen. (Bild: Moerschy, Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG