So viel geben die Bundesbürger für Versicherungspolicen aus

27.8.2018 – Die Pro-Kopf-Ausgaben der Deutschen für Versicherungen in Leben, Schaden/Unfall und in der PKV haben sich 2017 sehr unterschiedlich entwickelt, wie aktuelle Zahlen des GDV zeigen. Der negative Trend der Vorjahre wurde zum Teil gebrochen. (Bild: Wichert)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:


Passwort oder Benutzername vergessen?

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
24.6.2016 – Assekurata und Oliver Wyman haben einen Blick in die unmittelbare Zukunft beziehungsweise die in etwa zehn Jahren der Schaden-/Unfallversicherung geworfen. Worauf der Vertrieb sich einstellen sollte. (Bild: Oliver Wyman) mehr ...
 
1.6.2011 – Über Ergo ist Signal Iduna-Vorstandschef Reinhold Schulter nicht allein wegen des HMI-Budapest-Skandals verärgert. In der Bilanzpressekonferenz wurde Schulte ungewöhnlich deutlich. mehr ...
 
20.4.2018 – In ihrer aktuellen Ausgabe hat die Verbraucherzeitschrift über 200 Zahnzusatztarife untersucht. Welche Angebote am besten bewertet werden und was die Tester interessierten Verbrauchern zum Vertragsabschluss empfehlen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
5.2.2018 – Die Ratingagentur Assekurata hat die Unternehmensqualität von zwei Lebens- und sieben Krankenversicherern sowie einem Kompositanbieter bewertet. Drei Versicherer dürfen weiterhin mit der Bestnote „exzellent“ werben. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
15.12.2017 – „Brennende“ Häuser werden bekanntlich nicht mehr versichert. Die Arag hat dieses Prinzip bereits mit guten Erfahrungen durchbrochen und legt im Frühjahr 2018 nach. 2017 wuchs die Gruppe kräftig. (Bild: Lier) mehr ...
 
10.11.2017 – Nach den Lebensversicherern haben der Bund der Versicherten und Analyst Dr. Carsten Zielke die PKV-Unternehmen analysiert. Ergebnis: Auch bei den PKV-Solvenzberichten ist noch einiges zu tun. (Bild: BdV, Zielke Research) mehr ...
 
10.8.2017 – Assekurata hat die Ertragslage in der Schaden-/Unfallversicherung analysiert und einen Blick in die nahe Zukunft geworfen. Worauf sich der Vertrieb in den „Sorgen“-Sparten Wohngebäude und Rechtsschutz einstellen sollte – und warum das Vergleichsportal-Geschäft hochproblematisch sein kann. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG