WERBUNG

Sicher ist es in Deutschland nirgendwo

6.12.2012 – Der GDV hat gestern seinen „Naturgefahrenreport 2012“ vorgestellt. Darin wird eigenen Angaben zufolge erstmals systematisch die Entwicklung der versicherten Naturgefahren in Deutschland über Jahre hinweg dokumentiert.

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Aktuar · Elementarschaden · Hausratversicherung · Unwetter
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
24.1.2018 – Fünf Tage nach dem schweren Orkantief zeichnet sich immer deutlicher ein immenses Schadenausmaß ab, wie eine Kurzumfrage des VersicherungsJournals zeigt. Dies wird auch die Bilanzen von vielen Anbietern durcheinanderwirbeln. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
18.11.2019 – Während das selbstfahrende Auto weiterhin Vision ist, laufen bei fast allen Versicherern inzwischen Techniken der „schwachen künstlichen Intelligenz“. Das hat auch Auswirkungen auf die Arbeitsweise. (Bild: Lier) mehr ...
 
7.11.2019 – Die Hausratversicherer schrieben auch im vergangenen Jahr wieder stattliche Gewinne von in der Spitze über 50 Cent pro Beitragseuro. Wer zu den Spitzenreitern gehört und wer nur knapp an der Verlustzone vorbeischrammte. (Bild: Wichert) mehr ...
 
11.7.2019 – Warum für die Versicherungskammer Bayern der 10. Juni zu den schwersten Unwetter-Ereignissen im Geschäftsgebiet zählt, rechnete das Unternehmen am Mittwoch vor. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
19.6.2019 – In den ersten beiden Juniwochen hat eine Serie von Naturereignissen in vielen Regionen Deutschlands etwa eine Viertelmillion Schäden angerichtet. Der GDV hat nun eine erste Schätzung über das immense Ausmaß veröffentlicht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
13.6.2019 – Am Pfingstmontag zog der Hagelsturm eine Schneise der Verwüstung durch München und Umgebung. Die aktuarielle Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) hat jetzt eine erste Schadenschätzung abgegeben, die es in sich hat. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
12.3.2019 – Das Sturmtief wütete am Sonntag in weiten Teilen Deutschlands und richtete zum Teil verheerende Schäden an. Erste Schadenschätzungen bewegen sich im hohen dreistelligen Millionenbereich. (Bild: MSK) mehr ...
WERBUNG