Rentenversicherung will bAV in Renteninformation einbinden

4.7.2018

Die Idee einer säulenübergreifenden Vorsorgeinformation ist nicht neu. Seit 2004 beraten die Akteure in der Gesellschaft für Versicherungs-Wissenschaft und -gestaltung e.V. (GVG), wie man dieses komplexe Thema am besten angehen könnte. Die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV) plädiert für einen schrittweisen Einstieg. In einem ersten Schritt sollte die jährliche Renteninformation um ein Register für Betriebsrenten-Anwartschaften durch Arbeitgebermeldung ergänzt werden, sagte der Leiter des Geschäftsbereichs Forschung und Entwicklung bei der Rentenversicherung Dr. Reinhold Thiede. Hierfür bedürfe es aber eines rechtlichen Rahmens, den die Bundesregierung schaffen müsse, sagte er auf dem Pressefachseminar am Dienstag in Berlin.

WERBUNG

Thiede nimmt an der heutigen Sitzung der neuen Rentenkommission teil (VersicherungsJournal 4.5.2018). Er sagte, bislang gebe es noch keine umfassende Registrierung der individuellen Anwartschaften in der betrieblichen Altersversorgung (bAV). Auch würden viele Arbeitnehmer, die häufiger den Arbeitsplatz gewechselt hätten, ihre erworbenen Ansprüche in der bAV nicht nachhalten. Die Deutsche Rentenversicherung könnte mit ihrer digitalen Infrastruktur zum unmittelbaren Nutzen der Betroffenen rasch und ohne größere Zusatzkosten ein solches Register aufbauen. Dabei würde es nur um die möglichst lückenlose Erfassung der Anwartschaften gehen, nicht um deren Höhe.

Reinhold Thiede (Bild: Brüss)
Reinhold Thiede (Bild: Brüss)

Ein solcher erster Schritt auf dem Weg zur säulenübergreifenden Information könnte bereits mit dem geplanten Rentenpaket der Bundesregierung zum 1. Januar 2019 in Kraft gesetzt werden. Thiede äußerte sich überzeugt, dass am Ende die Vorsorgesparer selbst sich über ihre mobilen Endgeräte alle Vorsorgeinformationen zusammenstellen und auswerten können. Eine zentrale Internetplattform, auf der alle Informationen abgelegt würden, werde es wohl schon aus haftungsrechtlichen Gründen nicht geben.

Leserbriefe zum Artikel:

+Nicola Kerler - Die gesetzliche Rentenversicherung ist ein Fass ohne Boden. mehr ...

Dr. Daniel Sodenkamp - Mit einer Pauschalverdammung tun sich Makler keinen Gefallen. mehr ...

Nicola Kerler - In der Renteninfornation fehlt ein entscheidender Hinweis. mehr ...

Frank Golfels - Ein „eigentumsähnlicher Rechtsanspruch” wurde begründet. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersversorgung · Betriebliche Altersversorgung · Rente
 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wettbewerbsrecht für Vermittler

WettbewerbsrechtSchnell mal einen Facebook-Account einrichten? Ein Praktikerhandbuch des VersicherungsJournals erklärt, was aus rechtlicher Sicht zu beachten ist.

Für mehr Informationen klicken Sie hier...

WERBUNG