WERBUNG

Produktentwicklung für Privathaushalte wird immer spezieller

24.6.2020 – Bei Produktneuheiten handelt es sich oft nur um Ausschnittdeckungen. Neues für Tierhalter vermelden der HDI und Cosmos. Letztere erweitert ihr Angebot zudem um eine Handyversicherung. Technische Gerätschaften sichern auch die Neuerungen der Axa-Tochter Alteos, der Inter und von Hiscox mit Bikmo ab.

Die überarbeitete Tierhalter-Haftpflichtversicherung der HDI Versicherung AG hat eine Innovationsgarantie bekommen. In „Premium“ gilt zusätzlich die Besitzstandsgarantie. Optional kann in dieser Version die Bestleistungsgarantie vereinbart werden.

Tierhalter-Haftpflicht mit Rechtsschutz-Komponente

In „Basis“ sind die Besitzer von Hunden und Pferden mit einer Deckungssumme von zehn Millionen Euro und in „Premium“ mit 50 Millionen Euro abgesichert. Besonderheiten sind die Tierbergungskosten bis 10.000 Euro („Basis“) beziehungsweise 50.000 Euro („Premium“) ohne Selbstbehalt.

Versichert sind Schäden im Zusammenhang mit dem Gebrauch eigener oder fremder Kutschen/ Schlitten sowie an geliehenen oder gemieteten beweglichen Sachen bis 2.500 Euro („Basis“), alternativ bis 10.000 Euro in „Premium“.

Letzterer bietet Spezialleistungen wie etwa einen Forderungsausfallschutz inklusive Kostenübernahme für Rechtsschutz bis 50.000 Euro. Zudem ist nicht gewerblicher Reitunterricht ebenso mitversichert wie der private oder ehrenamtliche Einsatz des Hundes oder Pferdes zu therapeutischen Zwecken.

Der Versicherer wirbt damit, dass beim neuen Konzept die Beiträge optimiert worden seien. Welpen/ Fohlen sind bis zum Alter von sechs („Basis“) oder zwölf Monaten („Premium“) kostenlos mitversichert. Ab dem zweiten Hund beziehungsweise Pferd werde ein „deutlicher“ Beitragsnachlass gewährt.

Alle Rassen in der Tierkranken- und OP-Versicherung

Die Cosmos Versicherung AG baut ihr Sortiment zum Vollversicherer aus und sichert Hunde und Katzen in Kooperation mit der Agila Haustierversicherung AG in der Tierkranken- sowie OP-Versicherung ab. Der Direktversicherer der Generali-Gruppe bietet den Schutz nur für den Online-Abschluss.

Versichert werden alle Rassen in drei Altersgruppe (bis zwei, bis vier und ab fünf Jahre aufwärts). Auf den Ausschluss rassespezifischer Erkrankungen wird verzichtet. Es gibt keine Gesundheitsprüfung. Rechnungen können direkt mit dem Tierarzt abgerechnet werden.

Bei allen drei Varianten der Tierkranken- sowie bei dem günstigsten der drei OP-Versicherungen fällt jeweils eine Selbstbeteiligung von 20 Prozent an. Abgesichert werden können generell ambulante und stationäre Behandlungen, Vorsorgemaßnahmen, Medikamente, Diagnostik, Operationen und dazugehörige Nachbehandlungen, physikalische Therapien und homöopathische Behandlungen durch einen niedergelassenen Tierarzt.

Handyversicherung ohne Wartezeit

Zudem erweitert die Cosmos ihr Angebot um eine Handyversicherung, die privat genutzte Smartphones bis sechs Monate nach Erstkauf absichert. Risikoträger ist die Neodigital Versicherung AG.

Versichert sind Bruch- und Displayschäden, Bodenstürze, Schäden durch Feuchtigkeit oder Flüssigkeit, Bedienungsfehler, Kurzschluss, Überspannung, Feuer, Blitzschlag, Explosion, Implosion, widerrechtliche Beschädigung durch Dritte und Vandalismus. Diebstahl ist zusätzlich versicherbar.

Die Cosmos verzichtet auf eine Wartezeit. Die Entschädigung im Schadenfall ist abhängig vom Kaufpreis und dem Gerätealter. In den ersten sechs Monaten wird der Neupreis ersetzt.

Bei Schäden zwischen dem siebten und dem zwölften Monaten werden 80 Prozent des Kaufpreises geleistet, darüber hinaus bis zu 24 Monate 60 Prozent. Die beiden Tarife unterscheiden sich durch die Selbstbeteiligungs-Stufen null und zehn Prozent.

Cyberschutz hat Smarthome mitversichert

Die Inter Allgemeine Versicherung AG akzeptiert bei ihrer überarbeiteten privaten Cyberversicherung im Schadenfall jede beliebige Virensoftware und verzichtet auf eine Vertragsbindung. Der „Inter CyberGuard“ verlängert sich automatisch mit einem monatlichen Kündigungsrecht.

Schadenersatz durch Betrug beim Onlineshopping oder Angriffe beim Onlinebanking sind weiterhin bis 15.000 Euro versichert. Gleiches gilt für Schäden durch Daten- oder Identitätsdiebstahl. Hinzu gekommen sind der Kostenersatz für das Wiederherstellen von Daten oder dem Löschen missbräuchlich verwendeter Daten.

Neben der Absicherung von Hardwareschäden und Softwareverlust durch Hackerattacken werden auch entstandene Schäden durch Hacks auf Smarthome-Geräte ersetzt. Neu ist zudem die Leistungs-Upgrade-Garantie. Der Versichertenkreis wurde auf die komplette Familie, die in einem Haushalt lebt, erweitert.

Neben dem vorhandenen Schutz bei Cybermobbing sind nun wesentliche Leistungen, die den Ruf im Internet schützen, als Reputationsschutz zusammengefasst. Die Police kostet 4,99 Euro im Monat und kann auf der Homepage der Vermittler abgeschlossen werden.

Hörgeräteversicherung ohne Selbstbeteiligung

Die Axa-Tochter Alteos GmbH hat in Abstimmung mit Hörakustikern eine Hörgeräteversicherung entwickelt, die sämtlichen Modellen einen Rundumschutz ohne Selbstbeteiligung bietet. Abgedeckt sind unter anderem der Verlust des Gerätes, Feuchtigkeitsschäden oder Schäden durch Bedienfehler an Gerät und Zubehör. Damit geht der Schutz weiter als klassische Hausratversicherungen.

Kunden, die sich für den „Alteos Hörgeräte-Schutz“ entscheiden, profitieren zudem vom Express-Ersatz auf Reisen innerhalb der EU und einem Sparbonus bei Schadenfreiheit. Der Sparbonus von bis zu 100 Euro bei Schadenfreiheit kann beim nächsten Hörgerätekauf angerechnet werden, selbst bei bis zu zwei Reparaturen in der Vertragslaufzeit.

Den Versicherungsschutz vertreibt Alteos über ihr Shop-Partner-Programm, bei dem sich die Hörakustiker online registrieren können. Bei einem Schaden wenden sich die Kunden direkt an ihre Hörakustiker.

Versicherungsschutz für E-Bikes inklusive Akku und Motor

Die auf die Vermittlung von Radversicherungen spezialisierte Bikmo GmbH hat mit der Hiscox SA, Niederlassung für Deutschland einem E-Bike-Schutz geschaffen, der Akku und Motor mitversichert.

Eigenen Erkenntnissen zufolge sei die Wahrscheinlichkeit eines Unfallschadens am Fahrrad bei E-Bikern fünfmal höher ist als ein Schaden durch Diebstahl. Daher sind die Versicherungsraten beim E-Bike-Schutz um 50 Prozent geringer als bei Angeboten für gleichwertige unmotorisierte Fahrräder.

Die Erweiterung baut auf dem „Bikmo Rundum-sorglos-Schutz“ auf, der Bikes aller Art bei Diebstahl und Vandalismus sowie bei Sturz und Unfall absichert. Damit sind auch Zubehör und Ausrüstung versichert.

Der Schutz gilt weltweit und auch bei Wettbewerben. Zudem bietet Bikmo einen Schutz für Sturz- und Unfallschäden. Diese Lösung ist für Versicherte, die bereits eine Hausratsversicherung abgeschlossen haben, in der Diebstahl abgedeckt ist.

 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Was Vertriebsgötter uns lehren

Kundendialoge sind ausschlaggebend für den Vertriebserfolg.
Gut, wenn man weiß, welcher Persönlichkeitstyp einem gegenübersitzt.

Wie man ihn erkennt und richtig anspricht, erfahren Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
17.6.2015 – In den vergangenen Wochen sind wieder zahlreiche Anbieter mit neuen oder überarbeiteten Privatkunden-Tarifen auf den Markt gekommen, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. Neuerungen gibt es von der Hausrat- über die Reise- bis hin zur Tierversicherung. (Bild: Screenshot Allianz-Reiseversicherung.de) mehr ...
 
8.8.2019 – Degenia, Amexpool und K&M haben ihre Deckungskonzepte überarbeitet und um Einiges erweitert. Selbst an Einbruch durch Katzenklappen wurde gedacht. Teilweise wird der Schutz auch günstiger. Domcura hat ein komplettes Sachkonzept für junge Leute entwickelt. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
18.4.2019 – Für Privatkunden gibt es mehr Leistungen: BDAE und Continentale haben Tarife überarbeitet und die GEV zusätzlich die Preise gesenkt. Die Gothaer modernisiert die Produktwelt mit neuen Bausteinen. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
23.10.2015 – Nicht nur gute und umfassende Leistungen für den Kunden, sondern auch Sicherheit für den Makler stehen immer öfter im Fokus neuer Tarife – beispielsweise mit Best-Advice-Klauseln und Konditionsdifferenz-Deckungen. mehr ...
 
5.6.2015 – Wie zweckmäßig die am Markt verfügbaren Internet-Policen sind, hat die Zeitschrift für ihre aktuelle Ausgabe untersucht. Das Ergebnis ist ernüchternd ausgefallen. Welche Tarife den Kunden den größten Mehrwert bieten. (Bild: Öko-Test) mehr ...
 
3.12.2019 – Weniger als jedes zehnte kleine und mittlere Unternehmen ist einer Gothaer-Studie zufolge gegen Gefahren aus dem Netz versichert. Für sie, aber auch Privatkunden haben einige Anbieter in den letzten Wochen ihre Deckungen überarbeitet. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
7.10.2019 – „Firmen Digital“ ist bei der HDI Abschlussweg Nummer Eins im standardisierten Firmenkundengeschäft. Nun wurde diese digitale Abschlussstrecke vereinfacht. Neues berichten auch Alte Leipziger, Axa, Continentale, Hendricks, Hepster und Mailo. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
26.9.2019 – Eigentlich sollte diese Versicherung jeder Verbraucher haben und wissen, was sie ihm im Ernstfall bringt. Das ist aber nicht der Fall. Viele können den Schutz nicht einschätzen, wie eine Umfrage der Helden zeigt. (Bild: Helden.de) mehr ...
 
20.6.2019 – Zur Absicherung vermögender Haushalte hat die Helvetia ein Bündel mit acht Versicherungen geschnürt. Weitere Angebote für Private meldeten auch die Arag, die Provinzial Nordwest und die Itzehoer. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG