WERBUNG

Private Krankenversicherer schaffen Grundlagen für Telemedizin in der Psychotherapie

11.1.2022 – Die privaten Krankenversicherer haben Abrechnungsempfehlungen für die psychotherapeutische Behandlung von Privatversicherten mittels Videoübertragung verabredet. Der Verband sieht sich „als Türöffner für Innovationen“.

WERBUNG

Der Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV-Verband) hat gemeinsam mit der Bundespsychotherapeuten-Kammer (BPtK) Abrechnungsempfehlungen für Telemedizin in der Psychotherapie vereinbart. Die Empfehlungen wurden im Einvernehmen mit den Beihilfekostenträgern von Bund und Ländern erarbeitet, heißt es in einer Mitteilung.

Konkret geht es um Leistungen mittels Videoübertragung und Ende-zu-Ende verschlüsselter E-Mails. Diese könnten ab sofort auf Basis der Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten ohne jegliche Abschläge in der Vergütung wie eine persönliche, unmittelbare Behandlung abgerechnet werden, wird berichtet.

„Mit diesen Empfehlungen etablieren wir die Telemedizin in der Psychotherapie für Privatversicherte und treiben die Entwicklung der Digitalisierung weiter voran. Die Möglichkeiten der Telemedizin, die jetzt immer stärker gefragt sind, belegen einmal mehr die Rolle der PKV als Türöffner für Innovationen“, wird Verbandschef Dr. Florian Reuther zitiert.

Seit Ausbruch der Pandemie gibt es Sonderregelungen

Florian Reuther (Archivbild: Brüss)
Florian Reuther (Archivbild: Brüss)

Auf Nachfrage des VersicherungsJournals, ob die Mitgliedsunternehmen alle vorbehaltlos zu der Übereinkunft stehen, antwortet ein Pressesprecher: „Der PKV-Verband kann in Abrechnungsfragen schon aus kartellrechtlichen Gründen lediglich Empfehlungen an die Mitgliedsunternehmen aussprechen.“

Schon seit 2020 habe es in der Corona-Pandemie entsprechende, allerdings befristete Empfehlungen gegeben. In dieser Zeit sei kein Fall bekannt geworden, in dem Versicherungs-Unternehmen die Kosten einer solchen Behandlung nicht getragen hätten.

„Die Privatversicherten können daher davon ausgehen, dass sie telemedizinische Leistungen in der Psychotherapie erstattet bekommen“, so der Sprecher. Das gelte auch für ältere Verträge.

Dem PKV-Verband liegen nach eigenen Angaben keine Daten zum Anteil telemedizinischer Behandlungen vor. Die Bundespsychotherapeuten-Kammer spreche jedoch von „deutlich“ mehr Behandlungen per Videotelefonat während der Corona-Pandemie. Auch Daten zu unterschiedlichen Wartezeiten bei persönlicher und telemedizinscher Behandlung seien nicht bekannt.

Versicherte hatten eher geringes Interesse an Telemedizin

Welche PKV-Services den Versicherten wichtig sind, hat vor einem Jahr die Assekurata Solutions GmbH in einer Umfrage unter 516 Krankenvollversicherten ermittelt. Die Leistung „Telemedizin beziehungsweise Online-/ Video-Sprechstunde“ landete mit 29,8 Prozent auf Rang elf von 14 Auswahlmöglichkeiten.

Am häufigsten gaben die Kunden das elektronische Rezept an (53,1 Prozent), gefolgt von der Unterstützung bei der Suche nach Fachärzten oder medizinischen Spezialisten (knapp 49,8 Prozent). Mehrfachnennungen waren möglich (VersicherungsJournal 26.1.2021).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Coronavirus · Digitalisierung · Gewerbeordnung · Marktforschung · Private Krankenversicherung
 
WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Mediadaten.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Einmaleins des Wettbewerbsrechts

WettbewerbsrechtEs gibt viele rechtliche Fallstricke, über die ein Vermittler bei seinen Werbeaktionen stolpern kann. Ein Praktikerhandbuch zeigt, wie sie zu vermeiden sind.

Interessiert? Dann klicken Sie auf diesen Link!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
17.6.2020 – Experten aus der Branche berichteten auf der „zweiten virtuellen Covid-19-Konferenz der Versicherungswirtschaft“ von ihren Erfahrungen mit der Pandemie. Dabei offenbarten sich auch Ideen zum Vermindern der Risiken und neue Geschäftsmodelle. (Bild: Winkel) mehr ...
 
9.6.2021 – Die frühzeitige digitale Transformation macht die Versicherungsgruppe stark. 2020 stiegen die Beitragseinnahmen erstmals über sechs Milliarden Euro. In der PKV hadert der Anbieter mit dem starken Konkurrenzdruck. Kooperationen sollen den Kundenkontakt intensivieren (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
21.4.2021 – In fast allen Sparten erfolgreich, habe die Versicherungsgruppe das Corona-Jahr gut überstanden, wurde gestern bei der Vorstellung der Geschäftsergebnisse berichtet. Eine Sparte habe aber besonders gelitten. In der PKV konnten viele Neukunden gewonnen werden. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
2.2.2021 – Die Pandemie stellt den Vertrieb vor diverse Probleme und deckt latente Defizite auf. Eine aktuell laufende Umfrage verschafft Klarheit darüber, wie sich die Schwierigkeiten auf das Geschäft und die Bestände auswirken. Hier kann man mitmachen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
25.1.2021 – Der Chefredakteur der Zeitschrift für Versicherungswesen Marc Surminski hat in diesem Jahr wieder einen (nicht ganz ernst gemeinten) Blick in die Zukunft gewagt. Er sieht für den Vertrieb, angezählte Sparten wie auch die handelnden Akteure überraschende Entwicklungen voraus. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
23.12.2020 – Die heißesten Themen des Jahres, ein herzliches Dankeschön, ein Jubiläum, ein Lob und wann es nach der Weihnachtspause weitergeht. (Bild: Harjes) mehr ...
 
8.12.2020 – Die Coronakrise beschleunigt strategische Projekte wie Apps und Kooperationen mit Dienstleistern in der privaten Krankenversicherung. Wie die Unternehmen dem steigenden Wettbewerbsdruck begegnen wollen, zeigt eine Umfrage. (Bild: Deloitte) mehr ...
 
18.11.2020 – Den Auswirkungen der Coronakrise auf die Haltung von Arbeitgebern und Mitarbeitern zur Betriebsrente ist eine Aon-Umfrage nachgegangen. Bei der Wahl der Auszahlungsvarianten gibt es klare Prioritäten unter drei Optionen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG