Mehr als jede dritte Krankenkasse reduziert den Zusatzbeitrag

9.1.2019 – Mittlerweile ist von allen Krankenkassen bekannt, wie hoch der Zusatzbeitrag 2019 ausfällt. 37 Körperschaften haben um bis zu 0,60 Prozentpunkte abgesenkt. Nur fünf Kassen haben um bis zu 0,40 Prozentpunkte erhöht. Am höchsten ist der Satz bei der BKK Henschel Plus. Dort liegt der Zusatzbeitrag bei 1,60 Prozent (gesamt: 16,20 Prozent). Am günstigsten ist die BKK Würth mit 14,80 Prozent Gesamtbeitragssatz (also 0,20 Prozent Zusatzbeitrag).

WERBUNG

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat den durchschnittlichen Zusatzbeitrag in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für 2019 von zuvor 1,0 Prozent auf 0,9 Prozent gesenkt (VersicherungsJournal Medienspiegel 12.10.2018). Begründet wurde dies mit der anhaltend guten Finanzlage in der GKV (VersicherungsJournal 5.9.2018, 6.12.2018).

Vor diesem Hintergrund hat die Bundesregierung die Krankenkassen mit dem Versichertenentlastungs-Gesetz (VersicherungsJournal 6.8.2018) dazu verpflichtet, bei zu hohen Finanzreserven künftig einen Teil ihrer Rücklagen über geringere Zusatzbeiträge abzubauen.

Allgemeiner Beitragssatz und Zusatzbeitrag

Der allgemeine Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung liegt seit dem 1. Januar 2015 bei 14,60 Prozent. Dieser Beitragssatz wird jeweils hälftig vom Arbeitgeber und vom Kassenmitglied getragen.

Die Krankenkassen können je nach Finanzlage einen individuellen Zusatzbeitrag erheben, der bis 2018 allein vom Mitglied zu bezahlen war (VersicherungsJournal 19.12.2014). Ab 2019 wird auch der Zusatzbeitrag hälftig von Arbeitnehmern und Arbeitgebern getragen (VersicherungsJournal 4.6.2018).

Wer am stärksten absenkt

Diesem Ansinnen ist eine ganze Reihe von Körperschaften gefolgt. Dies geht aus kombinierten Daten der Branchen-Informationsportale Gesetzlichekrankenkassen.de, Krankenkassen.net sowie Zusatzbeitrag-2019.de hervor.

So hat mehr als jede dritte der 108 Krankenkassen den Zusatzbeitrag gesenkt. Die stärkste Reduzierung hat mit 0,60 Prozentpunkten die Securvita BKK vorgenommen. Um 0,50 Prozentpunkte senkt die Viactiv Krankenkasse ihren Zusatzbeitrag – allerdings erst zum 1. April 2019.

Absenker (Bild: Wichert)

Die AOK Rheinland/ Hamburg und die Merck BKK verlangen seit Jahresbeginn 0,30 Prozentpunkte weniger. Bei Die Bergische Krankenkasse beträgt das Minus 0,24 Prozentpunkte, bei der BKK Euregio 0,23 Prozentpunkte.

Auf der anderen Seite haben fünf Körperschaften den Zusatzbeitrag um bis zu 0,40 Prozentpunkte erhöht. Hierzu gehören die BKK Stadt Augsburg, die BKK Achenbach Buschhütten, die BKK Wirtschaft & Finanzen, die Thüringer BKK und die BKK Public.

Erhöher (Bild: Wichert)
WERBUNG
Kennen Sie Ihren Marktwert?
Mit einem Stellengesuch in unserem Anzeigenmarkt finden Sie ihn heraus.
Kostenlos und unter Chiffre...

Die Körperschaften mit den niedrigsten Beitragssätzen

Insgesamt liegen vier Körperschaften mit ihrem Gesamtbeitragssatz unter der 15-Prozent-Marke. Den niedrigsten Satz gibt es bei der BKK Würth (Zusatzbeitrag: 0,20 Prozent, Gesamtbeitrag: 14,80 Prozent). Werte zwischen 14,90 und 14,99 stehen für die AOK Sachsen-Anhalt, die BKK Euregio und die HKK Krankenkasse zu Buche.

Knapp dahinter folgen die BKK Pfaff, die BKK Firmus, die BKK Akzo Nobel Bayern, die BKK Verbund Plus und die BKK Voralb Heller*Leuze*Traub mit Gesamtbeitragssätzen zwischen 15,00 und 15,10 Prozent.

Niedrige Beitragssätze (Bild: Wichert)

Die Kassen mit den höchsten Beitragssätzen

Bei insgesamt elf Krankenkassen liegt der Gesamtbeitragssatz für 2019 bei 16 Prozent oder höher. Am teuersten ist mit 16,20 Prozent die BKK Henschel Plus.

Vergleichsweise hohe Sätze (jeweils 16,10 Prozent) gibt es auch bei der BKK Stadt Augsburg, der Brandenburgischen BKK, der drittgrößten Kasse DAK-Gesundheit, der IKK Südwest sowie der KKH – Kaufmännischen Krankenkasse.

Hohe Beitragssätze (Bild: Wichert)

Dahinter folgen die BKK KBA mit 16,04 Prozent sowie die BKK Achenbach Buschhütten, die BKK Pfalz, die Merck BKK und die Siemag BKK mit jeweils 16,00 Prozent.

Gesamtbeitragssätze und Zusatzbeiträge Krankenkassen 2019 (Stand: 7.1.2019)

Kasse

Zusatzbeitrag*

Veränderung zu 2018**

Gesamtbeitrags-Satz*

Actimonda BKK

1,00

15,60

AOK Baden-Württemberg

0,90

-0,10

15,50

AOK Bayern

1,10

15,70

AOK Bremen/ Bremerhaven

0,70

-0,10

15,30

AOK Hessen

0,90

-0,10

15,50

AOK Niedersachsen

0,80

15,40

AOK Nordost

0,90

15,50

AOK Nordwest

0,90

15,50

AOK Plus – Sachsen/ Thüringen

0,60

15,20

AOK Rheinland/ Hamburg

1,10

-0,30

15,70

AOK Rheinland-Pfalz/ Saarland

0,90

-0,10

15,50

AOK Sachsen-Anhalt

0,30

14,90

Atlas BKK Ahlmann

1,20

15,80

Audi BKK

0,70

15,30

Bahn-BKK

1,20

-0,20

15,80

Barmer

1,10

15,70

Bergische Krankenkasse

1,15

-0,24

15,75

Bertelsmann BKK

1,10

-0,10

15,70

BIG Direkt Gesund

1,00

15,60

BKK Achenbach Buschhütten

1,40

0,30

16,00

BKK Aesculap

1,00

15,60

BKK Akzo Nobel Bayern

0,50

15,10

BKK B. Braun Melsungen AG

1,30

15,90

BKK BPW Bergische Achsen

1,10

15,70

BKK Deutsche Bank AG

1,10

15,70

BKK Diakonie

1,10

15,70

BKK DürkoppAdler

1,00

15,60

BKK Euregio

0,35

-0,23

14,95

BKK EVM

0,90

-0,10

15,50

BKK EWE

0,90

15,50

BKK Exklusiv

0,99

15,59

BKK Faber-Castell & Partner

0,65

15,25

BKK Firmus

0,44

-0,16

15,04

BKK Freudenberg

0,70

-0,20

15,30

BKK Gildemeister Seidensticker

1,10

-0,10

15,70

BKK Grillo-Werke AG

0,70

15,30

BKK Groz-Beckert

0,90

15,50

BKK Henschel Plus

1,60

16,20

BKK Herkules

1,10

15,70

BKK HMR

1,00

15,60

BKK Karl Mayer

0,90

15,50

BKK KBA

1,44

16,04

BKK Krones

0,70

15,30

BKK Linde

1,10

15,70

BKK Mahle

0,70

-0,20

15,30

BKK Melitta Plus

0,90

-0,20

15,50

BKK Miele

1,00

-0,10

15,60

BKK Mobil Oil

1,10

15,70

BKK MTU

1,30

15,90

BKK Pfaff

0,40

15,00

BKK Pfalz

1,40

16,00

BKK Pro Vita

1,30

15,90

BKK Public

1,10

0,10

15,70

BKK PWC

0,98

-0,01

15,58

BKK Rieker Ricosta Weisser

0,70

15,30

BKK RWE

1,10

-0,20

15,70

BKK Salzgitter

0,90

-0,10

15,50

BKK SBH Schwarzwald-Baar-Heuberg

0,70

15,30

BKK Scheufelen

0,60

15,20

BKK Stadt Augsburg

1,50

0,40

16,10

BKK Technoform

1,30

15,90

BKK Textilgruppe Hof

0,90

15,50

BKK VBU

1,30

15,90

BKK VDN

1,30

15,90

BKK Verbund Plus

0,50

-0,20

15,10

BKK Voralb Heller*Index*Leuze

0,50

15,10

BKK Werra-Meissner

1,10

15,70

BKK Wirtschaft & Finanzen

1,39

0,29

15,99

BKK Würth

0,20

-0,20

14,80

BKK ZF & Partner

1,10

-0,10

15,70

BKK24

1,10

15,70

BMW BKK

0,80

-0,10

15,40

Bosch BKK

0,90

15,50

Brandenburgische BKK

1,50

16,10

Continentale BKK

1,10

-0,20

15,70

Daimler BKK

0,80

-0,10

15,40

DAK-Gesundheit

1,50

16,10

Debeka BKK

0,80

-0,10

15,40

Die Schwenninger BKK

1,30

15,90

Die Techniker

0,70

-0,20

15,30

Energie-BKK

1,10

15,70

Ernst & Young BKK

0,94

-0,05

15,54

Heimat Krankenkasse

1,10

15,70

HEK – Hanseatische Krankenkasse

1,00

15,60

HKK Krankenkasse

0,39

-0,20

14,99

IKK Brandenburg und Berlin

1,30

15,90

IKK Classic

1,00

-0,20

15,60

IKK Gesund Plus

0,60

15,20

IKK Nord

1,30

15,90

IKK Südwest

1,50

16,10

KKH – Kaufmännische Krankenkasse

1,50

16,10

Knappschaft

1,10

15,70

Merck BKK

1,40

-0,30

16,00

Mhplus BKK

0,98

-0,12

15,58

Novitas BKK

1,34

-0,01

15,94

Pronova BKK

1,20

15,80

R+V BKK

0,90

15,50

Salus BKK

0,79

-0,16

15,39

Securvita BKK

1,10

-0,60

15,70

Siemag BKK

1,40

16,00

Siemens-BKK (SBK)

1,30

15,90

SKD BKK

0,70

15,30

Südzucker-BKK

0,90

15,50

Thüringer BKK

0,90

0,10

15,50

TUI BKK

1,10

15,70

Viactiv Krankenkasse***

1,20

-0,50

15,80

Wieland BKK

1,20

15,80

WMF BKK

0,90

-0,20

15,50

 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Verkaufssituationen erfolgreich gestalten

„Der doofe Kunde hat wieder mal nicht unterschrieben!“
Und welche Ausrede nutzen Sie?

Wie man Kunden auf Augenhöhe begegnet, erfahren Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
21.12.2018 – In etwa drei Dutzend Körperschaften haben den Zusatzbeitrag 2019 abgesenkt. Allerdings hat ihn eine Handvoll auch erhöht, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. Wer insgesamt zu den günstigsten und teuersten Krankenkassen zählt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
17.12.2018 – Bis jetzt ist von rund 60 Körperschaft bekannt, wie hoch der individuelle Zusatzbeitrag für 2019 ist. Über zwei Dutzend Kassen haben zum Teil deutlich abgesenkt, Erhöhungen sind die große Ausnahme. Wer insgesamt zu den günstigsten und teuersten Krankenkassen zählt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
3.12.2018 – Die Zusatzbeiträge der meisten gesetzlichen Krankenkassen könnten sich im kommenden Jahr verringern. Darauf deutet eine Übersicht derjenigen Anbieter hin, die sich bereits festgelegt haben. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
10.1.2018 – Knapp zwei Dutzend Körperschaften haben den kassenindividuellen Zusatzbeitrag gesenkt. Allerdings haben auch acht Kassen erhöht, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. Wer insgesamt zu den günstigsten und teuersten Krankenkassen zählt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
22.12.2017 – Bis jetzt ist von 85 Körperschaften bekannt, wie hoch der individuelle Zusatzbeitrag für 2018 ist. Weit über ein Dutzend Kassen haben abgesenkt, rund eine Handvoll hat erhöht. Wer insgesamt zu den günstigsten und teuersten Krankenkassen zählt, zeigt ein Überblick des VersicherungsJournals. (Bild: Wichert) mehr ...
 
10.1.2017 – Über zwei Dutzend Körperschaften haben ihren individuellen Zusatzbeitrag für 2017 erhöht. Wer insgesamt zu den günstigsten und teuersten Kassen zählt, zeigt ein Überblick des VersicherungsJournals. (Bild: Wichert) mehr ...
 
22.12.2016 – Bis jetzt ist von 76 Körperschaften bekannt, wie hoch der individuelle Zusatzbeitrag für 2017 ist. Zehn Kassen haben erhöht. Wer insgesamt zu den günstigsten und teuersten Kassen zählt, zeigt ein Überblick des VersicherungsJournals. (Bild: Wichert) mehr ...
 
6.1.2016 – Für viele gesetzlich Krankenversicherte wird der Beitrag in diesem Jahr zum Teil deutlich teurer, wie ein Überblick des VersicherungsJournals über die Zusatzbeiträge und Gesamtbeitragssätze für 2016 zeigt. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG