WERBUNG

Kostenstreit zwischen Berufsgenossenschaft und Krankenkasse

3.12.2015 – Nach einem schweren Unfall beim Baumfällen konnten sich der gesetzliche Unfallversicherungs- und der Krankenversicherungs-Träger nicht darüber einigen, wer für die Behandlungskosten aufzukommen hat. Wie das Gericht entschied.

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
15.4.2013 – Die gute konjunkturelle Entwicklung und die damit verbundene bessere Lage am Arbeitsmarkt haben 2012 zu einem hohen Plus in der Sozialversicherung geführt, wobei alle Systeme positiv abschlossen. mehr ...
 
12.9.2011 – Muss die gesetzliche Unfallversicherung leisten, wenn ein Arbeitnehmer seinen Heimweg für einen kurzen Blick in ein Schaufenster unterbricht und sich dabei schwer verletzt? mehr ...
 
26.5.2020 – In ihrer aktuellen Ausgabe hat die Verbraucherzeitschrift an die 250 Zahnzusatz-Offerten untersucht. Welche Angebote am besten bewertet werden und was die Tester den Verbrauchern zum Vertragsabschluss empfehlen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
28.4.2020 – Ein unterhaltspflichtiger Vater war nach seiner Scheidung von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung gewechselt. Deswegen wollte er die Kosten der privaten Krankenversicherung seiner Tochter nicht mehr übernehmen. Die wehrte sich dagegen vor dem Frankfurter Oberlandesgericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
19.3.2020 – Ein desorientierter Patient war aus dem Krankenhaus-Zimmer gefallen. Seine Ehefrau verlangte daraufhin Verletztengeld und -rente. Weil die Berufsgenossenschaft sich weigerte, musste das Sozialgericht entscheiden. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
13.3.2020 – Ein gesetzlich Krankenversicherter wollte sich in einer Privatklinik an seinem Knie operieren lassen. Nachdem er eine Kostenübernahme-Vereinbarung unterzeichnet hatte, erlebte er eine böse Überraschung. Weil der Versicherer die Kosten des Eingriffs nicht übernehmen wollte, landete der Fall vor Gericht. mehr ...
WERBUNG