WERBUNG

Harte Zeiten für D&O-Versicherer

5.12.2019

Eine aktuelle Studie der Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) analysiert das Geschäftsfeld der Managerhaftpflicht-Versicherung (D&O-Versicherung). Der Versicherer geht von diversen Herausforderungen aus, die 2020 und darüber hinaus Auswirkungen auf diese Sparte haben werden.

WERBUNG
Bewerben oder nicht bewerben?
Wer die Antwort nicht weiß, sollte selbst eine Anzeige schalten. Vielleicht entstehen dadurch gute Chancen. Stellensuchende inserieren im VersicherungsJournal kostenlos und selbstverständlich anonym.

Nach eigenen Angaben sind bei dem Industrieversicherer der Allianz die Schadenmeldungen in der Managerhaftpflicht in Deutschland von 2014 bis 2018 um 47 Prozent gestiegen. „Obwohl der weltweite Markt für D&O-Versicherung ein jährliches Prämienvolumen von rund 15 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet, steht die Profitabilität der Branche in den letzten Jahren aufgrund des starken Wettbewerbs, großer Klageneigung sowie der zunehmenden Schadenshäufigkeit auf dem Prüfstand“, schreibt der Versicherer in einer Mitteilung.

Laut aktuellen Zahlen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) standen 2018 einem Prämienvolumen von 247 Millionen Euro Bruttoaufwendungen für Versicherungsfälle von 252 Millionen Euro gegenüber. Die Leistungen fielen um ein Viertel höher aus als 2017 (VersicherungsJournal 8.10.2019).

Das zeigt Wirkung: In ihrem „Marktreport 2019“ geht die Aon Risk Solutions Deutschland von Beitragserhöhungen für D&O-Versicherungen aus (6.9.2019). „Für ausgewählte deutsche Risiken finden intensive Verlängerungs-Verhandlungen statt, bei denen Versicherer versuchen, ihre Beteiligung zu sanieren. In der Folge zeichnen sie ihre Kapazitäten teils massiv zurück und fordern Prämienerhöhungen“, so der Aon-Report.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Beitragsanpassung · Cyberversicherung · Managerhaftpflicht
 
WERBUNG
WERBUNG
Aufbruch in die neue bAV-Welt

Die bAV sendet positive Signale – zugleich aber nehmen technische und regulatorische Anforderungen zu.

Über Hürden und Chancen für den Vertrieb berichtet ein neues Dossier.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Fonds sind kein Teufelszeug

Von Fonds und Fondspolicen lassen die meisten Deutschen die Finger. Wie Sie dennoch mit dieser Produktgruppe Vertriebserfolge einfahren, zeigt ein aktuelles Praxisbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie hier...

WERBUNG