Die besten Betriebshaftpflicht-Versicherungen

2.10.2019 – Das Analysehaus Franke und Bornberg hat sein erstes Rating in der Sparte vorgelegt. Allianz, Basler und VHV erhielten für ihre Lösungen in mindestens vier von zehn Branchen die Höchstnote.

WERBUNG
Bewerben oder nicht bewerben?
Wer die Antwort nicht weiß, sollte selbst eine Anzeige schalten. Vielleicht entstehen dadurch gute Chancen. Stellensuchende inserieren im VersicherungsJournal kostenlos und selbstverständlich anonym.

Die Franke und Bornberg GmbH hat ein Rating von Betriebshaftpflicht-Versicherungen veröffentlicht, nach Unternehmensangaben das erste dieser Art auf dem deutschen Markt. Untersucht wurden dafür 438 Tarife von 24 Anbietern.

Bewertet wird das Standardgeschäft für KMU

Die Tarifanalyse umfasse circa 350 Kriterien, wovon rund die Hälfte in das Rating eingeflossen sei. Damit beleuchte das BHV-Rating erstmals alle relevanten Deckungsunterschiede in dieser Sparte, schreibt Franke und Bornberg in einer Pressemitteilung.

Details zum dem Ratingverfahren mit Auflistung der nach zehn Branchen differenzierten maßgeblichen Kriterien bietet das Analysehaus in dem Dokument Bewertungsrichtlinie BHV (PDF, 355 KB) zum Herunterladen an.

Bei der Bewertung der Leistung habe man sich „am Bedarf von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) bis zehn Millionen Euro Jahresumsatz mit Wirkungsschwerpunkt in Deutschland“ orientiert, dem „Standardgeschäft“. Spezielle Makler-Wordings seien nicht untersucht worden.

Die meisten Tarife sind gut oder besser

Jedes Produkt wurde einer von sieben Ratingklassen zugeordnet. Die höchste ist „FFF+“ („hervorragend“, entsprechend der Schulnote 0,5). Die hat ungefähr jedes fünfzehnte Produkt erreicht.

Gut jedes fünfte Angebot wurde mit „FFF“ („sehr gut“, Note 0,6 bis 1,5) eingestuft. Fast die Hälfte der Lösungen erhielten „FF+“ („gut“, Note 1,6 bis 2,5). Gut ein Viertel der Tarife schnitt schlechter ab.

Rating Betriebshaftpflicht Notenverteilung (Bild: Franke und Bornberg)
Bild: Franke und Bornberg

Die Rater kommentieren das Ergebnis so: „Über alle Branchen hinweg zeigt das Betriebshaftpflicht-Rating ein erfreulich hohes Niveau. Besonders gut haben Haftpflicht-Versicherungen für das Bauhandwerk abgeschlossen.“

Urteile nach Branchen getrennt

Sämtliche Ratingergebnisse mit Angabe der untersuchten Tarife hat Franke und Bornberg auf seine Internetseite gestellt. Die Ergebnisse sind nach Branchen gegliedert.

Die Höchstnote „FFF+“ erhielten die nachfolgend aufgeführten Anbieter und Tarife.

Baubranche:

  • Allianz Versicherungs-AG, „Betriebshaftpflicht Baugewerbe, Stand 07.2018“
  • VHV Versicherungen, „Bauprotect - Baustoffindustrie/-handel, Stand 12.2017“, „Bauprotect - Bauhandwerk und Baudienstleistung, Stand 12.2017“ und „Bauprotect - Bauhauptgewerbe, Stand 12.2017“

Freie Berufe:

  • Allianz, „Betriebshaftpflicht für Handel, Handwerk, Gewerbe und freie Berufe, Stand 07.2018“
  • VHV, „Firmenprotect 2018, Stand 09.2017“

Dienstleistung:

  • Allianz, „Betriebshaftpflicht-Versicherung für Kraftfahrzeug-Dienstleistungsbetriebe; Stand 07.2018“ und „Betriebshaftpflicht für Handel, Handwerk, Gewerbe und freie Berufe, Stand 07.2018“
  • Basler Sachversicherungs-AG, „Haftpflichtversicherung für Betriebe im Unterrichtswesen, Stand 07.2019“
  • VHV, „Firmenprotect 2018, Stand 09.2017“

Gastronomie und Beherbergung:

  • Allianz, „Betriebshaftpflicht Beherbergungsbetriebe und Gaststätten, Stand 07.2018“
  • Basler, „Haftpflichtversicherung für Gastronomie und Beherbergung, Stand 07.2019“

Handel:

  • Allianz, „Betriebshaftpflicht für Handel, Handwerk, Gewerbe und freie Berufe, Stand 07.2018“
  • VHV, „Bauprotect - Baustoffindustrie/-handel, Stand 12.2017“ und „Firmenprotect 2018, Stand 09.2017“

Handwerk:

  • Allianz, „Betriebshaftpflicht für Handel, Handwerk, Gewerbe und freie Berufe, Stand 07.2018“,
  • VHV, „Bauprotect - Baustoffindustrie/-handel, Stand 12.2017“, „Bauprotect - Bauhandwerk und Baudienstleistung, Stand 12.2017“ und „Firmenprotect 2018, Stand 09.2017“

Heil- und Heilnebenberufe:

  • Basler, „Haftpflichtversicherung für Zahnärzte, Stand 07.2019“, „Haftpflichtversicherung für Ärzte und Tierärzte, Stand 07.2019“, „Haftpflichtversicherung für die gelegentliche Tätigkeit als Arzt, Stand 07.2019“ und „Haftpflichtversicherung für den Bereich Heilwesen, Stand 07.2019“
  • VHV, „Betriebshaftpflicht für Heilnebenberufe, Körper- und Gesundheitspflege, Stand 09.2017“

Kfz:

  • VHV, „Betriebshaftpflicht für Kfz-Dienstleister 2018, Stand 07.2017“

Landwirtschaft:

  • Basler, „Haftpflichtversicherung für land- und forstwirtschaftliche Betriebe, Stand 07.2019“

Vereine:

  • Allianz, „Betriebshaftpflicht Vereine, Stand 07.2018
  • Basler, „Haftpflichtversicherung von Vereinen, Stand 07.2019“

Franke: Fokus verlagert sich von der Prämie zur Qualität

Von ihrer Untersuchung versprechen sich die Rater: „Mehr Transparenz wird künftig zu einem weiteren Qualitätsschub führen.“

Michael Franke, Geschäftsführer von Franke und Bornberg, erwartet, dass nicht zuletzt aufgrund dieses Ratings das Leistungsniveau und Präzision der Formulierungen in der Betriebshaftpflicht-Versicherung in den nächsten Jahren weiter steigen werde. Zudem verlagere sich der Fokus weg von der Prämie hin zu mehr Qualität.

Leserbriefe zum Artikel:

+Rüdiger Falken - Für Gewerbe gibt es kein Standard-Geschäft. mehr ...

Björn Voß - Aktuell geltende Bedingungen prüfen. mehr ...

+Rüdiger Falken - Für Gewerbe gibt es kein Standard-Geschäft. mehr ...

Peter Schramm - Druck solcher Ratings führt zu Standard-Bedingungen. mehr ...

Rüdiger Falken - Wettbewerb findet seit circa dreißig Jahren statt. mehr ...

 
WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal...

... auf der DKM in Halle 4 an Stand A08.

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

Freikarten erhalten Sie hier.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
„Da muss ich noch einmal drüber nachdenken“

Wenn Sie beim Fondsverkauf zu oft diesen Satz zu hören bekommen, dann lesen Sie dieses Buch.
Ein Fondsexperte erklärt, wie der Vertriebsprozess bei Fondsprodukten funktioniert und welche Verkaufsstorys Kunden überzeugen.

Mehr Informationen erhalten Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
7.10.2019 – „Firmen Digital“ ist bei der HDI Abschlussweg Nummer Eins im standardisierten Firmenkundengeschäft. Nun wurde diese digitale Abschlussstrecke vereinfacht. Neues berichten auch Alte Leipziger, Axa, Continentale, Hendricks, Hepster und Mailo. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
24.6.2019 – Um den Überblick über die vielen Privathaftpflichttarife für Familien zu behalten, ist professionelle Unterstützung ratsam. Das aktuelle VersicherungsJournal Extrablatt zeigt die wenigen Angebote, die bei allen einschlägigen Analysehäusern die Höchstnote erhalten. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
6.3.2019 – Mit welchen Anbietern unabhängige Vermittler im Firmenkundengeschäft gute Erfahrungen bei der Schadenregulierung gemacht haben, wurde in einer aktuellen Studie ermittelt. In den verschiedenen Zweigen gab es eindeutige Spitzenreiter, aber auch regelrechte Kopf-an-Kopf-Rennen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
22.10.2018 – Der Markt für Deckungen für KMU gegen Computerkriminalität ist sehr unübersichtlich. Mehr Transparenz verspricht das erste Rating dieser Policen von Franke und Bornberg. Im Vergleich nach 115 Kriterien stechen vier Anbieter hervor. (Bild: Franke und Bornberg) mehr ...
 
24.5.2018 – Welche Anbieter in verschiedenen Zielgruppen die wichtigsten Produktanbieter für das Neugeschäft sind, hat die Vema unter ihren Partner-Maklerbetrieben ermittelt. Je nach Zielgruppe gab es klare Favoriten – oder auch enge Rennen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
18.3.2016 – Franke und Bornberg hat das hauseigene Rating Unfallversicherung aktualisiert und dabei neben einer hohen Leistungsdichte bei den Top-Tarifen auch diverse Unterschiede ausgemacht. Fast jedes fünfte Produkt bekam die Höchstnote. (Bild: Franke und Bornberg) mehr ...
 
24.7.2015 – Ace, Axa, Generali, HDI und Nürnberger haben neue Produkte für Firmenkunden auf den Markt gebracht. Schwerpunktmäßig geht es dabei um die Absicherung von Haftpflichtrisiken, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
WERBUNG