WERBUNG

Wieder ein Versicherer weniger

3.7.2018 – Zum 28. Juni 2018 hat die Münchener und Magdeburger Agrarversicherung AG ihren Versicherungsbestand auf die Muttergesellschaft Allianz Versicherungs-AG übertragen. Der Spezialversicherer für Landwirtschaft und Forst wird in Münchener & Magdeburger Agrar AG umbenannt und künftig als Dienstleister und Assekuradeur für die Allianz tätig sein. Rechtlich wirksam wird die Änderung voraussichtlich im Juli – nach Genehmigung der Transaktion durch die Versicherungsaufsicht.

WERBUNG
Kennen Sie Ihren Marktwert?
Mit einem Stellengesuch in unserem Anzeigenmarkt finden Sie ihn heraus.
Kostenlos und unter Chiffre...

Nach rund 65 Jahren ist Schluss für die Münchener und Magdeburger Agrarversicherung AG als Risikoträger. Der Spezialversicherer für Landwirtschaft und Forst hat mit Wirkung zum 28. Juni seinen Versicherungsbestand (rund 30.000 Verträge) auf die Allianz Versicherungs-AG übertragen.

In einem weiteren Schritt ändert sich der Firmenname der Gesellschaft in Münchener & Magdeburger Agrar AG. Die Änderung soll voraussichtlich im Juli rechtlich wirksam werden. Die Genehmigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs-Aufsicht (Bafin) steht noch aus.

Allianz: „Der nächste logische Schritt“

Für die Kunden und ihre Beiträge soll sich dadurch nach Unternehmensangaben nichts ändern. Kunden würden weiterhin von den Spezialisten für Landwirtschaft und Forst betreut, die künftig als Dienstleister und Assekuradeur für die Allianz Versicherungs-AG fungieren, heißt es weiter.

Damit bündeln wir die Stärken beider Häuser und verbessern den vertrieblichen Zugang der Allianz Agenturen.

Dirk Vogler, Vorstand Firmenversicherung der Allianz Versicherungs-AG

Für die Allianz ist die Bestandsübertragung „der nächste logische Schritt“, nachdem der Landwirtschafts-Versicherer bereits seit dem 1. Juli 2014 eine 100-prozentige Tochter der Allianz Versicherungs-AG ist.

Für den neuen Vorstand Firmenversicherung der Allianz Versicherung, Dirk Vogler (VersicherungsJournal 28.6.2018), bündelt das Unternehmen mit der Transaktion „die Stärken beider Häuser“. Damit verbessere man den vertrieblichen Zugang der Allianz-Agenturen. „Gemeinsam können wir noch effizienter arbeiten und unsere vertriebliche Stärke im Interesse unserer Kundinnen und Kunden einsetzen.“

Negativer Schadenverlauf

Die Münchener und Magdeburger Agrarversicherung kam im vergangenen Jahr laut dem aktuellen SFCR-Bericht (PDF, 2,7 MB) auf 43 Millionen Euro gebuchte Bruttobeiträge (plus 6,5 Prozent).

Die Aufwendungen für Versicherungsfälle einschließlich Veränderungen der Rückstellungen für noch nicht abgewickelte Versicherungsfälle hat sich 2017 wegen eines insgesamt negativen Schadenverlaufs auf 35,01 Millionen Euro mehr als verdoppelt.

Das versicherungstechnische Ergebnis (gemäß Berichtsformular S.05.01.02 unter Solvency II) wird mit minus 4,2 Millionen Euro angegeben. Nach HGB lag das versicherungstechnische Ergebnis bei 604.000 Euro. Die SCR-Quote (ohne Hilfsmaßnahmen) lag den Angaben zufolge zum 31. Dezember 2017 bei 138 Prozent.

Konsolidierung setzt sich fort

Mit dieser weiteren Verschmelzung setzt sich der Konsolidierungstrend in der Assekuranz fort. So wurden in den letzten rund eineinhalb Jahren zahlreiche Gesellschaften zusammengelegt oder verkauft (VersicherungsJournal 9.1.2017, 23.6.2017, 26.6.2017).

Im Sommer wurde die Asstel Sachversicherung AG auf die Gothaer Allgemeine Versicherung AG verschmolzen. Zudem wurde der Deutsche Ring Krankenversicherungs-Vereins a.G. auf die Signal Krankenversicherung a.G. verschmolzen (VersicherungsJournal 16.8.2017) und dann in Signal Iduna Krankenversicherung a.G. umbenannt.

Kurz darauf wurde darüber hinaus auch die Verschmelzung der Hansemerkur24 Lebensversicherung AG auf die Hansemerkur Lebensversicherung AG bekannt (VersicherungsJournal 4.9.2017). Ende des Jahres informierte die VHV-Gruppe darüber, dass die Hannoversche Direktversicherung AG rückwirkend zum Jahresanfang 2017 auf die VHV Allgemeine Versicherung AG verschmolzen wurde (VersicherungsJournal 18.12.2017).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Direktversicherung · Lebensversicherung · Sachversicherung · Verkauf · Versicherungsaufsicht
 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wettbewerbsrecht für Vermittler

WettbewerbsrechtSchnell mal einen Facebook-Account einrichten? Ein Praktikerhandbuch des VersicherungsJournals erklärt, was aus rechtlicher Sicht zu beachten ist.

Für mehr Informationen klicken Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
18.12.2017 – Nachdem zuletzt vermehrt Lebens- und private Krankenversicherer von der Versichererlandkarte verschwunden sind, hat es nun einen weiteren Schaden-/Unfallversicherer erwischt. Dies ist dem aktuellen Bafin-Journal zu entnehmen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
28.9.2017 – Die Generali Deutschland hat am Mittwochmorgen ihre Pläne für einen radikalen Komplettumbau präsentiert. Der Konzern vollzieht unter anderem einen rigorosen Wechsel der Markenstrategie und schickt die Generali Leben in den Run-off. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
21.8.2017 – In den letzten Monaten hat die Bafin wieder eine Reihe von Genehmigungen erteilt und Meldungen über ausländische Versicherer gesammelt, die in Deutschland tätig werden oder ihren Geschäftsbetrieb erweitern wollen. Auch der deutsche Markt ist kräftig in Bewegung. mehr ...
 
16.8.2017 – Nachdem zuletzt vermehrt Lebensversicherer von der Versichererlandkarte verschwunden sind, hat es nun einen Schaden-/Unfall- und einen traditionsreichen privaten Krankenversicherer erwischt. Dies ist dem aktuellen Bafin-Journal zu entnehmen. mehr ...
 
6.7.2017 – Ist noch etwas zu retten? Wie geht es nach einer Schieflage für den Kunden weiter? Die Aufsicht hat für den Fall der Fälle bei Versicherern oder Banken eine Broschüre erstellt. mehr ...
 
23.6.2017 – Der Konsolidierungsprozess in der Assekuranz ist in vollem Gange. In den letzten Tagen wurde wieder munter ver- und hinzugekauft, sich beteiligt und umstrukturiert, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
15.6.2017 – Das erste Halbjahr war wachstumsstark – nach einem Vorjahr, das besser lief als vorausgesagt, so Vorstandschef Faßbender bei der Bilanzpressekonferenz. Er berichtete auch über den Stand beim Verkauf des Lebensversicherers, diverse Digitalisierungsprojekte und Rekord-Massenschäden. (Bild: Lier) mehr ...
 
17.1.2017 – Beim Maklerpool BCA, der im Jahr 2015 seinen 30. Geburtstag feierte, ist das größte Aktienpaket in neue Hände übergegangen. Mittelfristig sollen weitere Versicherer sowie Investment-Gesellschaften einsteigen. mehr ...
 
16.12.2016 – Nach dem Verkauf der Leben-Tochter ist der Familienkonzern im „gründlichen Umwandlungsprozess“. In den USA werden weitere Lizenzen beantragt. Weitere Wachstumschancen liegen vor allem im Ausland. (Bild: Lier) mehr ...
WERBUNG