WERBUNG

Öffentliche Versicherer gründen IT-Start-up

20.9.2019 – Neuer Versuch der Gesellschaften, ihre Kräfte im IT-Bereich zu bündeln: Versicherungskammer Bayern, Provinzial Nordwest, Provinzial Rheinland und SV Sparkassenversicherung gründen die ID-Fabrik. Der Auftrag an das junge Unternehmen: IT-Fachkräfte gewinnen, erste Prototypen schaffen und den Support für die Eigentümer verbessern.

WERBUNG
Bewerben oder nicht bewerben?
Wer die Antwort nicht weiß, sollte selbst eine Anzeige schalten. Vielleicht entstehen dadurch gute Chancen. Stellensuchende inserieren im VersicherungsJournal kostenlos und selbstverständlich anonym.

Vier öffentliche Versicherer gaben den Start der Innovations- und Digitalisierungsfabrik GmbH (ID-Fabrik) bekannt. Das Etablieren eines eigenen Startups, klar getrennt von den Versicherern, biete eine wichtige Chance: Eine „agile Arbeits- und Führungskultur schnell aufzubauen, um so ein attraktiver Arbeitgeber für IT-Fachleute zu sein“, heißt es in einer Mitteilung von Donnerstag.

An dem Berliner Unternehmen ist die Versicherungskammer Bayern (VKB) mit 40 Prozent beteiligt. Die Provinzial Nordwest Versicherungen, die Provinzial-Rheinland-Gruppe und die SV Sparkassen-Versicherungen (SV) halten jeweils 20 Prozent.

Die Geschäftsführung setzt sich aus dem Key-Account-Manager der ID-Fabrik Thomas Kempf sowie den vier IT-Vorständen der Muttergesellschaften zusammen: Vorsitzender Dr. Stephan Spieleder (VKB), Dr. Thomas Niemöller von der Provinzial Nordwest, Patric Fedlmeier, Provinzial Rheinland, und Dr. Thorsten Wittmann (SV).

Erste Prototypen schaffen

Thomas Kempf (Bild: ID-Fabrik)
Thomas Kempf (Bild: ID-Fabrik)

„Kernaufgabe der ID-Fabrik ist es, innovative Ideen zu generieren und erste Prototypen zu schaffen“, lässt sich Kempf zitieren. Diese sollen „innerhalb kürzester Zeit als digitale Standardlösungen umgesetzt und Dritten bereitgestellt“ werden. Erste Prototypen wurden bereits geschaffen. Die Umsetzungsplanung läuft, erklärte das Unternehmen auf Nachfrage.

Zudem werde gewährleistet, dass während des Einsatzes der neuen Services ein adäquater Support zur Verfügung steht, ergänzt Kempf. Für die Aufbauphase sind zunächst zehn Mitarbeiter geplant. Danach sei ein weiterer Ausbau geplant, so das Unternehmen auf Nachfrage.

Zur Höhe der Investitionen für die vier Versicherer in die junge Firma verriet das Startup nur so viel: „Es wird so viel investiert, wie es braucht, um aus der ID-Fabrik eine Erfolgsgeschichte zu machen.“

Keine einfache Kooperationsbasis

Die Zusammenarbeit der öffentlichen Versicherer war allerdings schon immer von Konflikten geprägt: Bereits 2002 bündelten 16 öffentliche Unternehmen ihre Kräfte in der Gavi mbH, Gesellschaft für angewandte Versicherungs-Informatik (VersicherungsJournal 5.6.2002). Ende 2011 gab es erste Anzeichen für eine Auflösung des Gemeinschafts-Unternehmens.

2008 beendeten die Provinzial Nordwest und die SV Sparkassenversicherung nach Differenzen über eine Fusion ihre bestehende IT-Kooperation „Apollo“ (24.9.2008).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Digitalisierung · Mitarbeiter
 
WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal...

... auf der DKM in Halle 4 an Stand A08.

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

Freikarten erhalten Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
„Da muss ich noch einmal drüber nachdenken“

Wenn Sie beim Fondsverkauf zu oft diesen Satz zu hören bekommen, dann lesen Sie dieses Buch.
Ein Fondsexperte erklärt, wie der Vertriebsprozess bei Fondsprodukten funktioniert und welche Verkaufsstorys Kunden überzeugen.

Mehr Informationen erhalten Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
18.10.2019 – Eine ordentliche Datenqualität und die Verknüpfung von Telefon und MVP: Durch Automatisierung gewinnt der Makler viel Zeit für effiziente Kundenbetreuung. Die wichtigsten Etappen hierbei erklärt Ernesto Knein von der Policen Direkt-Gruppe in seinem Gastbeitrag. (Bild: Policen Direkt) mehr ...
 
16.10.2019 – Neues MVP, Importieren der Bipro- und GDV-Daten, papierloses Büro: Auf dem Weg zum digitalen Maklerbüro sind viele Klippen zu umschiffen. Wie man sie nimmt, berichtet Ernesto Knein von der Policen-Direkt-Gruppe in seinem Gastbeitrag. (Bild: Manuel Dorn) mehr ...
 
9.10.2019 – Versicherer und Vermittler kämpfen derzeit damit, Geschäftsprozesse der betrieblichen Altersversorgung zu digitalisieren. Der Weg dahin ist steinig. Welche Chancen und Risiken hier für Anbieter und Makler lauern. (Bild: Aon) mehr ...
 
3.9.2019 – Da Vorsicht bekanntlich besser als Nachsicht ist, rückt vor allem bei Cyber der Präventionsgedanke wieder stärker in den Fokus. Verschiedenste frische Tarife für Gewerbekunden melden Roland, Hiscox, Mailo und R+V. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
29.7.2019 – Die Versicherungsgruppe konnte laut Geschäftsbericht 2018 sowohl die Beitragseinnahmen wie den Gewinn deutlich erhöhen, aber teilweise nahm die Zahl der Policen ab. Die Programme zur weiteren Steigerung der Unternehmens-„Fitness“ wirken sich auch bei den Maklern aus. (Bild: VHV) mehr ...
 
8.7.2019 – In den vergangenen Jahren hat eine kräftige Akademisierung in der Assekuranz stattgefunden. Während die Quote der Angestellten mit Hochschulabschluss kräftig zugelegt hat, gab es bei den verschiedenen Fachrichtungen höchst unterschiedliche Entwicklungen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
3.7.2019 – Die Versicherungsgruppe ist im Jahr 2018 besonders in einer Sparte überdurchschnittlich gewachsen. Aber ein Geschäftszweig schwächelt. Der Vorstand hat am Dienstag in Hamburg die frische Bilanz erklärt und in die Zukunft geschaut. (Bild: Meyer) mehr ...
WERBUNG