WERBUNG

SPD plant offenbar Vorstoß zur Entlastung von Betriebsrenten

20.7.2018 (€) – In der SPD gibt es laut Medienberichten Pläne, die Doppelverbeitragung von Betriebsrenten zu beenden. Ob die Union einer Halbierung der Beiträge zustimmen wird, ist zweifelhaft. (Bild: Brüss)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
BRSG · Doppelverbeitragung · Gesetzliche Krankenversicherung
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
3.4.2019 – Die doppelte Belastung von Betriebsrenten mit Sozialversicherungs-Beiträgen wird schon lange heiß diskutiert. Wie eine Lösung noch in dieser Legislaturperiode gelingen soll, ließen führende Vertreter des Finanzministeriums und Arbeits- und Sozialministeriums gestern auf einer Tagung durchblicken. (Bild: Brüss) mehr ...
 
8.3.2019 – Die Erwartungshaltung von Politik und Aufsicht, dass das Sozialpartnermodell in Schwung kommt, wächst. Beim Bremsthema Doppelverbeitragung kündigt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil (SPD) eine weitere Initiative an. (Bild: Brüss) mehr ...
 
1.3.2019 – Der politische Wille zur Abschaffung der Doppelverbeitragung bei Betriebsrenten ist da. Allerdings gibt es in der zentralen Frage, wer die Einnahmeausfälle in der GKV tragen soll, keinen Konsens. Das Land Bayern prescht mit einer Forderung voran. (Bild: Brüss) mehr ...
 
5.2.2018 – Eine neue Große Koalition wird im Bereich der Altersvorsorge möglichweise das Dauerproblem der Doppelverbeitragung von Betriebsrenten angehen. Zudem geht es um eine Verschlankung der Riester-Rente. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
2.5.2017 – Das Arbeits- und Sozialministerium hat jetzt in Beantwortung einer Kleinen Anfrage zum Betriebsrenten-Stärkungsgesetz (BRSG) die unverrückbaren Eckpunkte der Reform genannt. mehr ...
 
23.3.2017 – Der Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales hat sich gestern im Vorfeld der Expertenanhörung am Montag erstmals intensiv mit dem geplanten Betriebsrenten-Stärkungsgesetz (BRSG) befasst. Der GDV hat seine Positionen in Teilen neu gefasst. mehr ...
 
23.2.2017 – Die Bundesregierung hat zahlreiche Vorschläge aus dem Bundesrat zu Nachbesserungen am Betriebsrenten-Stärkungsgesetz abgelehnt, die der Assekuranz zugutegekommen wären. So wird etwa das Tarifpartnermodell definitiv ohne Garantien auskommen müssen. mehr ...
WERBUNG