WERBUNG

Immobiliendarlehen: In der Spitze sparen Käufer aktuell 346 Euro pro Monat

22.3.2024 (€) – Dank sinkender Preise und Zinsen könnte jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Immobilienkauf sein, meint Immowelt.de. Eine Analyse für 15 Städte zeigt, wie sich beide Faktoren auf die Annuitätenrate beim Kauf einer Eigentumswohnung auswirken. (Bild: Pixabay CC0)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Immobilie · Zinsen
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
17.4.2024 – Wer eine Immobilie bauen, kaufen oder modernisieren möchte, hat verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten. Ob sich hier ein Bausparvertrag rechnet, hängt von mehreren Faktoren ab. Die Stiftung Warentest hat für sechs Beispielfälle das Angebot am Markt durchleuchtet. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
9.4.2024 – Der Europace Hauspreisindex zeigt deutliche Aufwärtstendenzen über alle Segmente hinweg. Die Zunahme signalisiere die mögliche Trendwende nach Monaten der Stagnation, heißt es bei der Transaktionsplattform. Wie stark das Wachstum im Einzelnen ausfiel. (Bild: Europace) mehr ...
 
4.4.2024 – Die Immobilienmärkte erholen sich spürbar, das Preisniveau für Eigentumswohnungen zieht wieder an. Dies zeigt eine Auswertung des Portals Immowelt für das erste Quartal dieses Jahres. Unter den 15 größten Städten Deutschlands bleibt allerdings eine Metropole im Minus. (Bild: Immowelt) mehr ...
 
15.3.2024 – Zwischen günstigen und teuren Anbietern klaffen große Zinsunterschiede. Das zeigt ein aktueller Vergleich der Stiftung Warentest. Auch die Versicherer mischen hier mit, teils mit attraktiven Offerten. (Bild: Stiftung Warentest) mehr ...
 
19.12.2023 – 2023 war am Immobilienmarkt ein turbulentes Jahr, geprägt von Preisrückgängen und steigenden Zinsen. Wohneigentum stellt für Vorsorgesparer aber immer noch eine sichere Bank dar. Das zeigt eine Betrachtung über fünf Jahre. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
15.12.2023 – Die Preise für Wohneigentum sanken in den vergangenen Monaten. Trotzdem bleiben Erwerb und Finanzierung teuer. Was Objekte in den sieben Metropolen aktuell kosten, hat Stiftung Warentest ausgewertet. (Bild: Stiftung Warentest) mehr ...
 
11.12.2023 – Die Preise sinken, trotzdem löst das keinen Nachfrageschub aus. Viele Käufergruppen können sich Eigentum schlicht nicht mehr leisten. Was das mit den Angeboten macht, zeigt ein aktueller Vergleich mit dem Vorjahr. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
11.9.2023 – Wohneigentum in den Metropolen ist unbezahlbar. Aber auch Bestandsobjekte im Speckgürtel oder auf dem platten Land können finanzielle Tücken haben. Zu welchem Preis Immobilien in den 400 kreisfreien Städten und Landkreisen angeboten werden, zeigt eine Übersicht von Immowelt. (Bild: Pixbay CC0) mehr ...
 
4.9.2023 – Privatanleger, die für ihre Altersvorsorge auf eine Immobilie zur Vermietung setzen, sollten dabei diverse Faktoren berücksichtigen. Denn die Höhe der Rendite wird nicht nur von der Lage bestimmt – auch das Einkommen spielt eine wichtige Rolle. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG