WERBUNG

GKV-Spitzenverband will höhere Pflege-Rücklagen

2.9.2011 – Der Kapitalaufbau könnte „an die wirtschaftliche Leistungskraft des Landes“ gekoppelt werden. Der PKV-Verband warnt dagegen vor „Pflege nach Kassenlage“ und hat eine gegensätzliche Meinung, wie „das Geld wirklich sicher“ ist.

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
5.6.2014 – So wenig im politischen Schussfeld wie heute stand die private Krankenversicherung schon lange nicht mehr. Auf der Jahrestagung konnte der PKV-Verband die Erfolge in der Pflege feiern. Anlass zur Sorge bereitet jedoch die Vollversicherung. (Bild: Brüss) mehr ...
 
8.8.2011 – Die Einführung einer kapitalgedeckten Pflegezusatz-Versicherung darf nach Ansicht von jungen Abgeordneten von CDU und CSU nicht auf die lange Bank geschoben werden. Ein entsprechendes Manifest fand den Beifall in der FDP und PKV. mehr ...
 
27.1.2011 – Die Gegner einer kapitalgedeckten Pflegezusatz-Versicherung sammeln sich. Morgen debattiert der Bundestag über die von der Opposition geforderte Bürgerversicherung. Die Finanzierung der sozialen Pflegekassen ist jedoch allenfalls mittelfristig gesichert. mehr ...
 
5.3.2010 – Trotz des starken politischen Gegenwinds auch vom eigenen Koalitionspartner will das FDP-geführte Gesundheitsministerium an der Idee einer Kopfprämie in der gesetzlichen Krankenversicherung festhalten. mehr ...
 
13.3.2015 – Das Geschäft für die private Krankenvollversicherung gestaltet sich weiter schwierig. Im vergangenen Jahr ging die Versichertenzahl im Kerngeschäft erneut zurück. Und der Pflege-Bahr bleibt weiter hinter den Erwartungen zurück. (Bild: GDV) mehr ...
 
26.11.2014 – Die Barmer GEK prognostiziert in ihrem aktuellen Pflegereport eine regional deutlich unterschiedliche Entwicklung der Pflegefallzahlen. Zudem wurde ermittelt, wie hoch der Anteil der privat zu tragenden Kosten im Pflegefall ist. (Bild: Barmer GEK) mehr ...
 
2.12.2013 – Im Bereich der Gesundheitspolitik haben CDU/CSU und SPD Nebenabsprachen getroffen, die nicht in den Koalitionsvertrag hineingeschrieben wurden. Dies betrifft unter anderem die Arbeitgeber-Anteile in der gesetzlichen Krankenversicherung. mehr ...
WERBUNG