Eigentumswohnungen als tickende Zeitbomben

7.6.2017 – Noch immer wirken die Folgen des zweiten Weltkriegs nach. So auch in einem Schadenersatzprozess, der vor dem Oldenburger Oberlandesgericht ausgefochten wurde.

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Schadenersatz
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
11.1.2021 – Im Herbst hatte der Maklerpool seinen Vorstand neu aufgestellt. Nun wurde eine ehemalige Führungskraft wieder angeheuert. Der Rückkehrer soll den Bereich Produktmanagement stärken. (Bild: Phönix Maxpool) mehr ...
 
8.1.2021 – Nach Kanal-Bauarbeiten und starken Regenfällen war das Untergeschoss eines Wohnhauses überflutet worden. Dessen Besitzerin verlangte von der Gemeinde Schadenersatz. Weil die Frau eine behördliche Verpflichtung missachtet hatte, ging der Fall bis vor den Bundesgerichtshof. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
7.1.2021 – Einem Autofahrer war bei Dunkelheit ein unmittelbar hinter einer Kurve auf der Landstraße liegendes Gehölz zum Verhängnis geworden. Vor Gericht stritt der Halter anschließend um fast 5.000 Euro Schadenersatz. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
23.12.2020 – Eine Fahrradfahrerin war Ende März bei einem Abbiegevorgang wegen nicht beseitigtem Streugut gestürzt. Sie verklagte die Gemeinde daher auf die Zahlung von Schadenersatz und Schmerzensgeld und zog bis vor das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
22.12.2020 – Eine Frau hatte mit einer Pferdehalterin eine Reitbeteiligung abgeschlossen. Als sich die Reiterin verletzte und von der Halterin Schadenersatz und Schmerzensgeld verlangte, verwies diese sie auf einen stillschweigend vereinbarten Haftungsausschluss. Daraufhin zog die Betroffene vor Gericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
11.12.2020 – Ein Mann hatte einen Radweg entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung genutzt und war deshalb mit einem Auto kollidiert. Als der Kfz-Versicherer ihm deshalb weniger Schadenersatz und Schmerzensgeld zahlen wollte, zog der Gestürzte vor Gericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
9.12.2020 – Ein Pkw war mit einem Motorrad kollidiert. Der Biker verstarb vor Ort, der Autofahrer konnte nur zuschauen. In der Folge erlitt der Mann eine psychische Störung. Vor Gericht stritt er sich daraufhin mit dem Versicherer des Verstorbenen um Schmerzensgeld. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
WERBUNG