Betrunkener Fahrradfahrer trifft auf strenge Richter

9.10.2020 – Ein Fahrradfahrer wurde mit einer hohen Blutalkohol-Konzentration im Straßenverkehr erwischt. Er weigerte sich anschließend, eine medizinisch-psychologische Begutachtung durchführen zu lassen. Dies verschaffte ihm weiteren Ärger mit der Fahrerlaubnisbehörde. (Bild: Pixabay CC0)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gewerbeordnung
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
18.5.2021 – Gibt es hundertfach heimliche Vergleiche im Streit um die Betriebsschließungs-Versicherung? Ein Rechtsanwalt behauptet das. Die Branche wolle so systematisch negative Urteile verhindern, sagte er auf einer Fachtagung. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
18.5.2021 – Die Bafin hatte im vergangenen Jahr etwa ein Neuntel mehr Reklamationen über private Krankenversicherer zu bearbeiten als 2019. Welche Anbieter hinsichtlich der Beanstandungen besonders auffallen und wie sich die Marktgrößen schlugen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
14.5.2021 – Weil sie sich beim Aufsetzen eines Passagierflugzeugs eine Rückenverletzung zugezogen hatte, verklagte eine Frau die Fluggesellschaft auf Zahlung von Schadenersatz. Der Fall landete schließlich beim Europäischen Gerichtshof. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
11.5.2021 – Der Digitalversicherer gewinnt einen Mitarbeiter aus der Anfangsphase für den zweiten Chefsessel. Welche Zielsetzung hinter der Neuverpflichtung steht. (Bild: Coya) mehr ...
 
11.5.2021 – Der Krankenversicherer scheitert an seinen unzureichenden Begründungen für Beitragsanpassungen. Wie transparent die Anbieter nun werden müssen. (Bild: ComQuat, CC BY-SA 3.0) mehr ...
 
7.5.2021 – Nach der Ergo und der Hansemerkur kann sich der Bundesverband Finanzdienstleistung weitere Unterstützung aus der Versicherungsbranche sichern. (Bild: AfW) mehr ...
 
5.5.2021 – Die Prognosen aus dem Vorjahr sind eingetroffen: Der Pensionssicherungs-Verein musste 2020 deutlich mehr Ausfälle verkraften. Die Großschäden haben sich mehr als verdoppelt, für 2021 gibt es keine Entwarnung. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...