WERBUNG

Viele Vermittler können sich die Tätigkeit nicht mehr leisten

8.4.2020 – Dass Vermittler sterben, liegt in der Natur, dass Vermittler aufgeben auch. Viele Vermittler können sich die Tätigkeit nicht mehr leisten. Denn man hat ihnen in den Geldbeutel geschaut und war der Meinung, die, die für die deutsche Wirtschaft rund um die Uhr arbeiten, Freude am Beruf haben, Personal einstellen und ordentliche Gehälter zahlen, verdienen zu viel gemessen an den anderen Verdiensten in der Versicherungsbranche.

Vermittler sind Geringverdiener, durch Halbierung der Lebensversicherung-Provision, der „gesechzigstellten” Auszahlungen der Provisionen/ Courtagen. Kein lohnendes Geschäft mehr. Gut wäre es, wenn den Leuten der Bafin auch die Gehälter „gesechzigstellt” ausgezahlt werden würden.

Erich Leicht

Erich.Leicht@erich-leicht.de

zum Artikel: „Das Sterben der Vermittlerbetriebe geht weiter”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung · Maklercourtage · Provision · Versicherungsaufsicht
WERBUNG
WERBUNG
Der Weg zum richtigen Makler-Verwaltungsprogramm

Bei der Kundenbetreuung ist die optimale Unterstüzung durch Software eine große Hilfe. Aber wie finden Sie das System, das schnell, verlässlich sowie passend ist und Sie wirklich erfolgreicher macht? Antworten gibt Sascha Zingler im aktuellen Podcast.

Zusätzlich profitieren Sie von unserem neuen, konzentrierten Podcast-Konzept: In jeder Folge wird nun ein einziges Schwerpunktthema mit all seinen Facetten ausführlich besprochen.

Zu den einzelnen Ausgaben gelangen Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe