WERBUNG

Spekulieren über die Befestigung ist unnütz

31.7.2019 – Man kann sich das Spekulieren über die Befestigung des Smartphones und wie er das Ladekabel in das Smartphone gesteckt hat, sparen, wenn man einfach mal das Urteil liest: Das Ladekabel steckte nämlich schon im Smartphone und damit kann dieses ruhig irgendwo auf dem Beifahrersitz gelegen haben.

Es musste also nur noch das andere Ende des Ladekabels mit der Ladeeinheit verbunden werden, ohne das Smartphone zu bewegen. Die dazu vorgenommene Verbindung des Ladekabels mit der Ladeeinheit ist nun einmal laut Gesetz nicht verboten, egal, wie sehr es ablenkt.

Peter Schramm

info@pkv-gutachter.de

zum Leserbrief: „Ablenkung kann niemand bestreiten”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
ePa · Private Krankenversicherung
WERBUNG
„Amazon steigt ins Versicherungsgeschäft ein.”

Bei dieser Schlagzeile bekommen viele Vermittler Schnappatmung. Denn für sie heißt das: Ich verliere Kunden und Bestand. Wie sich das leicht vermeiden lässt, zeigt die aktuelle Podcast-Folge.

Zusätzlich profitieren Sie von unserem neuen, konzentrierten Podcast-Konzept: In jeder Folge wird nun ein einziges Schwerpunktthema mit all seinen Facetten ausführlich besprochen.

Zu den einzelnen Ausgaben gelangen Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG