Schwere Zeiten für den Verantwortlichen Aktuar

17.8.2020 – Falls der auch für die Festlegung des Rechnungszinses des Lebensversicherers zuständige Verantwortliche Aktuar ohne ausreichende Begründung an dem bisherigen Höchstrechnungszins von 0,9 Prozent festhält, droht ihm die Entlassung. Denn § 141 Absatz 2 Satz 3 VAG bestimmt: „erfüllt der Verantwortliche Aktuar die ihm nach diesem Gesetz obliegenden Aufgaben nicht ordnungsgemäß, so kann die Aufsichtsbehörde verlangen, dass ein anderer Verantwortlicher Aktuar bestellt wird.”

Außerdem kann auch seine berufsständische Vereinigung – die Deutsche Aktuarvereinigung e.V. – gegen ihn ein berufsständisches Disziplinar-Verfahren einleiten, wenn er die Hinweise der Vereinigung zur Notwendigkeit der Absenkung des Rechnungszinses schon ab 2021 nicht ausreichend beachtet hat.

Wenn also verantwortungsbewusste Aktuare bei ihren Lebensversicherern den Rechnungszins ab 2021 auf 0,5 Prozent senken, auch entgegen etwa Vertriebsinteressen des Versicherungsvorstands, könnten sie womöglich seitens ihrer Arbeitgeber darauf verwiesen werden, dass vielleicht mancher andere Verantwortliche Aktuar dies nicht so streng sieht.

Dann eine berufsständische Beschwerde gegen diese Aktuare zu beantragen wäre ein hilfreiches Mittel, zu zeigen, dass solch mangelnde Strenge nicht folgenlos bleiben muss. Und auch die Aufsichtsbehörde könnte zeigen wollen, dass sie kein zahnloser Tiger ist oder nur mit einem folgenlos ignorierbaren Schild an der Tür „Beware of the Leopard!”.

Peter Schramm

info@pkv-gutachter.de

zum Artikel: „Senkung des Höchstrechnungszinses ist vorerst gescheitert”.

WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe

Das VersicherungsJournal finanziert sich überwiegend durch Werbeeinnahmen. Dazu gehört auch, dass für die Bannerwerbung Cookies gesetzt werden. Dafür hoffen wir auf Ihr Verständnis und bitten um Ihre Zustimmung.

Nutzung mit Werbung und Cookies

Ich stimme der Verwendung von Cookies für Webanalyse und personalisierte Werbung (Tracking) zu. Details hierzu finden Sie nachfolgend und in unserer Datenschutzerklärung.

Verarbeitungszwecke

Eine Verarbeitung der auf Ihrem Gerät gespeicherten Informationen wie z.B. Cookies oder persönliche Identifikatoren, IP-Adressen sowie Ihres individuellen Nutzungsverhaltens erfolgt dabei zu den folgenden Zwecken:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
    Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
    Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Hinweise

Mit der Einwilligung stimmen Sie gemäß Art. 49 Abs. 1 DSGVO zu, dass auch Anbieter außerhalb der EU Ihre Daten verarbeiten. In diesem Falle ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Andere als die vorstehend genannten Daten werden mittels Cookies oder ähnlichen Technologien nicht gespeichert.
Im Übrigen setzen wir darauf, mit Leserdaten so sparsam wie möglich umzugehen. So setzen wir zum Beispiel zum Zählen der Seitenzugriffe einen Server ein, auf den nur wir selbst Zugriff haben. Auch das aktive Weitergeben von Namen, Anschriften oder E-Mail-Adressen an Werbetreibende kommt für uns selbstverständlich nicht in Betracht.

Impressum - Datenschutzerklärung