Makler werden sie stets vermitteln

17.1.2022 – Agenten können nur das vermitteln, was ihr Versicherer ihnen zur Vermittlung bietet. Selbst wenn sie Netto-Riester-Renten vermitteln wollten, können sie dies gegebenenfalls mangels Angebot ihres Versicherers nicht und müssen die Frage danach mit Nein beantworten. Oder wenn ihr Versicherer sich noch nicht ausdrücklich gegen Netto-Riester ausgesprochen hat, dann wissen sie nicht, ob sie es vermitteln werden.

WERBUNG

Agenten von Versicherern, die Netto-Riester-Renten anbieten, sind wohl aufgrund ihres Agenturvertrages auch zu entsprechenden Vermittlungen verpflichtet. Wer sich weigert, dem könnte der Agenturvertrag gekündigt werden. Sie werden also Netto-Riester-Renten vermitteln oder wissen es noch nicht, wenn sie es auf die Beschwerde des den Bedarf anmeldenden Kunden beim Vorstand ihres Versicherers ankommen lassen wollen.

Makler indes sind ihren Kunden gegenüber verpflichtet. Dass Kunden einen Bedarf an der zulagengeförderten Riester-Rente haben, wird man aber wohl so sehen müssen. Zumindest bei Geringverdienern sind sie infolge hoher Zulagen bei geringen Eigenbeiträgen besonders bedarfsgerecht, um damit der Absenkung des gesetzlichen Rentenniveaus wie vom Gesetzgeber gewollt gegenzusteuern.

Makler stets und Agenten der Versicherer, die Netto-Riester-Renten anbieten, werden also diese auch vermitteln. Wenn das Geschäft sich auf diese Vermittler und betreffende Anbieter konzentriert, hat dies erhebliche Vorteile. Auf Agenten, die keine Riester-Rente mehr anbieten können, kann verzichtet werden.

Peter Schramm

info@pkv-gutachter.de

zum Artikel: „Riester als Nettopolice vermitteln oder gar nicht?”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Beschwerde · Gewerbeordnung · Nettopolicen · Private Krankenversicherung · Rente · Riester · Vertretervertrag
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
17.1.2022 – Michael Asmus zum Artikel „Riester als Nettopolice vermitteln oder gar nicht?” mehr ...
 
17.1.2022 – Ralf Meyer zum Artikel „Riester als Nettopolice vermitteln oder gar nicht?” mehr ...
 
17.1.2022 – Gabriele Fenner zum Artikel „Riester als Nettopolice vermitteln oder gar nicht?” mehr ...
WERBUNG