Kein Unfall, sondern eine schleichende Vergiftung

9.5.2019 – Wenn es denn nun dem Beamten gelingen sollte, einen Zusammenhang zwischen seinen erlittenen Schädigungen und dem kontaminierten Leitungswasser herzustellen, dann sollte der Träger der Behörde beziehungsweise die durchführende Firma haftungsrechtlich in Anspruch genommen werden können.

WERBUNG

Sie hatten mit ihrem völlig ungeeigneten Zusatz das Trinkwasser verschmutzt und die Gesundheitsschäden billigend in Kauf genommen. Es ist eben kein Unfall, sondern eine schleichende Vergiftung.

Uwe Rabbe

uwe.rabbe@online.de

zum Artikel: „Der Beamte und das fragwürdige Trinkwasser”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gesundheitsreform
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
WERBUNG